Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. schreibt zum zweiten Mal Preis für Publikumsjournalisten aus

28.01.2008
Früherkennung und Lebenssituation Betroffener in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken
Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. (DVMB) zeichnet zum zweiten Mal Publikumsjournalisten aus, die durch kreative Arbeiten mit außergewöhnlicher Qualität dazu beitragen, die Erkrankung Morbus Bechterew in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Der Preis soll Journalisten zur Auseinandersetzung mit der Krankheit anregen und eine breite Zielgruppe über Symptome und die oftmals beeinträchtigte Lebenssituation Betroffener aufklären.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2008. Akzeptiert werden Beiträge, die zwischen dem 1. Juli 2007 und dem 30. Juni 2008 in deutschen, öffentlich zugänglichen Medien erschienen sind.

Der Publikumsjournalistenpreis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und wird mit je 2.500 Euro in den Bereichen Print/Online-Medien sowie Hörfunk/Fernsehen vergeben. Die Beiträge können einerseits einen persönlichen Blickwinkel haben und sich mit dem Leben Betroffener sowie den Auswirkungen der Krankheit auf ihre "normale" Lebensführung befassen, oder aber Fortschritte in der medizinischen Forschung und Therapie darstellen. Besonderen Wert wird auf sorgfältig recherchierte Beiträge gelegt, die sich dem Thema allgemeinverständlich aber dennoch informativ widmen.

Eingereicht werden können unabhängige Berichte, Reportagen oder Kommentare aus Printmedien, dem Hörfunk oder Fernsehen sowie anderen elektronischen Medien. Die in Druck- oder Onlinemedien erschienenen Beiträge dürfen eine Mindestlänge von 2.000 Zeichen nicht unterschreiten. TV- und Hörfunkbeiträge werden ab einer Länge von 90 Sekunden akzeptiert. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury bestehend aus Experten, Betroffenen und Journalisten. Die Preisträger werden im August 2008 informiert. Die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew ist Initiator und Stifter des Preises und wird diesen im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) im September 2008 in Berlin verleihen. Der Geschäftsbereich Immunologie der Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden, unterstützt dieses Projekt durch die Bereitstellung des Preisgeldes.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie im Internet unter www.bechterew.de. Bewerbungen sind schriftlich und vollständig an die Geschäftsstelle der DVMB einzureichen.

Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. (DVMB)
Bundesverband
Kennwort: Journalistenpreis
Metzgergasse 16
97421 Schweinfurt
Hintergrundinformation Morbus Bechterew
Morbus Bechterew ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die vor allem die Wirbelsäule befällt und dort zu Versteifungen und Deformationen führt. Im Gegensatz zu vielen anderen rheumatischen Erkrankungen tritt Morbus Bechterew vor allem bei jungen Erwachsenen auf. Gewöhnlich beginnt die Erkrankung bereits vor dem 35. Lebensjahr. Morbus Bechterew ist gerade in den frühen Stadien schwierig zu diagnostizieren und ist daher eine der am häufigsten übersehenen Ursachen für chronische Rückenschmerzen bei jungen Erwachsenen.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bechterew.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Internationale Standards für Hörgeräteversorgung - DFG fördert neues Oldenburger Forschungsprojekt
01.03.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik