Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ars legendi-Preis 2008 geht nach Bremerhaven und München

31.03.2008
Stifterverband und HRK zeichnen exzellente Hochschullehre aus

Den Ars legendi-Preis 2008 in den Wirtschaftswissenschaften erhalten Prof. Dr. Michael Vogel von der Hochschule Bremerhaven und Prof. Dr. Joachim Winter von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Beide Hochschullehrer werden dafür geehrt, dass sie innovative und studierendenzentrierte Lehrkonzepte entwickelt, umgesetzt und in ihren Hochschulen nachhaltig verankert haben.

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vergibt den mit 50.000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Der Preis wird jährlich in wechselnden Disziplinen verliehen, nach Medizin und Rechtswissenschaften nun in den Wirtschaftswissenschaften. Die Expertenjury aus Wirtschaftswissenschaftlern, Hochschuldidaktikern und Studierenden kürte die Sieger aus 28 Bewerbungen.

"Stifterverband und HRK verstehen diese Auszeichnung als Signal dafür, dass erstklassige Lehre für die Hochschulen ebenso wichtig ist wie Spitzenleistungen in der Forschung und deshalb die gleiche Anerkennung verdient", sagte Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes.

"Die Preisträger zeigen, wie es sowohl in eher kleinen und spezialisierten Studiengängen wie auch in großen Studienbereichen möglich ist, das aktive Lernen der Studierenden in den Mittelpunkt zu stellen", sagte der Vorsitzende der Jury, HRK-Vizepräsident Prof. Dr. Wilfried Müller.

Zur Auswahl der Preisträger sagte Müller: "Prof. Dr. Michael Vogel hat seit 2003 den Studiengang Cruise Industry Management an der Hochschule Bremerhaven entscheidend weiterentwickelt und ihm zu großer nationaler Anerkennung verholfen. Seine Lehre zeichnet sich durch eine ungewöhnlich breite Methodenvielfalt aus, gerade auch bei der Vermittlung von Schlüsselkompetenzen. Seine Konzepte und Erfahrungen stellt er Hochschule und Fachöffentlichkeit in Publikationen zur Verfügung.

Prof. Dr. Joachim Winter hat seit 2004 an der Ludwig-Maximilians-Universität München ein Lehrprogramm aufgebaut, das auch in sehr großen Pflichtveranstaltungen mit mehreren Hundert Studierenden die Teilnehmer zum aktiven Lernen anhält und die Vermittlung von Wissen immer mit der reflektierten und problemorientierten Anwendung verknüpft. Seine Lehre verbindet stets Theorie und Empirie, aber auch gesellschaftliche und politische Aspekte mit volkswirtschaftlichen Themen. Als Studiendekan und in der Begleitung studienbeitragsfinanzierter Projekte zur Verbesserung der Lehre fördert er das studierendenzentrierte Studium an seiner Fakultät."

Die feierliche Verleihung des Ars legendi-Preises 2008 findet im Rahmen der HRK-Jahresversammlung am 21. April in Jena statt.

Weitere Informationen zu den Preisträgern sowie deren Fotos finden Sie auf den HRK-Internetseiten (www.hrk.de).

Ansprechpartner:
Michael Sonnabend,
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel. 0201/8401-181; michael.sonnabend@
Susanne Schilden,
Hochschulrektorenkonferenz
Tel. 0228/887-152; presse@hrk.de
Weitere Informationen:
http://www.http://www.hrk.de/de/download/dateien/Ars_legendi_2008_-_Lebenslaeufe_der_Preistraeger.pdf
http://www.http://www.hrk.de/de/download/dateien/Vogel1.jpg
http://www.http://www.hrk.de/de/download/dateien/Winter_Bild_LMU_2004-12-15_3.JPG

Susanne Schilden | idw
Weitere Informationen:
http://www.hrk.de

Weitere Berichte zu: Stifterverband Wirtschaftswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie