Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles auf Grün: Der Wettbewerb um den GreenIT Best Practice Award 2012 ist eröffnet

07.03.2012
Konzepte und Lösungen für mehr Energieeffizienz in der IKT gesucht

Der Wettbewerb um den GreenIT Best Practice Award 2012 hat begonnen. Bereits zum dritten Mal vergibt das Netzwerk GreenIT-BB gemeinsam mit Partnern die Auszeichnung für mehr Energieeffizienz in der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). In diesem Jahr steht der Award unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Norbert Röttgen. Teilnahmeunterlagen sind über www.greenit-bb.de zu beziehen.

Bewerbung bis zum 13. Juli 2012

IT-Systeme, Netze und Endgeräte verschlingen weltweit immer mehr Energie – das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft. Der GreenIT Best Practice Award 2012 zeichnet herausragende Konzepte und Lösungen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in der IKT aus. Bewerben können sich Unternehmen und Institutionen jeder Größe und aller Branchen sowie Berater und Systemhäuser. Einsendeschluss ist der 13. Juli 2012.

„Wir wollen das breit gefächerte Engagement für Green-IT in Deutschland sichtbar machen und dazu beitragen, dass intelligente Lösungen für nachhaltige IKT-Produkte und -Strategie möglichst viele Nachahmer in allen Branchen und Betriebsgrößen finden, sagte Thomas Leitert, CEO der TimeKontor AG und Initiator des Netzwerks GreenIT-BB zum Start des Wettbewerbs auf der CeBIT in Hannover.

Auszeichnung in drei Kategorien

Die Auszeichnung der Besten findet in drei Kategorien statt:
Energieeffiziente IT-Systeme (Green in der IT), Einsatz von IT-Systemen zur Optimierung von Prozessen (Green durch IT) und visionäre Gesamtkonzepte. Ein Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt auf dem energieeffizienten Betrieb von Rechenzentren und IKT-Infrastrukturen, da hier ein besonders großes Potenzial für Einsparungen besteht.

Bewertung durch eine Expertenjury

Aus den eingereichten Beiträgen wählt eine Expertenjury unter Vorsitz von Dr. Hans-Joachim Popp, CIO des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, die überzeugendsten Beispiele aus. Weitere Juroren sind Rudolf Herlitze, CIO des Bundesumweltministeriums, Thomas Schott, CIO der Rehau AG, Dr. Jürgen Sturm, CIO der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, und Heinrich Vaske, Chefredakteur der Computerwoche.

Die Preisverleihung findet Anfang November im Rahmen des GreenIT Summit in Berlin statt.

Informationen zum Wettbewerb und Teilnahmeunterlagen unter
www.greenit-bb.de/best-practice-award-2012
Digitale Pressemappe zum Award unter
www.greenit-bb.de/newsroom/pressemappe-award-2012
Über den AWARD
Der GreenIT Best Practice Award ist eine Initiative des Netzwerks GreenIT-BB und wird in Kooperation mit dem Bundesverband der IT-Anwender Voice e.V.

(ehemals CIOcolloquium, CIO-Circle, cioforum) sowie der Green IT Allianz des BITKOM realisiert. Medienpartner sind die Computerwoche, der Behörden Spiegel, Searchdatacenter.de, FACILITY MANAGEMENT, LANline und facunda green.

Über GreenIT-BB
GreenIT-BB wurde im April 2009 als Public Private Partnership gegründet und führt Verantwortliche aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammen, die eine energiesparende Informations- und Telekommunikationstechnik voranbringen wollen. Dem Netzwerk gehören mehr als 20 Partner an, darunter namhafte Unternehmen und Institutionen wie die Axel Springer AG, die Berliner Flughäfen, das Land Berlin und der Magistrat der Stadt Wien. Das Netzwerk initiiert Projekte, bündelt Informationen, moderiert den fachlichen Austausch und versteht sich als bundesweites Kompetenzzentrum für Green IT.

GreenIT-BB wird u. a. mit Bundes- und Landesmitteln aus der „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) teilfinanziert.

Pressekontakt:
Dr. Ilona Schäkel, Tel.: +49 30 6951 9879, ilona.schaekel@greenit-bb.de
Kontakt:
Ute Gaab, Netzwerk GreenIT-BB, c/o TimeKontor AG, Schönhauser Allee 10-11,
10119 Berlin, Tel.: +49 30 3900 87-42, Fax: +49 30 3900 87-25 ute.gaab@greenit-bb.de, www.greenit-bb.de

Dr. Ilona Schäkel | Netzwerk GreenIT-BB
Weitere Informationen:
http://www.greenit-bb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung