Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Architektur für vorbildlichen Umweltschutz

24.11.2011
Experimentalbau green:house der Bauhaus-Universität Weimar erhält den ersten Thüringer Umweltpreis

Gestern Nachmittag, am Mittwoch den 23. November 2011, wurde im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei der erste Thüringer Umweltpreis verliehen.

Stellvertretend für das große Team des Projektes green:house, welches an der Entwicklung und Realisierung des Gebäudes auf dem Weimarer Campus beteiligt war, nahmen Prof. Walter Stamm-Teske, Jessica Christoph, Katja Fischer und Tobias Haag den mit 5000 Euro dotierten Preis von Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz freudig entgegen.

Das Projekt green:house setzte sich im Wettbewerb um vorbildlichen Einsatz für den Umweltschutz erfolgreich gegenüber insgesamt 27 Projekten durch, die von verschiedenen Personen, Gruppen, Vereinen, Institutionen oder Unternehmen beim Ministerium für Landwirtschaft, Forst, Umwelt und Naturschutz eingereicht wurden.

In seiner Laudatio würdigte Mike Jessat vom Naturschutzbund Thüringen nicht nur den komplexen Entwicklungsansatz, sondern besonders die Eigenschaften und Potentiale des Baustoffs Holzbeton, der im Projektbau green:house einzigartig zum Einsatz kommt, und prophezeite diesem bedeutende Chancen.

Besonders der Grundgedanke, hohe energetische Standards mit möglichst einfachen Konstruktionen (als LowTech) zu erfüllen, wurde ausdrücklich gewürdigt. Die Ehrung ist gleichzeitig mit einem Aufruf an die Landesregierung, Kommunen, aber auch an das green:house Team verbunden, dieses positive Beispiel innovatiover und ressourcenschonender Bemühungen zu vervielfältigen.

Innerhalb von eineinhalb Jahren Entwicklungszeit und nur einem Jahr Bauzeit entstand auf dem Campus der Bauhaus-Universität ein Experimentalbau, der unter realen Bedingungen die Qualitäten des Baustoffes Holzbeton untersucht und weiterentwickelt. Mehr als 100 Planern, Unternehmen und Studierende arbeiteten integrativ an der Realisierung des Vorhabens.

Das green:house Team versteht diesen ersten Thüringer Umweltpreis für die Bauhaus-Universität Weimar und den Freistaat Thüringen als Ehre und Verpflichtung zugleich: die Motivation und die Erfahrungen in neuen Projekten umzusetzen.

Weitere Informationen zum Thüringer Umweltpreis 2011 erhalten Sie unter http://www.thueringen.de/

Mit Ihren Rückfragen können Sie sich gern an Kristin Reinhardt, Fakultätsmarketing Architektur, wenden:

Dipl.-Ing. Kristin Reinhardt
Dekanat Fakultät Architektur
Referentin für Fakultätsmarketing
Tel: +49 (0) 36 43 / 58 31 15
Fax: +49 (0) 36 43 / 58 31 14
E-Mail: kristin.reinhardt@uni-weimar.de

Claudia Weinreich | Bauhaus-Universität Weimar
Weitere Informationen:
http://www.thueringen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie