Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausgezeichnete Innovationen - Verleihung des 1. Europäischen Innenraumhygiene-Preises

15.02.2011
Im Rahmen des 3. Deutschen Forums innenraumhygiene wurden die Preisträger des 1. Europäischen Innenraumhygiene-Preises bekanntgegeben. Das Forum versteht sich als Wissensplattform für Gesundes Bauen und Wohnen und fördert seit 2007 das Zusammentreffen unterschiedlicher Fachdisziplinen. Nun wurden erstmalig anwendungstechnische Lösungen und Dienstleistungen zur Steigerung der Innenraumhygienequalität prämiert. Der Kongress steht unter der Schirmherrschaft des Umweltbundesamtes.
Infektionsprävention, Verbraucherinformation und kluges Chemikalienmanagement:
Die Preisträger des 1. Europäischen Innenraumhygiene-Preises
Ausgezeichnet wird die Fachhochschule Gelsenkirchen, Prof. Dr. Udo Jorczyk und sein Studenten-Team Malte Kohlmeier, René Rittkowski und Bastian Urban für das Intelligente Handhygiene Monitoring-System (IHMoS).
IHMoS dient der Dokumentation der Händehygiene, indem die Betätigungen aller Desinfektionsmittelspender im Krankenhaus separat erfasst werden.

Ausgezeichnet wird der Fachverband des Tischlerhandwerks NRW mit Sitz in Dortmund für die Qualitätsgemeinschaft Gesundes Wohnen. Mit Hilfe eines komplexen Marketingpaketes erhalten die Tischlereibetriebe wertvolle Unterstützung für ihre Beratungstätigkeit. Zentraler Baustein ist das Internetportal der Qualitätsgemeinschaft, auf dem Verbraucher umfangreiche Informationen für die Gestaltung gesunder Innenräume erhalten.

Ausgezeichnet wird die Firma BauXund aus Wien für ihr Chemikalienmanagement für gute Innenraumluftqualität. Der Chemikalieneinsatz beim Bauen und Sanieren, z.B. durch Klebstoffe, Lacke und Farben steigt stetig. Bereits im Planungsprozess werden von BauXund konsequent bauökologische Kriterien definiert, die dann bereits in der Ausschreibungsphase zur Anwendung kommen und im späteren Bauprozess kontrolliert werden.

Prävention - der Schlüssel für mehr Wohlbefinden
Alle drei Preisträger verfolgen einen präventiven Ansatz. Es ist vorausschauend durch eine bessere Qualität der Händehygiene vermeidbare Ansteckungen und Übertragungen auf ein Minimum zu reduzieren. Auch mit der Definition ökologischer Kriterien direkt bei der Planung wird Innenraumhygiene vom Anfang her gedacht. Die Sensibilisierung der Verbraucher für schadstoffarme Materialien wird die Nachfrage nach ökologischen Produkten und Hygienekompetenz steigern. Mit der Vergabe eines Europäischen Innenraumhygiene-Preises an die Fachhochschule Gelsenkirchen, die BauXund Forschung- und Beratung GmbH aus Wien und den Fachverband des Tischlerhandwerks NRW haben wir herausragende unternehmerische und technologische Leistungen auf dem Gebiet der Innenraumhygiene ausgezeichnet. Wir müssen hin zu mehr Prävention, denn Gesundheit und Wohlbefinden hängen zum großen Teil von der Qualität der Innenräume ab. Unsere drei Preisträger sind beste Beispiele für diesen Ansatz, so der Initiator des Forums Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die finanziellen Unterstützer sind der Fachverband SHK NRW, die Handwerkskammer Düsseldorf und der Landesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks NRW sowie das Kompetenzcenter für Planer und Architekten.

Weitere Informationen zum Deutschen Forum innenraumhygiene und zu den Preisträgern unter:
Deutsches Forum Innenraumhygiene: http://www.innenraumhygiene.com
Fachhochschule Gelsenkirchen
Fachverband des Tischlerhandwerks NRW ; und
;
BauXund Forschung und Beratung GmbH
Fotomaterial von der Preisverleihung steht ab dem 16.2.2011 zum Download zur Verfügung unter http://www.innenraumhygiene.com/preisverleihung/
Pressekontakt
3. Deutsches Forum innenraumhygiene
15. + 16. Februar 2011, Messe Essen
Pressereferentin: Angela Berg
E-Mail: presse@innenraumhygiene.com
Web: http://www.innenraumhygiene.com
Fon: 02181 - 16 12 40
Fax: 02181 - 16 12 41

Martin Ittershagen | idw
Weitere Informationen:
http://www.innenraumhygiene.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie