Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gezielte Hilfe für Frauen

06.05.2008
JLU fördert fünf Wissenschaftlerinnen im Rahmen des Pilotprojekts "ProProfessur"

Fünf hoch qualifizierte junge Wissenschaftlerinnen werden an der Justus-Liebig-Universität auf ihrem beruflichen Weg zusätzlich gefördert. Die JLU beteiligt sich am Pilotprojekt ProProfessur der Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt.

Das Projekt unterstützt gezielt Postdocs, Habilitandinnen, Juniorprofessorinnen und habilitierte Wissenschaftlerinnen aller Fächer, die sich für eine Professur oder Führungsposition in der Wissenschaft qualifizieren wollen.

Präsident und Frauenbeauftragte der JLU ermöglichten die Beteiligung der Universität Gießen: der Präsident stellte die nötigen Mittel in Höhe von insgesamt 25.000 Euro zur Verfügung, die Frauenbeauftragte informierte die universitären Einrichtungen. Die Resonanz war positiv: neun hoch qualifizierte Frauen bewarben sich im April für die Aufnahme in das Programm; fünf wurden ausgewählt. Diese fünf Wissenschaftlerinnen aus den Fächern Recht, Sport, Mathematik, Biologie und Veterinärmedizin erhalten nun eine 18-monatige hochkarätige Förderung.

... mehr zu:
»JLU

ProProfessur verbindet Mentoring, Intensivtrainingsphasen und strategische Netzwerkbildung, um die ausgewählten Wissenschaftlerinnen auf ihrem Weg zur Professur zu fördern. Mit Hilfe erfahrener Professorinnen und Professoren, die für das Mentoring zur Verfügung stehen, können die Teilnehmerinnen ihre individuelle Karriereplanung angehen. In den Intensivtrainings werden Schlüsselkompetenzen in Forschung und Hochschulmanagement gestärkt und weiterentwickelt.

Auch Diskussionsrunden und Network-Dinner mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sind Teil des Programms. ProProfessur greift ein Thema auf, das eine aktuelle Herausforderung für deutsche Hochschulen darstellt. Denn trotz hervorragender Qualifikationen sind Wissenschaftlerinnen in Führungspositionen nach wie vor stark unterrepräsentiert. Im Rahmen des anstehenden Generationenwechsels und des härter werdenden Wettbewerbs ist es deshalb besonders wichtig, mehr Frauen auf Professuren zu berufen. Mit ihrer Teilnahme am Pilotprojekt ProProfessur hat die JLU einen Schritt in diese Richtung getan.

Kontakt:
Marion Oberschelp
Frauenbeauftragte der JLU Gießen
Ludwigstraße 23
35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12050
E-Mail: marion.oberschelp@uni-giessen.de

Charlotte Brückner-Ihl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de

Weitere Berichte zu: JLU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung