Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayreuther Geowissenschaftler erhält "ERC Advanced Grant" des Europäischen Forschungsrats

22.10.2008
Dr. Dan Frost, Wissenschaftler am Bayerischen Geoinstitut (BGI) der Universität Bayreuth, erhält einen "ERC Advanced Grant" des Europäischen Forschungsrats. Sein Projekt "Deep Earth Elastic Properties and a Universal Pressure Scale" wird dazu beitragen, dass seismische Daten mit einer bisher nicht gekannten Präzision interpretiert werden können. Daraus werden sich neue Erkenntnisse über Prozesse im Erdinneren gewinnen lassen.

Großer Erfolg für die geowissenschaftliche Hochdruck- und Hochtemperaturforschung in Bayreuth: Dr. Dan Frost, Wissenschaftler am Bayerischen Geoinstitut (BGI) der Universität Bayreuth, gehört zu den Siegern im europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb um die "ERC Advanced Grants" des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC).

Mit diesen hochdotierten Preisen zeichnet der ERC herausragende Forscherpersönlichkeiten aus, die in den letzten zehn Jahren ausgezeichnete wissenschaftliche Beiträge in ihrem Fach geleistet haben und für besonders vielversprechende Projekte den erforderlichen Freiraum erhalten sollen. Dabei werden insbesondere grundlagenorientierte Forschungsvorhaben gefördert. Für sein Projekt "Deep Earth Elastic Properties and a Universal Pressure Scale" erhält Dr. Dan Frost für die nächsten 5 Jahre eine Fördersumme von insgesamt 2 Mio. Euro.

Dr. Dan Frost befasst sich in seinen Forschungsarbeiten mit physikalisch-chemischen Zuständen und Prozessen im Erdinneren, insbesondere im Erdmantel, der sich unterhalb der Erdkruste in einer Tiefe von ca. 40 bis zu 2.900 km erstreckt. Seine Untersuchungen zielen darauf ab, Antworten auf grundlegende Fragen bezüglich des Ursprungs von Vulkanismus, Erdbeben und tektonischen Prozessen zu ermöglichen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse über das Erdinnere stützen sich insbesondere auf die Messung von Geschwindigkeiten, mit denen Schallwellen durch die Schichten des Erdinneren übertragen werden. Um aus diesen Messdaten Rückschlüsse auf Temperaturen und mineralische Strukturen im Erdmantel gewinnen zu können, sind technisch anspruchsvolle Simulationen im Labor erforderlich. Von besonderer Bedeutung ist dabei die sog. "diamond anvil cell", eine Forschungsapparatur, in der Gesteinsproben zwischen zwei gegenüber liegenden Diamanten unter hohem Druck eingespannt werden. In den Laboratorien des Bayerischen Geoinstituts werden Mineralien extrem hohen Drücken bis zu 1.000.000 atm und Temperaturen bis zu 4.000 Grad Celsius ausgesetzt, so dass die experimentellen Simulationen den Echt-Bedingungen im Erdmantel sehr nahekommen. Dabei werden die Eigenschaften und Verhaltensweisen dieser Einkristall-Mineralien in Beziehung gesetzt zu der Geschwindigkeit, mit der im Labor erzeugte Schallwellen durch sie hindurch geleitet werden. Vor allem die elastischen Eigenschaften von Gesteinen im Erdinneren lassen sich auf diese Weise präzise bestimmen.

In diesem Zusammenhang wird Dr. Dan Frost ein neuartiges Verfahren entwickeln, das es erstmals ermöglicht, extrem hohe Drücke temperaturunabhängig zu messen. Dieses Verfahren erlaubt die Festlegung einer neuen, universell anwendbaren Skala für Druckmessungen. Es beruht auf der Kombination zweier Messmethoden, die in der Mineralphysik bisher unabhängig voneinander eingesetzt wurden, der Brillouin-Spektroskopie und der Einzelkristall-Röntgen-Diffraktion. "Auf diese Weise", so erläutert Dr. Frost, "können wir zuverlässig den im Labor gemessenen Druck zur Tiefe im Erdmantel in Beziehung setzen und eine Fülle seismischer Daten mit einer bisher nicht gekannten Präzision interpretieren. Daraus lassen sich neue Erkenntnisse über die Bedingungen und Prozesse gewinnen, die sich im Erdinneren abspielen und indirekt die Lebensbedingungen auf der Erde beeinflussen."

Dr. Dan Frost (37) ist seit 1998 am Bayerischen Geoinstitut, einer Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtung der Universität Bayreuth, tätig. Nach seinem Bachelorexamen an der University of London promovierte er an der University of Bristol mit einer Arbeit zur Hochdruck- und Hochtemperaturforschung; 1996 folgte ein zweijähriger Forschungsaufenthalt als Postdoc am Geophysical Laboratory der Carnegie Institution of Washington. Dr. Dan Frost ist Träger der James B. Macelwane-Medaille der American Geophysical Union und der Max Hey-Medaille der Mineralogical Society of Great Britain and Ireland.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dr. Dan Frost
Bayerisches Geoinstitut (BGI)
Universität Bayreuth
D-95440 Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 55-3737
E-Mail: dan.frost@uni-bayreuth.de

Christian Wißler | idw
Weitere Informationen:
http://www.bgi.uni-bayreuth.de
http://erc.europa.eu
http://www.uni-bayreuth.de/forschungseinrichtungen/schwerpunkte/hdht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics