Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnungen für gute Lehre - TU Darmstadt verleiht Athene-Preis und E-Teaching-Award

07.11.2012
Die Preisträger des „E-Teaching-Awards 2012“ sowie des „Athene-Preises für Gute Lehre 2012“ der Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der Technischen Universität Darmstadt werden heute um 17:00 Uhr c.t. in der karo 5 Lounge, Karolinenplatz 5, ausgezeichnet.

Der mit 9.000 Euro dotierte „E-Teaching-Award“ geht an Dipl.-Psych. Henrik Bellhäuser, Arbeitsgruppe Pädagogische Psychologie, für sein „Online-Selbstregulationstraining für den Vorkurs Mathematik“.

Sein wissenschaftlich hervorragend fundiertes und auf andere Fachbereiche übertragbares E-Learning-Trainingsprogramm fördert wirksam die Selbstregulationskompetenz der Studierenden.

Eine E-Teaching-Auszeichnung in Höhe von 2.000 Euro erhält Dr. Guido Rößling, Fachbereich Informatik, für seinen außerordentlich intensiven Einsatz von E-Learning in der Lehre und sein umfassendes und kontinuierlich um Selbstlernelemente erweitertes E-Teaching-Angebot.

Eine mit 1.000 Euro dotierte E-Teaching-Auszeichnung geht an Prof. Dr. Alexander Benlian, Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, für sein Konzept eines in hohen Maße auf Interaktivität ausgerichteten Blended-Learning-Szenarios, bei dem er verschiedene Web 2.0-gestützte E-Learning-Werkzeuge einsetzt.

Mit dem „Athene Preis für Gute Lehre“ der Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt wird je ein gelungenes Konzept, Projekt oder Veranstaltung aus den Fachbereichen der TU Darmstadt ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit je 2.000 Euro dotiert.

Den Athene-Hauptpreis 2012 erhalten Prof. Dr. Karsten Weihe und Dr.-Ing. Michael Eichberg vom Fachbereich Informatik für das Bachelor-Praktikum „Professionelle Entwicklung von Software“ und das Master-Praktikum „Teamleiter“. Der Athene-Hauptpreis wird aus allen Fachbereichspreisträgern ausgewählt und ist nochmals mit 2.000 Euro dotiert.

Zusätzlich werden folgende Sonderpreise verleihen:

Der Sonderpreis Interdisziplinäre Lehre geht an Dipl.-Ing. Michiko Bach und Dipl.-Ing. Mario Tvrtkovic, Fachbereich Architektur, für den interdisziplinären Workshop „Stadttypologie – Nachbarschaften“ für Studierende der TU Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. (3.000 Euro)

Den Sonderpreis Studienprojekte erhält die Arbeitsgruppe Planen, Entwerfen und Konstruieren (PEK) am Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie für außergewöhnliche Leistungen und das Engagement für das Projektstudium im ersten Semester. Die Veranstaltung wurde erfolgreich an die extrem gestiegenen Studierendenzahlen angepasst. (3.000 Euro)

Dipl.-Psych. Mara Gerich und Dipl.-Psych. Monika Trittel, Fachbereich Humanwissenschaften, werden für das Konzept und die Realisierung von Seminaren zum Thema „Pädagogische Diagnostik und Beratung für Lehramtsstudierende“ mit dem Sonderpreis Lehramt MINT ausgezeichnet. (3.000 Euro)

Der Sonderpreis für Gender-sensible und Diversity-gerechte Lehre geht an Dipl.-Psych. Stefanie Wening, Mag. rer. nat. Anna Bruns und Prof. Dr. Nina Keith, Fachbereich Humanwissenschaften, für die Konzeption und Realisierung des Seminars „Ausgewählte Themen der Sozialpsychologie – Gender“. (3.000 Euro)

Der „Athene Preis für Gute Lehre“ wird seit 2010 jährlich verliehen und ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung wird an Einzelpersonen, Personengruppen oder an Organisationseinheiten eines Fach- oder Studienbereichs vergeben. Nominierungen für den Preis beziehen sich auf Best Practice-Modelle und können Konzepte, Maßnahmen, Projekte, Lehrveranstaltungen, persönliches Engagement, Verfahren oder andere Ansätze im Bereich der Lehre beinhalten. Es können Personen bzw. Gruppen aus allen Qualifikationsebenen (von Studierenden bis Professorinnen und Professoren) vorgeschlagen werden.

Weitere Informationen
Eine Auflistung der Fachbereichspreise sowie der Haupt- und Sonderpreise des „Athene-Preises für Gute Lehre“ finden Sie im Anhang.

MI-Nr. 92/2012, map

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-darmstadt.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten