Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DELO erhält Bayerischen Qualitätspreis

05.03.2008
DELO Industrie Klebstoffe wurde gestern mit dem Bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Die begehrte Auszeichnung geht jährlich an Unternehmen in Bayern, die herausragende Leistungen bei Qualitätsstrategien und Qualitätsmanagement aufweisen.

Eine fachkundige Jury bewertete insgesamt zehn Kategorien wie Qualitätsstrategie, Qualität in Forschung und Entwicklung, Qualität in der Produktion, aber auch Qualitätsimage im Markt. „DELO hat uns durch eine umfassende Qualitätsstrategie überzeugt: ausführliche Einführungstests, ständige Überprüfung und konsequente Weiterentwicklung garantieren Spitzenprodukte.


Logo Bayerischer Qualitätspreis


In der Münchner Residenz wurde am 4. März der Bayerische Qualitätspreis verliehen. Sieger in der Kategorie „Industrie“ ist das Windacher Unternehmen DELO Industrie Klebstoffe. Staatssekretär Markus Sackmann (rechts) und Professor Horst Wildemann (links) überreichten den DELO-Geschäftsführern, Sabine und Dr. Wolf-Dietrich Herold (Mitte) den Preis

Neu entwickelte einzigartige Produkte bilden dabei einen wesentlichen Anteil am jährlichen Gesamtumsatz“, so Laudator Professor Horst Wildemann, Lehrstuhl für Betriebswirtschaft an der TU München, anlässlich der Preisverleihung am 4. März 2008 in der Residenz München. „Darüber hinaus wurde der Bau des neuen Firmengebäudes auf Grundlage aktuellster Qualitätsmanagementprinzipien erstellt“. Erst im September 2007 hatte der Hersteller von industriellen Klebstoffen das neue Firmengebäude in Windach komplett bezogen: Auf einer Fläche von 25.000 m² sind hochmoderne Entwicklungslaboratorien, Produktion und Lager sowie Verwaltungsgebäude zu finden. „Qualität ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren für die bayerische Wirtschaft. Unsere Unternehmen müssen deshalb den Wettbewerbern immer den entscheidenden Schritt voraus sein“, betonte Markus Sackmann, Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium, bei der Verleihung.

„ Wir freuen uns ganz besonders über diese begehrte Auszeichnung, denn wir leben Qualität aktiv“, so Dr. Wolf-Dietrich Herold, Geschäftsführer von DELO Industrie Klebstoffe. „Unseren Schwerpunkt setzen wir auf qualitativ hochwertige Produkte für schnelle Fertigungsprozesse und konsequente Kundenorientierung. All unsere Produkte werden einer ausführlichen Qualitätskontrolle unterzogen, bevor sie unser Haus verlassen – das ist ein echter Wettbewerbsvorteil für uns“. DELO-Klebstoffe finden sich in verschiedensten Anwendungen in High-Tech-Branchen, wie etwa in der Kommunikationselektronik oder in der Chipkartenindustrie – so steckt in jedem 2. Handy und in 3 von 4 Smart Cards weltweit DELO-Klebstoff.

Die Auswahl für den Qualitätspreis, der 1993 ins Leben gerufen wurde, erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren: Unternehmen müssen zunächst von einem Expertengremium oder den bayerischen Kammern und Verbänden vorgeschlagen werden. Nach der anschließenden Selbstbewertung der Unternehmen werden sie im Rahmen eines Audits vor Ort überprüft, bevor sie dem Bayerischen Staatsministerium zur Auswahl vorgestellt werden.

Über DELO:
DELO ist ein führender Hersteller von Industrieklebstoffen bei München mit über 200 Mitarbeitern. Das Unternehmen bietet maßgeschneiderte Spezialklebstoffe für Anwendungen in speziellen Branchen – von der Elektronik bis hin zur Chipkarten- und Automobilzulieferindustrie sowie in der Glasverarbeitung im Innenbereich und in der Kunststoffverarbeitung. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Bosch, DaimlerChrysler, Festo, Infineon, NXP (früher: Philips) und Siemens. Im Geschäftsjahr 2007/2008 (zum 31. März 2008) wird DELO einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro erwirtschaften. DELO verfügt über ein Netz weltweiter Vertretungen und Vertriebspartner.
Pressekontakt:
Jennifer Bader
DELO Industrie Klebstoffe
DELO-Allee 1, D-86949 Windach
Telefon +49 8193 9900-212
Telefax +49 8193 9900-5212
E-Mail jennifer.bader@DELO.de

Jennifer Bader | DELO
Weitere Informationen:
http://www.DELO.de

Weitere Berichte zu: Qualitätsstrategie Staatsministerium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie