Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

And the winners are...

28.07.2009
Auszeichnung der zehn Bestplatzierten aus Phase 1 des start2grow-Gründungswettbewerbs Informationstechnologien 2009

Eine Menge Arbeit haben die diesjährigen Teilnehmer des start2grow-Gründungswettbewerbs Informationstechnologien bereits hinter sich. Am gestrigen Montagabend wurden einige für ihre Mühen ganz besonders belohnt: Im TechnologieZentrumDortmund (TZDO) prämierte die Gründungsinitiative start2grow die zehn besten Businesspläne aus Phase 1 mit jeweils 2.500 Euro.

Die Bandbreite der prämierten Geschäftsideen reichte vom webgestützten Redaktionssystem für Jedermann über einen Lebensmittel Online Shop und einen virtuellen Plattenladen bis hin zur Software-Lösung für die grafische Modellierung von Geschäftsprozessen. Insgesamt 67 Konzepte hatten die Teilnehmer in diesem Jahr eingereicht, aus denen die zehn vielversprechendsten ausgewählt wurden. "Oft steckt hinter den Konzepten eine vermeintlich simple, aber umso überzeugendere Idee", so der Teamleiter von start2grow Jörg Dannenberg. "Mit den start2grow-Wettbewerben helfen wir den angehenden Gründern dabei, sie erfolgreich in die Tat umzusetzen."

In Phase 1 des Wettbewerbs ging es für die Teilnehmer zunächst darum, einen grundlegenden Businessplan zu erarbeiten. In der anschließenden zweiten Phase haben sie jetzt die Gelegenheit, daraus einen fundierten Businessplan zu entwickeln. Teilnehmen können auch Jungunternehmer, die bei der ersten Phase nicht dabei waren. Noch bis zum 24. August können sie ihre ausgearbeiteten Pläne einreichen. Im Oktober findet dann die feierliche Abschlussveranstaltung des Gründungswettbewerbs Informationstechnologien statt. Die Anmeldung ist jederzeit unter www.start2grow.de möglich.

Die zehn Gewinner aus Phase 1 des start2grow-Gründungswettbewerbs Informationstechnologien 2009 in alphabetischer Reihenfolge:

Teamname: BLUEfolders
Effizientes Dateimanagement, flexible Dateiorganisation, logische Strukturierung des Datenbestandes nach individuellen Bedürfnissen - das ist BLUEfolders. Mit dieser Software kann der komplette Datenbestand jederzeit dem aktuellen Bedarf entsprechend neu geordnet anzeigt werden. Die Software ist schnell, leicht zu bedienen und optisch ansprechend gestaltet.
Teamname: bookpecker
bookpecker - Das webgestützte Redaktionssystem für Jedermann ermöglicht die gemeinschaftliche Erstellung von Büchern mit Hilfe von maßgeschneiderten PC-Anwendungen und Autorenvorlagen für besondere Anlässe der Kunden: Geschenkbücher zu Geburtstagen und Hochzeiten, Jahrbücher zu Schulabschlüssen und Klassentreffen sowie Chroniken zu Familien- und Stadtgeschichten.
Teamname: Cobocards
Cobocards ist ein virtueller Karteikartentrainer, der kollaborativ genutzt werden kann und dessen intelligenter "never-forget"-Algorithmus in Zusammenarbeit mit einer SMS-Benachrichtigung dafür sorgt, dass ein Vergessen der Lerninhalte fast ausgeschlossen wird.
Teamname: DeepBoutique
DeepBoutique ist virtueller Plattenladen, digitaler Distributor und soziales Netzwerk für elektronische Musik. DJs, Clubber, Künstler, Labels, Fans und Aktivisten der Szene kommen hier zusammen, um ihre Lieblingsmusik zu entdecken, zu hören, zu kaufen und über sie zu diskutieren.
Teamname: froodies
froodies ist ein Lebensmittel Online Shop in Dortmund. Kunden können ihren Supermarkt-Einkauf einfach und bequem rund um die Uhr online auf www.froodies.de erledigen und erhalten Ihre Bestellung schnell und zuverlässig zur Wunschzeit nach Hause geliefert. Dadurch sparen sie Zeit und ihnen werden Einkaufsstress und mühsames Schleppen abgenommen.
Teamname: PressInvest
PressInvest ist ein vertikaler Marktplatz für alle Beteiligten der grafischen Industrie. PressInvest ermöglicht erstmals den direkten Handel gebrauchter Maschinen und bietet alle technologischen Informationen und Services hierzu. Durch die einzigartige Bündelung von Erlösmodellen werden alle Marktteilnehmer - Druckereien, Händler, Hersteller, Zulieferer, Serviceanbieter - weltweit eingebunden.
Teamname: Signavio GmbH
Die Signavio GmbH bietet eine Software-Lösung für die grafische Modellierung von Geschäftsprozessen. Die Krankenkasse AOK berechnet damit ihren Personalbedarf und optimiert Prozesse über Landesgrenzen hinweg. Aber auch kleine Unternehmen profitieren von der webbasierten Lösung und dem attraktiven Mietmodell. Die Signavio GmbH ist Technologieführer im Bereich kollaborativer Prozessgestaltung.
Teamname: TRIGUIDO - Deine Reise findet Dich!
Ausgehend vom Reisewunsch und der Zuordnung zu Reiseanbietern setzt TRIGUIDO den Kompetenzvertrieb von Reisen im Internet um. Zusätzlich wird der Reiseprozess von der Inspiration über die Beratung bis hin zur Dokumentation unterstützt. Zu ihrem Reisewunsch erhalten Reisende konkrete Vorschläge von spezialisierten Reiseanbietern. Die Reiseanbieter zahlen TRIGUIDO Provision.
Teamname: VoidBox
VoidBox entwickelt und vertreibt anspruchsvolle Strategiespiele, die online im Internetbrowser, zum Beispiel Internet Explorer oder Firefox, gespielt werden. Browserspiele benötigen weder eine Installation noch einen Download und belegen daher keinerlei Speicherplatz auf der Festplatte des Spielers. Jeder Internetnutzer kann nach einer kurzen Onlineregistrierung sofort mit dem Spiel beginnen.
Teamname: viality
viality ist eine Full-Service-Agentur, die sich auf die Produktion und Entwicklung nachhaltiger und innovativer 3D-Informations- und Marketingsysteme spezialisiert hat. Ziel ist es, durch die eigenen Entwicklungen Geoinformationssysteme (GIS) massenmarkttauglich und diese zu einem sinnvollen Instrument zur Förderung des Informationsflusses zwischen den Menschen zu machen.
Presse-Kontakt:
Pascal Ledune
Pressesprecher des dortmund-project
Töllnerstr. 9-11
44122 Dortmund
Tel.: 0231 / 50 29200
Fax: 0231 / 50 23717
Mail: pascal.ledune@stadtdo.de

Pascal Ledune | crossrelations.de
Weitere Informationen:
http://www.dortmund-project.de
http://www.start2grow.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Sechs innovative Projekte sind im Rennen um den begehrten European Health Award 2017
17.08.2017 | European Health Forum Gastein

nachricht ERC-Grants: Fünf neue Projekte an der LMU
11.08.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Scharfe Röntgenblitze aus dem Atomkern

17.08.2017 | Physik Astronomie

Fake News finden und bekämpfen

17.08.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Effizienz steigern, Kosten senken!

17.08.2017 | Messenachrichten