Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mechanischer Arm ist Japans Roboter des Jahres

21.12.2007
Industrieroboter sticht zwölf Konkurrenten aus

Gestern, Donnerstag, wurde in Toko der japanische "Robot of the Year Award" vergeben. Dabei hat ein relativ unscheinbar aussehender robotischer Arm der Firma Fanuc dank seiner guten Anwendbarkeit in den Bereichen der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie das Rennen gemacht. Er hat damit insgesamt zwölf Konkurrenten ausgestochen.

Fanucs Roboterarm M-430iA kann in Verbindung mit einem optischen Tracking-System bis zu 120 Gegenstände pro Minute zielgenau von einem Fließband nehmen. Der Arm ist beständig gegen Reinigungsmittel, muss dank Kunststoff-Gelenken nicht geölt werden und hat alle Kabel intern verlegt. Damit ist er besonders für Arbeitsbereiche geeignet, die hohe Sauberkeit erfordern, wie in der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie. Beim Wettbewerb wurde ein System mit zwei Armen vorgeführt, das zur Demonstration Blöcke in Verpackungen geschlichtet hat. Doch auch in der Praxis ist der Arm bereits bewährt, wurde er doch schon im September 2006 von Fanuc vorgestellt und ist jetzt seit über einem Jahr weltweit im Vertrieb.

Zur Wahl standen auch der LEGO Mindstorms NXT, ein Bausatz zum Basteln von Robotern. Was auf den ersten Blick als Spielzeug erscheinen mag, kommt international im Schulunterricht zum Einsatz. Im Rahmen der First Lego League http://www.firstlegoleague.org finden regelmäßig nationale und internationale Wettbewerbe für Schüler statt. Ein anderes Ausbildungsgerät stammt von Fain Medical http://www.fain-biomedical.com . Mit dem transparenten Endovascular Surgery Simulator "EVE" werden Chirurgen im Umgang mit Kathetern und anderen endovaskulären Geräten für moderne Operationsmethoden geschult.

... mehr zu:
»Pharmaindustrie

Die weiteren Kandidaten waren etwa ein ferngesteuerter Feuerlösch-Roboter, der ideal für urbane Anwendung geeignet ist und bereits von der Tokioter Feuerwehr eingesetzt wird, Fujitsus HOAP (Humanoid for Open Architecture Platform) zur Entwicklung von Software-Algorithmen sowie ein robotisches Kuriersystem für Blutproben der Firma Matsushita. Der "Robot of the Year Award" wurde 2006 vom japanischen Ministry of Economy, Trade and Industry geschaffen. Ziel ist, im Bereich Robotik herausragende Entwicklungen zu würdigen, Forschung und Entwicklung zu fördern und die Nachfrage nach entsprechenden Produkten zu steigern.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.robotaward.jp
http://www.fanuc.co.jp

Weitere Berichte zu: Pharmaindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie