Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Amerikanische Verfechterin der öffentlichen Gesundheit erhält den Stockholmer Wasserpreis 2010

22.03.2010
Prof. Dr. Rita Colwell, angesehene Professorin von der Universität Maryland und von der John Hopkins University's Bloomberg School of Public Health in den Vereinigten Staaten wurde zur Preisträgerin des Stockholmer Wasserpreises 2010 ernannt.

Prof. Dr. Colwells bahnbrechenden Forschungen über die Vorbeugung gegen durch Wasser übertragene Infektionen hat zum Schutz von Gesundheit und Leben von Millionen von Menschen beigetragen.

Prof. Dr. Colwell (76 Jahre) wird weithin als eine der einflussreichsten Stimmen in Wissenschaft, Technologie und im Bereich Richtlinien für Wasser und Gesundheit anerkannt. Sie hat einen aussergewöhnlichen Beitrag zur Kontrolle der Verbreitung von Cholera geleistet. Es handelt sich hierbei um eine Krankheit, die durch einen durch Wasser übertragenen Erreger ausgelöst wird, mit dem sich jedes Jahr 3 bis 5 Millionen Menschen anstecken und an dem schätzungsweise 120.000 Menschen pro Jahr sterben. Über ihre bahnbrechende Forschung, ihre Innovationen und durch die Jahrzehnte wissenschaftlicher Führung hat sie unser derzeitiges Verständnis der Ökologie von Infektionskrankheiten geprägt und fortschrittliche Technologien entwickelt, um deren Verbreitung zu verhindern. Ihre Arbeit ist zur Grundlage für die Risikobewertung von Umwelt- und Infektionskrankheiten auf der ganzen Welt geworden.

"Prof. Dr. Rita Colwells zahlreiche, grundlegende Beiträge zur Lösung der weltweiten Wasser- und mit Wasser in Zusammenhang stehenden öffentlichen Gesundheitsprobleme, im Besonderen ihre Arbeit zur Verhinderung der Choleraausbreitung, sind weltweit von grösster Bedeutung", bemerkte das Nominierungskommittee des Stockholmer Wasserpreises in seinen Ausführungen.

Prof. Dr. Colwell hat gezeigt, dass bestimmte Bakterien, eingeschlossen der ursächliche Choleraerreger, in der natürlichen Umgebung im ruhenden Zustand vorhanden sein können und unter den richtigen Bedingungen in einen ansteckenden Zustand zurückfallen könnten. Ein Ergebnis ihrer Arbeit ist, dass Wissenschaftler nun in der Lage sind, Veränderungen in der natürlichen Umgebung mit der Verbreitung von Krankheiten zu verbinden. Prof. Dr. Colwell war die erste Wissenschaftlerin, die den Einfluss von Klimaveränderungen auf die Verbreitung von Infektionskrankheiten erforscht hat. Weiterhin hat sie Modelle entwickelt, die den Ausbruch von Krankheiten unter Zuhilfenahme von Fernerkundungstechnologie und Satellitenmodellen verfolgen und vorhersagen können.

Prof. Dr. Colwell war in mehreren hochrangigen Positionen in den USA und auch international tätig und hat die Entwicklung der Wissenschaft in ihrem eigenem Lehrfach und darüber hinaus sehr stark beeinflusst. Sie hat ausgiebig in ganz Südasien, Lateinamerika und in Afrika gearbeitet.

Seine Majestät König Carl XVI. Gustaf von Schweden wird Prof. Dr.
Colwell den Stockholmer Wasserpreis 2010 am 9. September während der Weltwasserwoche 2010 in Stockholm offiziell überreichen. Der Stockholmer Wasserpreis ist ein weltweiter Preis, der jährlich durch das Stockholm International Water Institute vergeben wird. Der/die Stockholmer Wasserpreisträger/in erhält 150.000 USD und eine Kristallskulptur, die speziell von Orrefors gestaltet wurde.
Für ausführlichere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Britt-Louise Andersson, SIWI
+46-8-522-139-72
britt-louise.andersson@siwi.org
Lovisa Selander, SIWI,
+46-8-522-139-86
lovisa.selander@siwi.org

Britt-Louise Andersson | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.siwi.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise