Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Architekturpreis Zukunft Wohnen 2012 ausgelobt

23.02.2012
Seit fast 20 Jahren prämiert die deutsche Zement- und Betonindustrie zukunftsweisende und innovative Wohnbauten mit dem Architekturpreis Zukunft Wohnen.

Gemeinsam mit dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) erfolgt jetzt die Auslobung für das Jahr 2012. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung hat die Schirmherrschaft für den Preis übernommen.

Unterstützt wird er durch den Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) sowie den Verband Privater Bauherren (VPB). Architekten, Ingenieure und Bauherren sind eingeladen, sich mit ihren realisierten Wohngebäuden für den Architekturpreis Zukunft Wohnen 2012 zu bewerben.

Anliegen des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs ist es, anhand konkreter Beispiele positive und zukunftsorientierte Lösungsansätze für zentrale Fragen des Wohnens in seiner breiten Vielfalt zu zeigen. Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur, neue Ansprüche der Bewohner an die Wohnung, energetische Erfordernisse und die Notwendigkeit, nachhaltige Projekte zu entwickeln und zu realisieren - dies sind nur einige der Themen, mit denen sich jedes Bauprojekt individuell und intensiv beschäftigen muss. Mit dem Architekturpreis Zukunft Wohnen soll vorbildliches Handeln in diesem Bereich gewürdigt werden.

Der Preis ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert und wird an Architekten und an Bauherren verliehen. Beurteilt werden die architektonische Qualität der eingereichten Arbeiten, funktionale Aspekte und Nutzungsflexibilität sowie der Einsatz innovativer Konstruktion und Technik. Weitere Bewertungskriterien für die Zuerkennung des Preises sind zukunftsweisende Ideen zum energieeffizienten und ökologischen Bauen. Der Architekturpreis Zukunft Wohnen 2012 wird in sechs Kategorien vergeben.

Bis zum 20. Juni 2012 (Poststempel) können Projekte eingereicht werden, die nach dem 1. Januar 2009 in Deutschland fertig gestellt wurden. Die Preisverleihung wird im Oktober 2012 stattfinden.

Ausschreibungsunterlagen und Informationen gibt es im Internet unter www.architekturpreis-zukunft-wohnen.de

Der Architekturpreis Zukunft Wohnen 2012 wird in 6 Kategorien ausgelobt.Jedes der einzelnen Projekte kann für bis zu drei Kategorien angemeldet werden.

Kategorie 1 - Wohnen in der Stadt
Kategorie 2 - Wohnen auf dem Land
Kategorie 3 - Wohnen im Bestand
Kategorie 4 - Wohnen in der Gemeinschaft Kategorie 5 - Wohnen und Umwelt Kategorie 6 - Wohnen mit geringem Budget
Die geforderten Unterlagen sind bis zum 20. Juni 2012 (Poststempel) einzureichen an:
InformationsZentrum Beton GmbH
Architekturpreis Zukunft Wohnen
Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Pressekontakt:
Holger Kotzan
BetonMarketing Deutschland GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
holger.kotzan@betonmarketing.de
T: 0211/ 280 48-306

Holger Kotzan | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.betonmarketing.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung

21.02.2017 | Seminare Workshops

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung