Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb "Kompetenznetz 2008": Herausragende Innovationsnetze ausgezeichnet

08.02.2008
Parlamentarischer Staatssekretär Schauerte: "Gemeinsame Strategien von Wirtschaft und Wissenschaft zeichnen starke Cluster aus."

2008 der Initiative "Kompetenznetze Deutschland" in Berlin drei Innovationsnetze ausgezeichnet, die einen herausragenden Service für ihre Netzwerkpartner anbieten. Der Wettbewerb "Kompetenznetz 2008", der mit insgesamt 35.000 € dotiert ist, wurde in diesem Jahr erstmals ausgerichtet.

20 Kompetenznetze beteiligten sich mit spezifischen Aktivitäten und Leistungen, die weit über die übliche Netzwerkarbeit und Kooperation hinausgehen. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative Netzwerkservices zu identifizieren, die als Vorbild oder Impuls für andere Mitgliedsnetzwerke dienen können.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung, Hartmut Schauerte, hierzu: "Die innovativen Dienste der Preisträger zeigen, wie vorteilhaft Netzwerkarbeit für die Unternehmen ist. Gründerberatung, Aus- und Weiterbildung sowie gemeinsames Herangehen an das Thema Fachkräftebedarf leisten einen entscheidenden Beitrag, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Die Kompetenznetze bieten mit ihren vielseitigen, unternehmens- und einrichtungsübergreifenden Leistungen einen vorzeigbaren Mehrwert durch die Kooperation."

Dr. Arend Oetker, Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft betonte in seiner Rede die hohe Bedeutung von Clustern für die Innovationsfähigkeit Deutschlands. Die über 200 Teilnehmer an der Jahrestagung zeigten in den Vorträgen und Workshops konkrete Chancen auf, die von einer stärkeren Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ausgelöst werden. Gute Netzwerkarbeit und daraus resultierende Effizienzsteigerungen für die Akteure wurden an Beispielen wie Kooperationen des Maschinenbaus, Internationalisierung von Netzen, intensiverer Technologietransfer sowie gemeinsame Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen erläutert.

Die Initiative "Kompetenznetze Deutschland" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vereint aktuell 117 innovative Netzwerke, in denen sich über 7000 Unternehmen und Dienstleister sowie über 1600 Forschungseinrichtungen engagieren. Die Mitgliedschaft gilt als "Gütesiegel" aufgrund hoher Anforderungen hinsichtlich Innovationskraft, Wertschöpfungspotenzial sowie Qualität und Intensität der Zusammenarbeit.

Folgende drei Preisträger wurden vom wissenschaftlichen Beirat der Initiative unter Vorsitz von Prof. Dr. Jörg Sydow ausgewählt:

1. Preis: Kompetenznetz "bwcon" - Baden-Württemberg: Connected e.V: bwcon stellt mit seinem Programm "Coach & Connect"ein Management-Coaching speziell für junge Technologieunternehmen bereit. Mit diesem innovativen Ansatz organisiert die Geschäftsstelle alle notwendigen Beratungsservices und vermittelt professionelle Mentoren aus den Reihen der Netzwerkmitglieder.

2. Preis: Kompetenznetz WIN - Werkstoffinnovationsnetz Nordbayern: Das Netzwerk hat ein speziell auf die Kunststoffverarbeitung abgestelltes Weiterbildungskonzept mit "Qualifizierung zum Prozesskoordinator Kunststoff" entwickelt. Der Service zielt darauf ab, Fachkräfte aus verschiedenen Mitgliedsunternehmen auszubilden und dabei die unterschiedlichen Unternehmens- und Arbeitskulturen sowie Fachsprachen, wie sie besonders an den Schnittstellen der Wertschöpfungsketten auftreten, zu berücksichtigen.

3. Preis: Kompetenznetz car e.V. Aachen - competencecenter automotive region Aachen: Der Service "Eine Bewerbung - 60 Empfänger" ist eine hochwertige unternehmensübergreifende Personaldienstleistung im Netzwerkverbund. Der Vorteil besteht darin, dass Bewerbungen nicht nur weiterverteilt, sondern zunächst geprüft, qualifiziert und dann gezielt den potenziellen Netzwerkmitglieder mit konkretem Bedarf zugeleitet werden.

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetze.de
http://www.bmwi.de

Weitere Berichte zu: Innovationsnetz Kompetenznetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen