Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wittener Studenten beweisen Marketing-Kreativität

16.05.2008
Team der Universität Witten/Herdecke gewinnt Innovationspreis beim nationalen Finale des L´Oreal Brandstorm Wettbewerbs
Die Studenten der Universität Witten/Herdecke Julian Kricheldorff, Stefan Winkler und Benjamin Wüstenhagen haben im nationalen Finale des L´Oreal Brandstorm Wettbewerbs mit Ihrer Produktidee des "se bronzer intrinsèque"

den "Sonderpreis für innovative Produktkonzeption" gewonnen.

Die drei entwickelten einen Businessplan für ihre Produktidee eines möglichen Selbstbräuners, der von einem Dermatologen unter die Haut gespritzt würde. Dort könnte er bis zu drei Jahre lang für die gewünschte Bräune "von innen" sorgen.

"Eine vergleichbare Methode wird bereits in der Empfängnisverhütung eingesetzt", erklärt der Medizin-Student Julian Kricheldorff, von dem die eigentliche Idee stammt. Drumherum entwarfen die drei eine Marketing- und Kommunikationsstrategie. Obwohl die Idee bei der Jury und dem Publikum großen Anklag fand, mussten sich die drei Studenten in der Hauptwertung einem Team aus Reutlingen geschlagen geben.

In der Vorbereitung erhielten die Wittener Unterstützung durch die von L´Oreal beauftragten Agenturen "Opus-D" und EuroRSCG". "Das ist schon bemerkenswert, das gibt es bei keinem vergleichbarem Wettbewerb, dass Studenten die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit professionellen Werbeagenturen haben", ordnet Benjamin Wüstenhagen die Lernchance für sich und sein Team ein. Stefan Winkler dazu: "Der Wettbewerb war eine super Erfahrung! Wir konnten unsere Ideen verwirklichen und wurden dabei von L´Oreal und vielen Studenten und Professoren unserer Uni unterstützt."

Der L´Oreal Brandstorm Wettbewerb bietet Studenten aus 32 Ländern die Chance, den Weltmarktführer für Kosmetikprodukte kennenzulernen. Die Gewinner der nationalen Ausscheidungen können im internationalen Finale in Paris Reisen im Wert von bis zu 10.000 € gewinnen. Bisher hatte noch kein deutsches Team auf internationaler Ebene die Nase vorn. Den nationalen Wettbewerb haben Wittener Studenten bereits zweimal gewonnen.

Weitere Informationen bei Stefan Winkler, 0163/698 1665

Bernd Frye | Uni Witten/Herdecke
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung