Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WDR mit zwölf Nomininierungen beim Adolf-Grimme-Preis 2008

24.01.2008
Der WDR geht mit zwölf Produktionen um den diesjährigen Adolf-Grimme-Preis ins Rennen.

Zu den Nominierungen zählt der Film "Contergan". Der ARD-Zweiteiler erzählt die Geschichte des Contergan-Skandals der 1960er Jahre und sorgte bereits im Vorfeld für Aufsehen und Diskussionen (Regie Adolf Winkelmann, Produzent Michael Souvignier, Redaktion Katja De Bock).

Mit "Guten Morgen, Herr Grothe" (Regie Lars Kraume, Produktion Heike Richter-Karst, Redaktion Barbara Buhl) darf sich in der Wettbewerbskategorie Fiktion ein weiterer WDR-Film Hoffnung auf den vom deutschen Volkshochschulverband gestifteten Grimme-Preis machen. Die Geschichte spiegelt den Alltag des Berliner Hauptschullehrers Michael Grothe mit all seinen Tücken und Problemen wider.

Wie es sich anfühlt, den begehrten Grimme-Preis in den Händen zu halten, durfte Olli Dittrich 2005 schon einmal auskosten. Auch in diesem Jahr zählt der außergewöhnliche Wochenrückblick "Dittsche - Das wirklich wahre Leben" in der Kategorie Unterhaltung wieder zu den Auserwählten (Redaktion Franziska Schmela). Das gilt auch für den ersten fürs Fernsehen produzierten "Poetry Slam" (Redaktion Klaus Michael Heinz). Am späten Sonntagabend messen sich wöchentlich im WDR Fernsehen fünf junge Teilnehmer - ein europaweit einzigartiger TV-Dichterwettstreit.

Ebenfalls auf der Liste der Nominierten: Das WDR-Magazin "Sport Inside" (Redaktion Ulrich Loke, Reiner Lefeber, Steffen Simon). Die Sendung blickt hinter die Kulissen des Sports und zählt mit dem Beitrag "Ein Mann hört zu" von Renate Günther-Greene aus der WDR-Sendereihe "Menschen hautnah" (Redaktion Enno Hungerland) zu den sieben Kandidaten im Bereich Information und Unterhaltung. Als Gemeinschaftsproduktion sind in dieser Kategorie "Die Macht, die Gier und der Größenwahn" von Hubert Seipel (Redaktion Jürgen Thebrath/WDR, Christoph Mestmacher/NDR,), "Metrosounds - Bukarest" von Thomas Schmitt und Lars Albaum (Produzent Gerd Haag, Anahita Nazemi, Redaktion Sabine Rollberg), die Dokumentation über die Frauen-Fußball-WM "Die besten Frauen der Welt" (Regie Britta Becker, Produzent Sönke Wortmann und Tom Spieß/Shark TV in Co-Produktion mit dem WDR, Redaktion Jutta Krug und WDR mediagroup, Redaktion Elke Kimmlinger und Markéta Polednová), "Luise - eine deutsche Muslima"
von Beatrix Schwehm (Redaktion Sylvia Nagel/NDR und Enno
Hungerland/WDR/Arte) sowie die vierteilige ARD-Sendereihe "Die Entscheidung" (Redaktion Ulrike Schweitzer) nominiert.
Auch in diesem Jahr vergibt die Jury einen Sonderpreis.
Ausgezeichnet wird die Leistung von Franka Potente und Frank Griebe.
Beide überzeugten mit der Konzeption, der Idee und der Bildgestaltung des Films "Der die Tollkirsche ausgräbt", ebenfalls einer Gemeinschaftsproduktion von Arte und WDR (Redaktion Barbara Buhl).

Die Preise werden am 4. April 2008 zum 44. Mal die Adolf-Grimme-Preise verliehen.

Annette Metzinger | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.wdr.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe
23.06.2017 | Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

nachricht Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb
22.06.2017 | AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Zukunftstechnologie 3D-Druck: Raubkopien mit sicherem Lizenzmanagement verhindern

23.06.2017 | Informationstechnologie

Virologen der Saar-Uni entdecken neuen Mechanismus, der die Hautkrebs-Entstehung begünstigt

23.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Schimpansen belohnen Gefälligkeiten

23.06.2017 | Biowissenschaften Chemie