Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Babelsberger Medienpreise 2010: Die Nominierten stehen fest.

01.09.2010
Drei Jurys haben in den letzten Tagen an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ die besten Beiträge für die Babelsberger Medienpreise ausgewählt, im 15. Vergabejahr gibt es erstmals auch einen Schauspielpreis.

Im Rahmen der Babelsberger Medienpreise werden folgende vier Preise vergeben: der Förderpreis für den besten Absolventenfilm (Spielfilm), der Förderpreis für den besten Absolventenfilm (Dokumentarfilm), der Erich Kästner-Fernsehpreis, der sich mit Frau Bundesministerin Dr. Kristina Schröder einer prominenten Patin erfreut, und der Schauspielpreis.

Die Preise im Bereich Spielfilm und Erich Kästner-Fernsehpreis werden von der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten GWFF München gestiftet und im Bereich Dokumentarfilm vom Rundfunk Berlin-Brandenburg – RBB. Der Schauspielpreis wird dieses Jahr zum ersten Mal vergeben und kommt von der Polyphon Berlin mbH. Die Preise werden von den Stiftern zusammen mit der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ vergeben.

Die Auswahl für den Förderpreises für den besten Absolventenfilm (Spielfilm) – dotiert mit 18.000 € - trafen Anna Barbara Kurek (Schauspielerin), Steffi Ackermann (Produzentin) und Jeannette Eggert (Filmemacherin). Aus den zahlreichen Einsendungen nominierten sie die besten drei besten Absolventenfilme:

• "Lebendkontrolle" (Regie: Florian Schewe), Abschlussfilm an der HFF „Konrad Wolf“
• "Am anderen Ende" (Regie: Philipp Döring), Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg

• "Dürä" (Regie: Quinn Reimann und Rolf Lang), Abschlussfilm an der Züricher Hochschule der Künste

Außerdem waren diese Juroren für die Nominierung des Schauspielpreises - dotiert mit 7.000 € - zuständig und trafen folgende Wahl:
• Gerdy Zint - "Lebendkontrolle"
• Ursula Werner - "Am anderen Ende"
• Fabian Hinrichs - "Schwerkraft"
Die Nominierungen für den Förderpreis für den besten Absolventenfilm (Dokumentarfilm) – ebenfalls dotiert mit 18.000 € – legten die Jury-Mitglieder Birgit Mehler (Redakteurin), Robert Laatz (Kameramann) und Leopold Grün (Filmemacher) aus den Einreichungen von sieben Hochschulen wie folgt fest:
• "Daniel Schmidt – Le chat qui pense" (Buch/Regie: Pascal Hofmann und Benny Jaberg), Abschlussfilm an der Züricher Hochschule der Küste
• "Beruf Lobbyist – Vom Umfang mit Macht" (Buch/Regie: Oliver Göbel), Abschlussfilm an der DFFB Berlin

• "Holding Still" (Regie: Florian Riegel), Abschlussfilm an der KHM Köln

Die Auswahl für den Erich Kästner Fernsehpreis - mit 25.500 € dotiert - trafen Manuela Lumb (Produzentin), Susann Schimk (Produzentin) und Bernd Sahling (Regisseur) aus 29 Einreichungen von 11 Sendern bzw. Produzenten. Sie nominierten:

• "Die Sendung mit der Maus: Spezial Südafrika" (Produktion: tvision GmbH) – Einreicher WDR
• "Krimi.de Netzangriff" (Produktion: Bavaria Filmverleih- und Produktions-GmbH) –Einreicher SWR

• "Der Kleine und das Biest" (Produktion Studio Soi GmbH & Co. KG) - Einreicher ZDF

Die Preisträger werden bei der feierlichen Verleihung unter der Schirmherrschaft von Berlinale-Direktor Prof. Dieter Kosslick am 24. September 2010 bekannt gegeben.

Medienberichterstatter können sich für die Preisverleihung akkreditieren unter 0331/6202-130/132 oder per e-mail an n.schuebel@hff-potsdam.de

Nina Joana Schübel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hff-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der lange Irrweg der ADP Ribosylierung

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Belle II misst die ersten Teilchenkollisionen

26.04.2018 | Physik Astronomie

Anzeichen einer Psychose zeigen sich in den Hirnwindungen

26.04.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics