Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Avocado Store gewinnt WirtschaftsWoche Gründerwettbewerb 2010

17.09.2010
Das Hamburger Startup Avocado Store setzt mit Erfolg auf den Bio-Boom und hat einen Marktplatz für Öko-Produkte geschaffen. Mit diesem Konzept setzen sich die Gründer Philipp Gloeckler (26) und Stephan Uhrenbacher (41) im Finale des Wettbewerbs gegen die Unternehmen Coupies, Discovergy, Lakejet und WetterSchutz durch.

Ob Aktentasche, Babystrampler oder Schranksystem: Auf dem Online-Marktplatz „Avocado Store“ gibt es fast alles, was man auch in einem gut sortierten Kaufhaus findet. Mit einem Unterschied: Sämtliche Produkte stammen aus nachhaltiger Produktion, sind also unter besonders umweltfreundlichen und sozialen Bedingungen hergestellt.

„Wir sind Deutschlands größter Öko-Marktplatz“, sagt Philipp Gloeckler (26) der das Startup vor einem Jahr mit Stephan Uhrenbacher (41) gegründet hat. Inzwischen bieten 126 Händler auf der Web-Plattform mehr als 2100 grüne Produkte an. Dafür verlangen Gloeckler und Uhrenbacher von jedem Händler eine einmalige Einrichtungsgebühr von rund 69 Euro und 15 Prozent Provision.

Mit dieser Geschäftsidee haben Gloeckler und Uhrenbacher den WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb 2010 und damit ein Preispaket im Wert von rund 300.000 Euro gewonnen. „Das Team von Avocado Store hat aus einer pfiffigen Idee ein solides Geschäftsmodell entwickelt und in kürzester Zeit mit Leben erfüllt“, so Franz Rother, stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche, der die Gründer Philipp Gloeckler und Stephan Uhrenbacher am Donnerstagabend bei einer Gala-Veranstaltung vor 120 geladenen Gästen im Bayerischen Hof in München auszeichnete.

Die beiden Gründer, die bereits sieben Mitarbeiter beschäftigen, haben einen Nerv getroffen: „Das Thema Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde“, begründeten die Juroren des Wettbewerbs ihre Entscheidung, „der Online-Marktplatz für Öko-Produkte trifft den Zeitgeist“.

Avocado Store hat sich gegen rund 100 andere junge Unternehmen durchgesetzt, die an dem Wettbewerb teilgenommen hatten. Im Finale behaupteten sich Gloeckler und Uhrenbacher gegen die Unternehmen Coupies aus Köln (coupies.de), Discovergy aus Aachen (www.discovergy.de), Lakejet aus Freiburg (www.guc-gruppe.com) und WetterSchutz aus Leipzig (www.deutschewetterschutz.com), die in München ebenfalls geehrt wurden.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des Portfolio Days der BrainsToVentures AG statt und wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie unterstützt.

Wie die Juroren des Wettbewerbs ihre Entscheidung begründeten:

Julia Derndinger, Unternehmerin und Präsidentin der Entrepreneurs’ Organization in Berlin: “Philipp Gloecklers Leidenschaft für nachhaltige Produkte und Stephan Uhrenbachers langjährige Erfahrungen im Internet haben mich überzeugt. Avocado Store ist das beste Startup des diesjährigen Wettbewerbs und wir werden von den beiden Gründern sicher noch viel hören.“

Konstantin Ewald, Partner der Anwaltskanzlei Osborne Clarke: „Philipp Gloeckler und sein Team haben mich mit einem schlüssigen Konzept begeistert. Ein Online-Marktplatz für Öko-Produkte trifft den Zeitgeist. Avocado Store bietet schon jetzt zahlreiche spannende Produkte; für spezialisierte Händler eröffnen sich ganz neue Vertriebschancen.“

Karen Heumann, Strategievorstand der Agentur Jung von Matt: „Das Thema Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde – doch die Suche nach alternativen Produkten gestaltet sich oft schwer. Die Gründer von Avocado Store haben dieses Problem erkannt und einen sowohl für Hersteller als auch Konsumenten praktischen Marktplatz entwickelt.“

Christian Rödermund, Associate Principal der Personalberatung Heidrick & Struggles: „Das Team Avocado Store begeistert durch seine Innovationskraft und die Leidenschaft, mit der es den grünen Marktplatz aufgebaut und in kurzer Zeit bereits erfolgreich am Markt etabliert hat. Die sich sehr gut ergänzenden professionellen Fähigkeiten der Gründer lassen uns an den nachhaltigen Unternehmenserfolg von Avocado Store glauben.“

Franz Rother, stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche: „Das Team von Avocado Store hat aus einer pfiffigen Idee ein solides Geschäftsmodell entwickelt und in kürzester Zeit mit Leben erfüllt. Es wird interessant sein, zu beobachten, wie sich dieser Marktplatz weiterentwickeln wird.“

Florian Schweitzer, Partner des Investoren-Netzwerks BrainsToVentures: „Stephan Uhrenbacher hat aus Philipp Gloeckler, den er als CEO rekrutiert hat, einen echten Unternehmer gemacht. So etwas ist selten. Ich finde es klasse, wie sauber Stephan analysiert hat, was er in seinen früheren Rollen als CEO von den Investoren geschätzt hat und was ihm missfallen hat. Ich glaube, dass er seine Rolle als Coach sehr gut ausfüllen wird.“

Über den WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb

Der WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb wird jedes Jahr im Frühjahr ausgeschrieben und richtet sich an junge Unternehmen mit spannenden Geschäftsideen und innovativen Technologien. Die Partner des Wettbewerbs sind: Die Agentur Jung von Matt, das Investoren-Netzwerk BrainsToVentures, die Personalberatung Heidrick & Struggles, die Anwaltskanzlei Osborne Clarke, die Entrepreneurs’ Organization und die WirtschaftsWoche. Sie unterstützen die Sieger mit Sachleistungen im Wert von rund 300 000 Euro.

Die Initiatoren des Wettbewerbs wollen mit dem Preis Unternehmer fördern, die das Zeug dazu haben, die Wirtschaft der Zukunft mit zu gestalten. Denn gute Gründer sind in Deutschland Mangelware. Dabei sind neuartige Geschäftsideen und innovative Technologien gefragt: Sie erhöhen die Lebensqualität der Menschen, schaffen Arbeitsplätze und sichern Wachstum.

Kontakt:

Franz Rother
stellvertretender Chefredakteur
Telefon +49 211 887-2117
Telefax +49 211 88797-2117
E-Mail: presse@wiwo.de
Die Stimme der wirtschaftlichen Vernunft – 40 Jahre WirtschaftsWoche
Im Jahr 1970 erschien die Wirtschaftswoche erstmals in Frankfurt unter diesem Titel im Magazinformat. Hervorgegangen ist das Magazin aus dem 1926 von Gustav Stolper in Berlin gegründeten liberalen Wirtschaftsblatt „Der deutsche Volkswirt“. Heute ist die WirtschaftsWoche mit einer Auflage von über 175.000 Heften und fast 1,1 Millionen Lesern das führende deutsche Wirtschaftsmagazin.

| Wirtschaftswoche
Weitere Informationen:
http://wiwo.de/gruenderwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics