Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler begeistern in Bremerhaven

26.05.2008
Bundesbildungsministerin Schavan ehrt Jugend forscht Sieger 2008

Die Sieger des 43. Bundeswettbewerbs von Jugend forscht stehen fest. Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan zeichnete heute Deutschlands beste Jungforscherinnen und Jungforscher in der Stadthalle Bremerhaven aus. "Jugend forscht ist eines der herausragenden Instrumente zur Nachwuchs- und Talentförderung in Deutschland", sagte Schavan, die die Spitzenleistungen der Finalisten würdigte. Der Bundeswettbewerb 2008 wurde gemeinsam von der Stiftung Jugend forscht e. V. und den Unternehmensverbänden im Lande Bremen e.V. ausgerichtet.

Über den Preis des Bundespräsidenten für eine außergewöhnliche Arbeit konnte sich Anja Adler (19) aus Sachsen-Anhalt freuen. Beim Finale präsentierte sie einen neuartigen Pflanzendünger. Basis ist das vulkanische Mineral Porphyr, ein kostengünstiges Abfallprodukt aus dem Tagebau. Den Preis der Bundeskanzlerin für die originellste Arbeit gewannen Tobias Kaufmann (15), Luca Banszerus (16) und Michael Schmitz (16) aus Nordrhein-Westfalen. Den drei Jungforschern gelang es, im Schullabor Graphen herzustellen - dieses nur ein Atom dünne Material ist ein vielversprechender Grundstoff für die Nanotechnologie von morgen.

Jannes Gladrow (19), Michael Noll (17) und Dominik Hangleiter (18) aus Niedersachsen wurden mit dem Preis der Bundesministerin für Bildung und Forschung für die beste interdisziplinäre Arbeit ausgezeichnet. Die drei nutzen sogenannte Spiropyrane - Moleküle, deren chemische Bindungen sich durch Licht umkehrbar verändern lassen - als Datenspeicher. Ihr Vorteil: Sie haben eine größere Speicherkapazität als eine DVD und sind immer wieder neu zu beschreiben.

... mehr zu:
»Nachwuchswissenschaft

Im Fachgebiet Arbeitswelt siegten Dominik Rupp (18) und Bernhard Strobl (21) aus Bayern. Die Auszubildenden präsentierten einen innovativen Steckschlüsseleinsatz zum Schneiden von Außengewinden. Ihr originelles Werkzeug beeindruckt durch die professionelle, nahezu serienreife Umsetzung. Lisa Schowe (17) und Anja Massolle (16) aus Nordrhein-Westfalen untersuchten die Unterbrechung des Fotosynthesekreislaufs von Pflanzen infolge schädlicher Umwelteinflüsse. Je größer diese sind, desto mehr absorbierte Lichtenergie wird in Form von Fluoreszenz, einem kurzem Leuchten, wieder abgeben. Die Schülerinnen erhielten den 1. Preis in Biologie.

Die Chemie-Siegerin Maria Hoyer (18) aus Bayern entwickelte ein eigenes Instrument zur Durchführung der Fluoreszenzpolarisation - ein hocheffizientes biochemisches Messverfahren, mit dem sich das Verhalten von Farbstoffmolekülen analysieren lässt. Timo Stein (17) und Christopher Förster (20) aus Berlin gelang es mit einfachsten Mitteln, die kosmische Hintergrundstrahlung nachzuweisen, die als Beleg der Urknalltheorie gilt. Sie errangen den 1. Preis in Geo- und Raumwissenschaften.

Jessica Fintzen (19), Malte Lackmann (17) und Andreas Decker (19) aus Schleswig-Holstein siegten in Mathematik/Informatik mit ihrer Arbeit über die "Ford-Kreise" - Kreise verschiedener Größe, die sich berühren, aber niemals überschneiden. Der Bundessieger in Physik, David Wittkowski (17) aus Nordrhein-Westfalen, analysierte die verschiedenartigen Muster, die Flüssigkeiten auf rotierenden Oberflächen bilden. In Technik überzeugte Thomas Nesch (19) aus Baden-Württemberg die Jury. Der Auszubildende konstruierte einen neuartigen Sensor, der bereits den Verlust kleinster flüssiger Substanzen etwa beim Lackieren von Karosserien erkennt.

Der Preis der Kultusministerkonferenz "Jugend forscht Schule 2008"
ging an das Katharinen-Gymnasium Ingolstadt.
Die Preisträger und Fotos aller Teilnehmer gibt es unter "Projekte & Teilnehmer" auf www.jugend-forscht.de im Internet.

Dr. Daniel Giese | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.jugend-forscht.de

Weitere Berichte zu: Nachwuchswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Evolution: Warum Huftiere im Neogen größer wurden

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

DFKI auf der CeBIT 2017

27.02.2017 | CeBIT 2017

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten