Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiles Wettkampfsystem Mobota bei NUK-Businessplan-Wettbewerb prämiert

25.04.2008
Das Vermarktungskonzept für das mobile Outdoor Trainings- und Wettkampfsystem Mobota überzeugte die Jury des NUK-Businessplan-Wettbewerbs 2008.

Ausgewählt unter 66 Bewerbern wurde die Geschäftsidee der Mobota-Erfinder Hahnen und Wirsam, Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts FIT, und ihrem Gründungspartner Ex-Radprofi Raphael Schweda mit einem der drei Hauptpreise prämiert.

Bei der Prämierungsfeier präsentierten die zwölf Nominees den 120 Gästen ihr Unternehmenskonzept in einem so genannten Elevator Pitch, also Verkaufsgesprächen im dreiminütigen Schnelldurchgang. Den drei Hauptpreisträgern winken nun 10.000 Euro Prämie in der dritten Runde, in der die Plausibilität der Finanzplanung bewertet wird.

Die geplante Ausgründung um das vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in Kooperation mit dem Zentrum für Softwarekonzepte Aachen (ZfS) entwickelte Mobota-System kombiniert eine Software für GPS-fähige Mobiltelefone mit einem Community-Portal für Social Networking unter Freiluft-Athleten. Mobota unterstützt bei der Navigation in unbekanntem Terrain und ermöglicht es, virtuelle Wettkämpfe gegen sich selber oder einen Gegner aus dem Community-Portal auszurichten.

Das Mobota-System informiert dabei über die eigene "Position" im Verhältnis zu den anderen Sportlern, gibt etwa den Vorsprung oder Rückstand in Zeit und Entfernung an. Es entsteht ein virtueller Wettkampf, bei denen die Starter zu einem beliebigen Zeitpunkt antreten können. Das Portal unterstützt Sportler beim Knüpfen von sozialen Netzwerken, bei der Trainingsplanung, bei der Organisation von Wettkämpfen und erlaubt den Austausch von interessanten Trainingsstrecken.

"Wir sind von unserer Idee absolut überzeugt", kommentiert Hahnen. "Die technologischen Rahmenbedingungen sind ideal. Die Verbreitung handlicher GPS-fähiger Geräte, sei es Handy oder PDA, steigt und ist mittlerweile beinahe Standard. Die Entwicklung der Satellitennavigation und die einfache Verfügbarkeit von Online-Luftbildkarten in immer besserer Qualität machen unsere Plattform sehr zukunftssicher."

Auch bei Finanzplanung habe man schon seine "Hausaufgaben" gemacht, so Wirsam: "Unsere Kernzielgruppe zusammengesetzt aus Wettkampf- und Gelegenheitssportlern umfasst rund 7 Mio. Kunden - allein in Deutschland. Es wird eine Gratis- sowie eine kostenpflichtige Premium-Version als Abonnement geben und mittels gezielt geschalteter Werbung werden zusätzliche Einnahmen generiert." Daneben soll auch eine kostenpflichtige Trainingsberatung und -planung angeboten werden.

Auch im Business-to-Business Bereich stecken laut Schweda große Potentiale. Mögliche Kunden seien beispielsweise Leistungssportverbände, Sporteventveranstalter, Hersteller elektronischer Sportgeräte oder bereits bestehende Touristik-, Sport- und Streckenportale, die Mobota in ihr Portfolio aufnehmen wollen.

Kontakt:

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de/projects/kooperationssysteme/mobota.html

Weitere Berichte zu: NUK-Businessplan-Wettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik