Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die besten Grundlagenforscher Thüringens

08.02.2008
Professoren Benndorf und Ristow von der Universität Jena erhalten Thüringer Forschungspreis / Öffentlicher Festakt am 14. Februar um 13.30 Uhr in der Universitäts-Aula

Zwei Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena werden am 14. Februar mit dem Thüringer Forschungspreis 2007 ausgezeichnet. Prof. Dr. Klaus Benndorf und Prof. Dr. Michael Ristow erhalten den Preis im Bereich Grundlagenforschung aus den Händen von Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel. Zur feierlichen Preisverleihung um 13.30 Uhr in der Aula der Universität Jena (Fürstengraben 1) ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Molekulare Steuerung von Proteinen

Prof. Dr. Klaus Benndorf wird mit dem Thüringer Forschungspreis 2007 für seine Arbeit zum Thema "Molekulare Steuerung von Proteinen. Das Schaltverhalten von Ionenkanälen" ausgezeichnet. "Im Kern geht es um die Wechselwirkung von Eiweißmolekülen in der Membran von Zellen - sogenannten Rezeptoren - mit bestimmten Signalmolekülen", erläutert Prof. Benndorf. Dieses Forschungsthema liefere wichtige Informationen für das generelle Verständnis zwischen Eiweiß- und Signalmolekülen. "Es handelt sich um ein universelles Prinzip, das in jeder lebenden Zelle vielfach vorkommt", sagt der Direktor des Instituts für Physiologie. So beruht auch die Wirkung von Hormonen oder Medikamenten darauf, dass sie passgenau an Rezeptoren binden und erst dadurch ihre Wirkung entfalten. "Das Verständnis dieser Vorgänge ist für die medizinische Forschung somit von großer Bedeutung", weiß Benndorf, der derzeit auch Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Jena ist.

... mehr zu:
»Forschungspreis »ROS

Über die Auszeichnung freue er sich sehr, schließlich sei eine "solche öffentliche Anerkennung für einen Grundlagenforscher ein eher seltenes Ereignis." Die habe er nicht zuletzt der Arbeit seines hervorragenden, hoch motivierten Teams zu verdanken. "Der Thüringer Forschungspreis wird für uns ein wichtiger Impuls für die weitere wissenschaftliche Arbeit sein", so Benndorf.

Steigerung der Lebenserwartung durch oxidativen Stress

Ebenfalls für ein Grundlagenthema wird Prof. Dr. Michael Ristow mit dem Thüringer Forschungspreis 2007 geehrt. Der Inhaber des Lehrstuhls für Humanernährung der Jenaer Universität erhält die Auszeichnung für seine Untersuchungen zum Thema "Steigerung der Lebenserwartung durch oxidativen Stress". Im Mittelpunkt dabei stehen "reaktive Sauerstoff-Spezies" (engl.: reactive oxygen species, ROS). Diese sind bislang vor allem als Zellgifte bekannt, die für Alterungsprozesse verantwortlich gemacht werden und als Auslöser zahlreicher Krankheiten wie Arteriosklerose, Krebs oder Alzheimer gelten. Doch dieses einseitige Bild der schädlichen ROS muss revidiert werden. Wie Prof. Ristow und sein Team an dem Modellorganismus "Caenorhabditis elegans" zeigen konnte, verlängert oxidativer Stress und das damit verbundene Vorkommen von ROS die Lebenserwartung dieses Fadenwurms. "Umgekehrt verkürzt die Einnahme von bestimmten Vitaminen und Antioxidantien, die die Entstehung von ROS verhindern, die Lebensspanne der Tiere", so Ristow.

Auch wenn abzuwarten bleibt, ob sich diese Ergebnisse direkt auf den Menschen übertragen lassen, könnten sie auch für die Ernährung von Menschen weit reichende Konsequenzen haben. "Diesem Thema wollen wir uns künftig intensiv widmen", kündigt Ristow an. "Der Forschungspreis ist dafür sicherlich eine gute Motivation." Dass er nach gerade einmal drei Jahren an der Jenaer Universität bereits mit einem solchen Preis geehrt werde, sei auch auf die sehr guten Forschungsbedingungen zurückzuführen, die die Universität ihm und seinem Team biete.

Mit dem Thüringer Forschungspreis zeichnet der Freistaat seit 1995 Wissenschaftler für herausragende Forschungs- und Entwicklungsleistungen aus. Er ist mit insgesamt 21.000 Euro dotiert. Den Preis für Angewandte Forschung erhält in diesem Jahr eine Forschergruppe vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik Jena für ihre Arbeit zum Thema "Komponenten und Systeme für die EUV-Lithographie bei 13,5 nm".

Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Benndorf
Institut für Physiologie II der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Kollegiengasse 9, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 934350
E-Mail: klaus.benndorf[at]mti.uni-jena.de
Prof. Dr. Michael Ristow
Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dornburger Str. 29, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 949630
E-Mail: michael.ristow[at]mristow.org

Ute Schönfelder | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Forschungspreis ROS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten