Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ernst-Jung-Preis für Medizin 2008 geht an den Kölner Nephrologen Prof. Dr. med. Thomas Benzing

07.01.2008
Aus der Begründung der Jung-Stiftung zur Preisverleihung: "Das Auftreten eines Eiweißverlustes über die Nieren ist nicht nur mit einem Funktionsverlust dieser Organe verbunden, sondern führt bei erkrankten Patienten zu einer deutlich gesteigerten Sterblichkeit.

Erkenntnisse der letzten zehn Jahre haben gezeigt, dass eine besondere Zellpopulation im glomerulären Filter, die s. g. Podozyten, eine wichtige Rolle bei der normalen Funktion und bei der Entstehung der Proteinurie* haben. Der Nephrologe** Thomas Benzing hat sich mit den molekularen Mechanismen der Integrität der Filtrationsbarriere und den Fehlfunktionen einiger Moleküle und der damit auftretenden Proteinurie befaßt.

Er hat gezeigt, dass die Interaktion bestimmter Proteine erforderlich ist, damit Nieren normal funktionieren bzw. er hat deren Rolle bei der Entstehung der Proteinurie charakterisiert. Thomas Benzing hat damit einen wesentlichen Beitrag für das Verständnis der Funktion des glomerulären Filters und die Entstehung der Proteinurie geleistet und die Basis für zukünftige Therapiekonzepte entwickelt."

Prof. Dr. med. Thomas Benzing, Direktor der Klinik IV für Innere Medizin der Uniklinik Köln, teilt sich den mit 300.000 Euro dotierten Preis zu gleichen Teilen mit dem Freiburger Nephrologen Prof. Dr. med. Gerd Walz und Prof. Dr. rer. nat. Thomas Tuschl von der Rockefeller University, New York.
... mehr zu:
»Nephrologe »Niere »Nierenerkrankung

Benzing und Walz untersuchen seit Jahren molekular-genetische Grundlagen von Nierenerkrankungen. Der neue genetische Ansatz des Kölner Nierenspezialisten Professor Benzing und seines Teams bringt heute bahnbrechende Erkenntnisse darüber, wie der Nierenfilter und seine 1 Million Nierenkörperchen (die Glomeruli) funktionieren.

Der Ernst-Jung-Preis für Medizin ist einer der renommiertesten Medizinpreise Deutschlands, auf der Liste der Preisträger stehen auch Nobelpreisträger. Erst einmal ging der Preis nach Köln, der Biochemiker Prof. Stoffel von der Uniklinik erhielt ihn 1990. Mit den Professoren Benzing und Walz erhielten zum ersten Mal Nephrologen den Ernst-Jung-Preis.

Am 9. Januar finden Pressekonferenz und Festakt zur Preisverleihung in Hamburg statt.

* Unter einer Proteinurie (Eiweißharnen) versteht man das Vorhandensein von mehr als 150 mg Eiweiß in einem Liter Harn, ein schwerwiegendes Zeichen für eine Nierenerkrankung.

** Die Nephrologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit der Diagnostik und der nichtchirurgischen Therapie von Nierenerkrankungen befasst.

Für Rückfragen:
Prof. Dr. med. Thomas Benzing
Tel.: 0221 478 4483
Email: thomas.benzing@uk-koeln.de
Sina Vogt
Leiterin Stabsstelle Kommunikation
Uniklinik Köln
Tel.: 0221 478 5548
Email: pressestelle@uk-koeln.de
Zur Pressekonferenz und Preisverleihung: Ernst-Jung-Stiftung
Tel.: 040 880 80 51
Jung-stiftung@t-online.de

Sina Vogt | idw
Weitere Informationen:
http://www.jung-stiftung.de

Weitere Berichte zu: Nephrologe Niere Nierenerkrankung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung