Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Erfinder denken nachhaltig - Preisverleihung der Quelle InnovationsStiftung

16.04.2008
Was haben ein handbetriebener Quirl, essbarer Kleber und Geschirr aus Beton gemeinsam? All diese Erfindungen und weitere erhielten in der Berliner Kalkscheune den Innovationspreis 2008 der Quelle InnovationsStiftung, der in diesem Jahr unter dem Motto "Nachhaltigkeit" stand.

Nadine Meisel wurde für "Quirlix" und "6pack-cooler" ausgezeichnet. Isabel Wagner erhielt den Innovationspreis für drei Klebeprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Alexa Lixfeld bekam einen Anerkennungspreis für ihre Beton-Rezeptur "Creacrete". Erstmals vergab die Stiftung auch einen Sonderpreis für funktionelle Mode.

Gewonnen hat Julia Spelten, die eine Kollektion mit integrierten Solarzellen entworfen hat. Susanne Wilmking und Jeffrey Dalton belegten mit einer multifunktionalen Kapuzenjacke den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte Susanne Meyer-Götz mit einem neuartigen Kopfschmuck. Sabine Christiansen moderierte die Preisverleihung.

"Das Thema Nachhaltigkeit ist heute kaum mehr wegzudenken. Die Verwendung nachwachsender Rohstoffe, der Verzicht auf umweltschädliche Inhaltsstoffe sowie der Einsatz alternativer En-ergiequellen werden immer wichtiger. Diesen Trend haben deutsche Erfinder längst erkannt", so Marc Sommer, Vorstand der Arcandor AG und Vorsitzender des Stiftungsrats der Quelle Innovations-Stiftung.
Die Nutzung alternativer Energiequellen liegt auch Maria Hamprecht
(32) aus Odenthal am Herzen. Sie überzeugte den Stiftungsrat mit der Entwicklung ihrer "Solarleuchte sw°", die abends das Licht abgibt, das sie tagsüber speichert.
... mehr zu:
»Rohstoff

Isabel Wagner (24) aus Lübeck wurde für die Entwicklung von drei essbaren Klebern aus nachwachsenden Rohstoffen wie Milchreis oder Schokolade prämiert. Auch Nadine Meisel (30) aus Grafenau erfand umweltfreundliche Produkte: sie erhielt den Innovationspreis für ihren handbetriebenen, batterielosen Quirlstab "Quirlix" und den "6pack-cooler", der Getränke ohne Strom und Batterien kühlt. Alexa Lixfeld (36) aus Hamburg erhielt einen Anerkennungspreis für ihre neuartige Beton-Rezeptur "Creacrete", mit der filigrane Produkte wie zum Beispiel Küchengeschirr hergestellt werden können.

Der Wettbewerb für funktionelle Mode, der unter Modedesign-Studenten und Jungdesignern ausgeschrieben wurde, soll jungen Kreativen die Möglichkeit geben, ihr schöpferisches Potential unter Beweis zu stellen. Den ersten Platz belegte Julia Spelten (26) aus Hamburg. Ihre Kollektion "JJ Soleil" ist mit großen, integrierten Solarzellen versehen. Mithilfe der gespeicherten Sonnenenergie können Handy, Laptop oder MP3-Player betrieben werden.

Susanne Wilmking (44) aus Berg und Jeffrey Dalton (47) aus Ventura, Kalifornien, gewannen mit ihrem "Hip Slung Hoodie", einer Kapuzenjacke, die auch als modisches Accessoire um die Hüften getragen werden kann, den zweiten Platz. Auf Platz drei befindet sich Susanne Meyer-Götz (31) aus Berlin. Ihre innovative Kopfbedeckung CHAPEAU kann auf mindestens zehn unterschiedliche Arten getragen werden.

Marc Sommer über den Sonderpreis: "Mode sollte nicht nur schön, sondern auch praktisch sein und dem Träger einen zusätzlichen Nutzen bieten", erklärt Marc Sommer, Vorsitzender des Stiftungsrats und Vorstand der Arcandor AG. "Bei der Auswahl der Gewinner ging es uns vor allem um die Funktionalität der Kleidungsstücke und den Einsatz neuer, innovativer Materialien."

Über die Quelle InnovationsInitiative

Ziel der Quelle InnovationsInitiative, die seit 2004 besteht, ist es, Einzelerfinder zu fördern, die Erfindermentalität zu stärken und damit Verantwortung für den Standort Deutschland zu übernehmen. Die Quelle InnovationsStiftung prämiert einmal im Jahr besonders gelungene, alltagstaugliche Erfindungen mit Preisen, die mit bis zu 20.000 Euro dotiert sind. Die InnovationsPartner GmbH berät private Erfinder. Das Institut für Warenprüfung (IfW) testet die Erfindungen und unterstützt deren Weiterentwicklung. Seit der Gründung gingen bei der Initiative über 4.100 Anmeldungen ein, 811 Erfinder erhielten Hilfestellung von der Initiative. 35 Erfinder wurden vom Stiftungsrat für ihre Ideen ausgezeichnet.

Manuela Proske | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.quelle.com

Weitere Berichte zu: Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise