Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BearingPoint kürt Sieger des europäischen Wettbewerbs be.project

20.06.2011
Studententeam der niederländischen TU Delft gewinnt 30.000 Euro für das Projekt "Eternal Sun"

Der europäische Sieger des be.project Wettbewerbs der Management- und Technologieberatung BearingPoint ( www.bearingpointconsulting.com ) steht fest.

Eine Studentengruppe der Technischen Universität Delft, Niederlande, überzeugte die Jury mit ihrem Projekt "Eternal Sun". Kern der Idee ist die Produktion von Simulatoren, die die Leistungsfähigkeit von Sonnenkollektoren prüfen können. Das Team sammelte mit seiner Idee bereits erste Produktionserfahrungen und erzielte internationale Aufmerksamkeit.

Das Projekt wird mit einem Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro gefördert. Darüber hinaus wird BearingPoint das Team bei der Umsetzung von Eternal Sun unterstützen. "Wir sind sehr stolz, diese Auszeichnung und die Unterstützung von BearingPoint für unser Konzept gewonnen zu haben", sagt Stefan Roest, Student an der Technischen Universität Delft und Mitbegründer von Eternal Sun. "Die Kompetenz und Projekterfahrung des Beratungsunternehmens ist eine große Chance, unsere Idee in eine erfolgreiche Firma überführen zu können."

Der europäische be.project Wettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals an Universitäten und Hochschulen in Deutschland, Belgien/Niederlande, der Schweiz und Frankreich ausgeschrieben. Gesucht waren innovative Projektideen.

Nationale Gewinner erhalten 15.000 Euro

90 Teams von rund 40 Universitäten und Hochschulen hatten ihre Ideen eingereicht. In jedem teilnehmenden Land wurde ein lokales Gewinnerprojekt ermittelt, das mit je 15.000 Euro Preisgeld gefördert und ebenfalls in der Umsetzung von BearingPoint unterstützt wird:

- Deutschland / "Verbesserung der ländlichen
Gesundheitsversorgung": Auf Grundlage von Erfahrungsberichten
und Workshops sollen Lösungsansätze gefunden werden, um
medizinische Versorgungslücken auf dem Land zu schließen, die
durch demografischen Wandel und Urbanisierung entstanden sind.
- Frankreich / "Panacea": Das Projekt soll Chemo- oder
Strahlentherapiepatienten helfen, Nebenwirkungen dieser
Behandlungen durch eine spezialisierte Versorgung zu mildern,
die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.
- Schweiz / "Aiducation International": Das soziale Projekt gibt
jungen Talenten in Entwicklungsländern die Möglichkeit einer
gezielten Förderung und des Zugangs zu einer höheren Bildung.
"Alle vier Finalisten haben herausragende Ideen entwickelt. Die professionelle Art der Präsentation und das langjährige Engagement der Studenten für ihre Projekte hat uns als Jury sehr beeindruckt", sagt Michael Donat, HR Director bei BearingPoint und Vorsitzender der Jury. "Es freut uns sehr, wenn wir durch den Wettbewerb junge Menschen bei der Realisierung innovativer Ideen unterstützen und in die Zukunft begleiten können."
Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.beproject-europe.com sowie
www.facebook.com/pages/Beproject-by-BearingPoint/168020689894262
verfügbar. Bildmaterial kann bei Wiebke Hinz angefordert werden.
Über BearingPoint
BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services bei der Lösung ihrer dringendsten und wichtigsten Aufgaben. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden definieren BearingPoint-Berater anspruchsvolle Ziele und entwickeln Lösungen, Prozesse und Systeme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies bildet die Grundlage für einen außerordentlichen Beitrag zum Geschäftserfolg - und eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit. Seit der Übernahme durch seine Partner im Rahmen eines Management Buy-Out ist BearingPoint eine unabhängige Unternehmensberatung, die Unternehmertum sowie Management- und Technologiekompetenz auf einzigartige Weise vereint. Das Unternehmen beschäftigt rund 3.200 Mitarbeiter in 14 europäischen Ländern. Das Unternehmen hat europäische Wurzeln, agiert aber global.
Pressekontakt:
Pressekontakt BearingPoint
Wiebke Hinz
Manager Communications
Tel. +49 69 13022 5991
wiebke.hinz@bearingpointconsulting.com

Wiebke Hinz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bearingpointconsulting.com

Weitere Berichte zu: BearingPoint Eternal Sun Technologieberatung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie