Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb "Kompetenznetz 2008": Herausragende Innovationsnetze ausgezeichnet

08.02.2008
Parlamentarischer Staatssekretär Schauerte: "Gemeinsame Strategien von Wirtschaft und Wissenschaft zeichnen starke Cluster aus."

2008 der Initiative "Kompetenznetze Deutschland" in Berlin drei Innovationsnetze ausgezeichnet, die einen herausragenden Service für ihre Netzwerkpartner anbieten. Der Wettbewerb "Kompetenznetz 2008", der mit insgesamt 35.000 € dotiert ist, wurde in diesem Jahr erstmals ausgerichtet.

20 Kompetenznetze beteiligten sich mit spezifischen Aktivitäten und Leistungen, die weit über die übliche Netzwerkarbeit und Kooperation hinausgehen. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative Netzwerkservices zu identifizieren, die als Vorbild oder Impuls für andere Mitgliedsnetzwerke dienen können.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung, Hartmut Schauerte, hierzu: "Die innovativen Dienste der Preisträger zeigen, wie vorteilhaft Netzwerkarbeit für die Unternehmen ist. Gründerberatung, Aus- und Weiterbildung sowie gemeinsames Herangehen an das Thema Fachkräftebedarf leisten einen entscheidenden Beitrag, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Die Kompetenznetze bieten mit ihren vielseitigen, unternehmens- und einrichtungsübergreifenden Leistungen einen vorzeigbaren Mehrwert durch die Kooperation."

Dr. Arend Oetker, Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft betonte in seiner Rede die hohe Bedeutung von Clustern für die Innovationsfähigkeit Deutschlands. Die über 200 Teilnehmer an der Jahrestagung zeigten in den Vorträgen und Workshops konkrete Chancen auf, die von einer stärkeren Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ausgelöst werden. Gute Netzwerkarbeit und daraus resultierende Effizienzsteigerungen für die Akteure wurden an Beispielen wie Kooperationen des Maschinenbaus, Internationalisierung von Netzen, intensiverer Technologietransfer sowie gemeinsame Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen erläutert.

Die Initiative "Kompetenznetze Deutschland" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vereint aktuell 117 innovative Netzwerke, in denen sich über 7000 Unternehmen und Dienstleister sowie über 1600 Forschungseinrichtungen engagieren. Die Mitgliedschaft gilt als "Gütesiegel" aufgrund hoher Anforderungen hinsichtlich Innovationskraft, Wertschöpfungspotenzial sowie Qualität und Intensität der Zusammenarbeit.

Folgende drei Preisträger wurden vom wissenschaftlichen Beirat der Initiative unter Vorsitz von Prof. Dr. Jörg Sydow ausgewählt:

1. Preis: Kompetenznetz "bwcon" - Baden-Württemberg: Connected e.V: bwcon stellt mit seinem Programm "Coach & Connect"ein Management-Coaching speziell für junge Technologieunternehmen bereit. Mit diesem innovativen Ansatz organisiert die Geschäftsstelle alle notwendigen Beratungsservices und vermittelt professionelle Mentoren aus den Reihen der Netzwerkmitglieder.

2. Preis: Kompetenznetz WIN - Werkstoffinnovationsnetz Nordbayern: Das Netzwerk hat ein speziell auf die Kunststoffverarbeitung abgestelltes Weiterbildungskonzept mit "Qualifizierung zum Prozesskoordinator Kunststoff" entwickelt. Der Service zielt darauf ab, Fachkräfte aus verschiedenen Mitgliedsunternehmen auszubilden und dabei die unterschiedlichen Unternehmens- und Arbeitskulturen sowie Fachsprachen, wie sie besonders an den Schnittstellen der Wertschöpfungsketten auftreten, zu berücksichtigen.

3. Preis: Kompetenznetz car e.V. Aachen - competencecenter automotive region Aachen: Der Service "Eine Bewerbung - 60 Empfänger" ist eine hochwertige unternehmensübergreifende Personaldienstleistung im Netzwerkverbund. Der Vorteil besteht darin, dass Bewerbungen nicht nur weiterverteilt, sondern zunächst geprüft, qualifiziert und dann gezielt den potenziellen Netzwerkmitglieder mit konkretem Bedarf zugeleitet werden.

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetze.de
http://www.bmwi.de

Weitere Berichte zu: Innovationsnetz Kompetenznetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik