Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung der ESA BIC Startup-Challenge während der INNOspace Masters Konferenz in Berlin

24.05.2017

 „Bake in Space“ prämiert

Bei der Verleihung der INNOspace Masters Awards in Berlin wurde während der ESA BIC Startup-Challenge Sebastian Marcu, Geschäftsführer der Bake in Space GmbH aus Bremen, mit seinem Projekt „Bake in Space“ prämiert.


(v.re nach li.: Thorsten Rudolph, Managing Director AZO, Oberpfaffenhofen, Dr. Fritz Merkle, Mitglied des Vorstands der OHB SE, Bremen, Dr. Frank Zimmermann, Geschäftsführer cesah GmbH, Darmstadt)


Gruppenbild: Finalisten-Teams, Laudatoren, Partner & Sponsoren mit: Brigitte Zypries (Bundesministerin für Wirtschaft und Energie), Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund (Vorstandsvorsitzende des DLR), Dr. Gerd Gruppe (DLR Raumfahrtmanagement), Dr. Franziska Zeitler (DLR Raumfahrtmanagement), Henning Wichmann (INVENT GmbH), Linus Froböse (TU Braunschweig), Stefan Linke (INVENT GmbH), Prof. Dr.-Ing Enrico Stoll (TU Braunschweig) sowie Thorsten Rudolph, Managing Director AZO. © DLR/ Simone Leuschner

Hinter dem Projekt steht das Motto „Frische Brötchen für die Astronauten“. Zu diesem Zweck wird ein weltraumqualifizierter Ofen zum Backen sowie eine geeignete Teigmischung entwickelt. Besonders interessant ist diese Versorgung mit frischen Lebensmitteln auch im Hinblick auf die Langzeitmissionen von morgen.

Auf Platz zwei der ESA BIC Startup-Challenge wurde MESA, ein modulares und stapelbares Raketenstrukturelement ausgezeichnet. Es ermöglicht CubeSats, In-Orbit-Demonstrationen und Experimenten einen schnellen und kostengünstigen Zugang ins All.

Platz drei belegte RML Spacelab, eine mehrzweckfähige, schwimmende Plattform für senkrechtstartende Flugkörper, die sehr leicht zu transportieren ist. Durch ihren flexiblen Einsatz in internationalen Gewässern bietet sie eine preisgünstige Startmöglichkeit auch für nicht-zertifizierte Versuchsraketen.

Thorsten Rudolph, Geschäftsführer des Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO), dem Organisator des INNOspace Masters, verkündete bei seiner Laudatio: „Die ESA BIC Startup-Challenge hat ganz neue Innovationen für die Bereiche Launcher, Satelliten Payload und ISS präsentiert.

Ein deutliches Signal dafür, dass die NewSpace Industrie in Deutschland die Kommerzialisierung der Raumfahrtbranche mit frischen Ideen unterstützt, um diese zu beschleunigen.“

Die ESA BIC Startup-Challenge fokussiert neue Geschäftsideen und -modelle der nächsten Raumfahrtgeneration für eine kommerzielle Nutzung. Ziel der ESA BIC Startup-Challenge ist es, Startups mit innovativen Ideen zu finden und zu inkubieren.

Das bedeutet, dass diese in einem der beiden deutschen Business Incubation Centern, ESA BIC Bavaria oder ESA BIC Darmstadt, mit der gesamten Wertschöpfungskette auf ihren Zielmarkt vorbereitet werden. 

Von 66 Projektvorschlägen zum gesamten Ideenwettbewerb INNOspace Masters 2017 haben es neun Entwürfe bis in die Endrunde geschafft. Ziel des INNOspace Masters war es, Anwendungen zu finden, die die Entwicklung und die Produktion von Satelliten, Nutzlasten und Trägersystemen verbessern.   

Der Gesamtgewinner des INNOspace Masters mit der Idee "Wall#E" - vom Institut für Raumfahrtsysteme der TU Braunschweig“ wurde von der Bundeswirtschaftsministerin und Beauftragten der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries ausgezeichnet. Dieses Projekt überzeugte zudem die Jury der "DLR Raumfahrtmanagement-Challenge", die sich auf die Forschungs- und Entwicklungsphase konzentriert. Als Gewinner der "Airbus Defence and Space-Challenge" wurde das Projekt "MSP" (Modulare MikrosSatellitenProduktion) des Zentrums für Telematik e.V. in Würzburg prämiert.

Über den Ideenwettbewerb INNOspace Masters

Veranstalter des INNOspace Masters ist das DLR Raumfahrtmanagement im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Der Wettbewerb ist Teil der Initiative INNOspace, die seit 2013 Innovationen und Technologietransfers zwischen Raumfahrt und raumfahrtfremden Industriezweigen fördert. Partner des Wettbewerbs sind die ESA Business Incubation Centres (BIC) Bavaria und Darmstadt sowie der Raumfahrtkonzern Airbus Defence and Space. Organisiert wird der INNOspace Masters durch das Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO), die auch den Copernicus Masters und den European Satellite Navigation Competition (ESNC) ausrichtet.

Pressekontakt:

Regine Heue
Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen
Head of Marketing & Communications
Friedrichshafener Str. 1
marketing@azo-space.com
82205 Gilching
Tel. 08105 77277 - 33
Tel. 08105 77277 - 0

Regine Heue | Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

Weitere Berichte zu: AZO Airbus Anwendungszentrum BIC DLR ESA Ideenwettbewerb Innovationen Oberpfaffenhofen Raumfahrt Satelliten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics