Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung für Heidelberger Historiker

12.07.2011
Dr. Daniel Jütte erhält Bruno-Heck-Preis für seine Dissertation „Die Ökonomie des Geheimen“

Der Historiker Dr. Daniel Jütte wird für seine an der Universität Heidelberg entstandene Dissertation zur Kultur- und Wissenschaftsgeschichte in der Vormoderne ausgezeichnet: Er erhält den Bruno-Heck-Preis der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Kategorie „Wissenschaftspreis“ für seine Arbeit „Die Ökonomie des Geheimen.

Juden, Christen und der Markt für Geheimnisse (1400 – 1800)“. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 18. Juli 2011 in Heidelberg durch den Sprecher der Altstipendiaten, Markus Zeitzen, sowie den Ehrenvorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Bernhard Vogel, überreicht.

„Die Frühe Neuzeit war das Zeitalter des Geheimnisses. Selten zuvor und niemals danach hat es in der europäischen Geschichte eine solch ausgeprägte Faszination für Geheimhaltung aller Art gegeben. Dazu gehören Bereiche wie Alchemie, Magie, Spionage oder Kryptographie“, erläutert Dr. Jütte. Seine Arbeit rekonstruiert den frühneuzeitlichen „Markt für Geheimnisse“ und geht dabei der Frage nach, welche Rolle die jüdische Minderheit auf diesem Feld gespielt hat.

„Juden galten seit dem Mittelalter als Hüter eines genuinen geheimen Wissens. Zweifellos waren hierbei Stereotype im Spiel – gleichwohl generierte der Markt für Geheimnisse eine bemerkenswerte Kontaktzone für Christen und Juden.“ In seiner Dissertation hat der Wissenschaftler das breite Spektrum dieser Kontakte untersucht und eine „neue Perspektive auf die Stellung der Juden zur und in der ,Wissenschaftlichen Revolution‘ eröffnet.“

Daniel Jütte, Jahrgang 1984, hat in Zürich und Heidelberg Geschichte und Musikwissenschaft studiert, der Abschluss seiner Promotion erfolgte im August 2010. Seitdem ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Heidelberg tätig und leitet im Rahmen der Exzellenzinitiative ein Forschungsprojekt über die „Bedeutung und Funktion von transitorischen Räumen“ in der Frühen Neuzeit. Für seine Dissertation wurde Dr. Jütte in diesem Jahr bereits mit dem Promotionspreis der European Society for the Study of Western Esotericism ausgezeichnet. Von August dieses Jahres an wird er als Postdoktorand an der Harvard University (USA) forschen.

Während der Preisverleihung wird Dr. Jütte über das Thema „Von Machiavelli zu Wikileaks. Anmerkungen zu einer Geschichte des Geheimnisses” sprechen. Die Laudatio auf den Preisträger hält Prof. Dr. Thomas Maissen vom Historischen Seminar. Ebenfalls dem Bruno-Heck-Preis zugeordnet ist ein mit 2.500 Euro dotierter Sonderpreis für hervorragende künstlerische Leistungen. Er geht an die Musikerin Alexandra Maria Schuck, die derzeit ihr Konzertexamen Violine an der Hochschule für Musik Weimar macht. Diese Auszeichnung wird ebenfalls in Heidelberg verliehen. Die Veranstaltung findet in der Aula der Alten Universität statt und beginnt um 18 Uhr.

Hinweis an die Redaktionen:
Ein digitales Foto des Preisträgers kann in der Pressestelle abgerufen werden.
Kontakt:
Dr. Daniel Jütte
Historisches Seminar
daniel.juette@zegk.uni-heidelberg.de
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz