Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höchste Auszeichnung im Bereich Virtual Reality für Forscher der Bauhaus-Universität Weimar

22.04.2008
Der Virtual Reality Technical Achievement Award des IEEE Visualization and Graphics Technical Committee wurde dieses Jahr Prof. Dr. Bernd Fröhlich, Inhaber der Professur Systeme der Virtuellen Realität an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar, verliehen.

Mit der weltweit höchsten Auszeichnung im Bereich Virtual und Augmented Reality würdigt die Jury die Forschungsarbeit des deutschen Wissenschaftlers auf den Gebieten der 3D-Interfaces und der 3D-Display-Technologie. Der Preis wurde auf der IEEE Virtual Reality Konferenz in Reno, USA, Anfang März verliehen und nun offiziell verkündet.

Mit dem Virtual Reality Technical Achievement Award ehrt die Jury herausragende Forschungsarbeit, deren Ergebnisse und Entwicklungen wesentliche Impulse für den Bereich der Virtuellen und Erweiterten Realität darstellen. Der Preisträger Prof. Dr. Bernd Fröhlich arbeitet seit 15 Jahren auf dem Gebiet der 3D-Schnittstellen und der 3D-Display-Technologie sowie an schnellen Darstellungsverfahren für komplexe 3D-Szenarien und im Bereich der Visualisierung großer Datensätze. Seit 2001 ist er Inhaber der Professur für Systeme der Virtuellen Realität an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität, der ersten deutschen Professur mit Fokus auf den Bereich der Virtuellen Realität. Zu den aktuellen Projekten seiner Arbeitsgruppe zählen u. a. die Eingabegeräte "Groovepad" und "Globefish" sowie Mehrbenutzer-3D-Display-Technologie, die im Rahmen des aktuellen EU-Projekts IMVIS weiterentwickelt wird. Weitere Forschungsthemen der Professur sind unter http://www.uni-weimar.de/cms/medien/vr/research.html zu finden.

Prof. Fröhlich lehrt im Studiengang Mediensysteme an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar. Der akkreditierte und international anerkannte Bachelor- und Master-Studiengang Mediensysteme fokussiert auf die informationstechnischen Herausforderungen digitaler Medien in der modernen Informationsgesellschaft. Die Schwerpunkte der Forschung und Lehre liegen in den Bereichen Informationsvisualisierung, innovative Display-Technologie, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Virtual und Augmented Reality, 3D-Modellierung und Animation, computergestütztes kooperatives Arbeiten, Web-Technologien, Intelligente Informationssysteme, Mediensicherheit, Wahrnehmungspsychologie und höhere Mathematik für Medienanwendungen. Diese Gebiete werden durch Themen aus den Bereichen Medienkultur, Mediengestaltung und Medienmanagement der Fakultät Medien ergänzt. Die Absolventinnen und Absolventen erwerben mit diesem Studium die theoretischen und praktischen Fähigkeiten zur Konzeption und Realisierung komplexer Software- und Hardwaresysteme für digitale Medien. Die Vorlesungen des Studiengangs orientieren sich an der aktuellen Forschung im Bereich der Informationstechnologie für digitale Medien. Durch intensive Projektarbeit in kleinen Gruppen werden die Inhalte aus den Vorlesungen durch die Entwicklung anspruchsvoller interaktiver Systeme vertieft, die jährlich zum mediengang der Fakultät Medien Mitte Juli gezeigt werden.

... mehr zu:
»Mediensystem
Kontakt
Bauhaus-Universität Weimar
Prof. Dr. Bernd Fröhlich
Professur Systeme der Virtuellen Realität
Tel.: +49 3643 - 58 3732
E-Mail: bernd.froehlich@medien.uni-weimar.de
Bei Rückfragen steht Ihnen auch Dana Horch, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fakultät Medien, telefonisch unter 0 36 43/58 37 06 oder per E-Mail unter dana.horch@medien.uni-weimar.de jederzeit gerne zur Verfügung.

Dr. Michael Eckardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-weimar.de/medien
http://www.ieee.org
http://vgtc.org/wpmu/techcom/vgtc-awards/technical-achievement-awards

Weitere Berichte zu: Mediensystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten