Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktiv für unabhängige Medien und Meinungsfreiheit

16.02.2012
Gerd Bucerius-Förderpreise Freie Presse Osteuropas 2012 gehen an Journalisten und Medien in Russland, Belarus, der Ukraine und Aserbaidschan

Die Gerd Bucerius-Förderpreise Freie Presse Osteuropas 2012 zeichnen Journalisten und Medien aus, die für das Recht auf unabhängige Berichterstattung, für Meinungs- und Medienfreiheit eintreten. Die Auszeichnungen in Höhe von insgesamt 70.000 € gehen an

- die russische Journalistin Olga Romanowa (Moskau)
- das Magazin Dosh (Grozny/Moskau)
- den belarussischen Journalisten Waleri Karbalewitsch (Minsk)
- das Wochenmagazin Ukrainskiy Tyzhden (Kiew)
- und die aserbaidschanische Journalistin Khadija Ismayilova (Baku).
Olga Romanowa (*1966) ist eine der profiliertesten investigativen Journalistinnen in Moskau. Sie ist Bloggerin bei Echo Moskvy und Kolumnistin der New Times. Insbesondere beleuchtet sie die Situation in den russischen Gefängnissen. Romanowa engagiert sich derzeit maßgeblich für die „Liga der Wähler“ und im Organisationskomitee „Für ehrliche Wahlen“.

Olga Romanowa wurde vom Norwegian Helsinki Commitee vorgeschlagen.

Das Magazin Dosh – es bezeichnet sich selbst als „das erste kaukasische unabhängige Magazin“ – erscheint vierteljährlich, es hat eine Redaktion in Grozny und in Moskau. Menschenrechte bilden ein Schwerpunktthema des Magazins, ebenso wie die Situation im Kaukasus, die ständig präsente Gewalt und Instabilität in der Region.

Dosh wurde von Peter Normann Waage und der Norwegian PEN vorgeschlagen.

Waleri Karbalewitsch (*1955) ist Chefredakteur der Zeitschrift Gramadzjanskaja alternatiwa (Bürger-Alternative) und führender politischer Beobachter der Zeitung Swobodnyje nowosti plus. Karbalewitsch zählt zu den wichtigsten unabhängigen Kommentatoren in der belarussischen Medienlandschaft. Seine fundiert recherchierten Artikel analysieren innen- und außenpolitischen Themen.

Waleri Karbalewitsch wurde von der Deutschen Botschaft Minsk vorgeschlagen.

Das Wochenmagazin Ukainskiy Tyzhden erscheint seit 2007 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew, hinzu kommt eine englischsprachige Monatsausgabe. Seine unabhängige, anspruchsvolle und mutige Berichterstattung beleuchtet die Entwicklung der Ukraine am Scheideweg zwischen Russland und der Europäischen Union.

Ukrainsky Tyzhden wurde vom Goethe Institut der Ukraine vorgeschlagen.

Die Journalistin Khadija Ismayilova (*1976) aus Baku gehört zu den wichtigsten investigativen Journalisten in Aserbaidschan. Sie schreibt für verschiedene Zeitungen und arbeitet für Rundfunkstationen, u.a. moderiert sie eine Sendung im RFE/RL Internetradio. Sie berichtet über Korruption, Machtmissbrauch und Menschenrechtsverletzungen in ihrem Land und beleuchtet auch die Lage der iranischen Aserbaidschaner.

Khadija Ismayilova wurde vom Norwegian Helsinki Commitee und dem Beauftragten der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe vorgeschlagen.

Die Preise werden am 24. Mai 2012 in Hamburg verliehen.

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius verleiht die Gerd Bucerius-Förderpreise Freie Presse Osteuropas jährlich seit dem Jahr 2000. Seit 2004 vergibt sie die Auszeichnungen zusammen mit ihrer norwegischen Partnerstiftung Institusjonen Fritt Ord.

Die Entscheidung traf eine unabhängige Jury, ihr gehören an: der Juryvorsitzende Dr. Theo Sommer, Hamburg; Dr. Falk Bomsdorf, Moskau; Prof. Dr. Jo Groebel, Berlin; Gro Holm, Oslo; Stefanie Schiffer, Berlin; Vibeke von Sperling, Oslo/Kopenhagen; Michael Thumann, Istanbul; Reinhard Veser, Frankfurt am Main.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die ZEIT-Stiftung, Frauke Hamann, Bereichsleiterin Kommunikation, Tel. 040 41336871, E-Mail: hamann@zeit-stiftung.de

Frauke Hamann | idw
Weitere Informationen:
http://www.zeit-stiftung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung