Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5 Jahre kreative Ideenschmiede für Satellitennavigation

12.02.2008
Zum Start des 5. European Satellite Navigation Competition veranstaltet die Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen am 18./19. Februar eine Kick-Off-Konferenz mit hochkarätigen Fachvorträgen, Workshops und einem internationalen Business Matching.

Mitte Februar treffen sich im Starnberger Hotel Vierjahreszeiten Experten, Wirtschaftsförderer und Start-Ups aus 11 internationalen Partnerregionen zu einer zweitägigen Konferenz rund um das Thema Unternehmensgründung im Sektor Satellitennavigation. Eröffnet wird die Konferenz von Herrn Karl Schumacher, Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, dem Executive Director der European GNSS Supervisory Authority (GSA), Herrn Pedro Pedreira, dem Programmdirektor Weltraum beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt(DLR), Herrn Dr. Hubert Reile, und dem Initiator des Wettbewerbs und der Kick-Off Veranstaltung, Herrn Thorsten Rudolph.

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Ausschreibungen der neuen Spezialpreise und die Vorstellung der neuen Partnerregionen dieses renommierten Ideenwettbewerbs. Vorträge zu den Themen Patentmanagement, Zertifizierung, Inkubation und Finanzierung runden das Programm ab.

Success Stories und Zukunftsvisionen

... mehr zu:
»GSA »Satellit »Satellitennavigation

Was im Jahr 2004 im Freistaat Bayern angeschoben wurde, ist innerhalb der letzten Jahre zu einem globalen Netzwerk für High-Tech Regionen und internationale Fachexperten gereift. Das Netzwerk orientiert sich stark an den Bedürfnissen der Industrie und unterstützt mit seinen Partnerregionen die rasche Umsetzung der zahlreichen Produkt- und Serviceinnovationen der letzten Jahre. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der European Space Agency (ESA) und erstmalig auch durch die European GNSS Supervisory Authority (GSA). Damit wird der Wettbewerb nicht nur zu einer Gesamt-Europäischen Veranstaltung, sondern öffnet erstmalig auch mit der Teilnahme von Taiwan und Australien die Türen für den internationalen Markt.

Mit der steigenden Zahl an Partnerregionen ist auch das Netzwerk an internationalen Experten aus Industrie und Forschung von 17 im Jahr 2004 auf 77 in 2007 angestiegen. Um das Potential dieses wachsenden Kompetenz- und Innovationsnetzwerks noch stärker auszuschöpfen bietet die erste ESNC Kick-Off Konferenz den Gewinnern, Finalisten und sonstigen Teilnehmern der vergangenen 4 Wettbewerbe eine weitere Chance ihre Geschäftsideen vorzustellen und den Partner-Regionen neue Impulse für Ihre Inkubations-Aktivitäten. Darüber hinaus werden einige Gewinner der Vorjahre den aktuellen Status ihrer Projekte präsentieren – darunter die niederländische Firma iOpener, die kürzlich Venture Capital in Höhe von 4,1 Millionen € für die Umsetzung ihres „Real-Time Racing“-Games erhalten hat oder die bayerische superWise Technologies AG, die erst im Oktober 2007 als Finalist nominiert wurde und bereits zum Kick-Off ein funktionsfähiges Labormuster des „Eye-Phones“ vorstellen kann.

Thematische Fokussierung und internationales Engagement

Der Schwerpunkt der Kick-Off Konferenz liegt auf der Vorstellung der neuen thematisch fokussierten Spezialpreise, die im letzten Jahr erstmals eingeführt wurden, um die Sponsoren des Wettbewerbs inhaltlich stärker einzubinden. Bereits im ersten Jahr nutzte über die Hälfte aller Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Ideen zusätzlich zur regionalen Bewertung, auch für einen der Spezialpreise einzureichen. 2008 wird das Konzept mit Aufgabenstellungen der European GNSS Supervisory Authority (GSA), der European Space Agency (ESA), dem Industrial Technology Research Institute (ITRI) aus Taiwan, dem DHL Innovation Center und T-Systems fortgeführt. In jeweils 2-stündigen Workshops werden die Themen gemeinsam mit den Sponsoren während der Kick-Off Konferenz erörtert. Der ESA geht es dabei vor allem um Ideen, die sich schnell und nachhaltig verwirklichen lassen. Die GSA ist auf der Suche nach viel versprechenden Lösungen, die auf die spezifischen Funktionalitäten und Eigenschaften von EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) abzielen. Das ITRI wird die beste Idee auszeichnen, die die genaue Positionsbestimmung und das präzise Zeitsignal von Galileo in ein Gaming-Konzept integriert. T-Systems und DHL suchen gemeinsam nach Möglichkeiten zur Optimierung des Frachtvolumens von Auslieferungsfahrzeugen im Logistikbereich.

Das aktuelle Programm steht unter www.galileo-masters.com/kickoff zum Download zur Verfügung.

Für Akkreditierungen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen
Ulrike Daniels
Tel.: 08152-9099047
daniels@anwendungszentrum.de
Daten und Fakten zum „European Satellite Navigation Competition“
Der European Satellite Navigation Competition ist ein internationaler Ideenwettbewerb, der die besten Ideen für Anwendungsinnovationen im Bereich Satellitennavigation auszeichnet. Er wird seit 2004 von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen und der SYSTEMS ausgerichtet und richtet sich an Firmen, Unternehmer, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Privatpersonen. Angefangen mit 3 Partnerregionen findet der Wettbewerb in diesem Jahr bereits in 11 Europäischen High-Tech-Regionen statt: Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Nizza / Sophia Antipolis, Prag, Südholland, Madrid und Großbritannien, sowie den neuen Regionen Queensland / Australien, Taipei / Taiwan und Nordrhein-Westfalen.

Der Ideenwettbewerb soll die Zusammenarbeit dieser Regionen auf internationaler Ebene weiter verstärken, insbesondere was die Entwicklung von Anwendungen und Dienstleistungen betrifft, die das europäische Satellitennavigationssystem Galileo ermöglichen wird. Der European Satellite Navigation Competition steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und wird durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterstützt.

Anwendungsideen rund um das Thema Satellitennavigation können jedes Jahr vom 1. Mai bis 31.Juli im Internet unter www.galileo-masters.com eingereicht werden.

Ulrike Daniels | Anwendungszentrum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.galileo-masters.com
http://www.galileo-masters.com/kickoff

Weitere Berichte zu: GSA Satellit Satellitennavigation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie