Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Und Action! Kreative Kinder von Nord und Süd für eine bessere Zukunft

07.03.2013
DBU fördert internationales Medienprojekt „Global Green Kids“ mit 125.000 Euro

Kreativität ist beim internationalen Medienprojekt des Radijojo World Children's Media Network, einem Netzwerk für Kinder, aus Berlin gefragt. Im Auftrag einer besseren Zukunft können sich Schüler auf der Nord- und Südhalbkugel miteinander über Umwelt, Natur, faire Globalisierung und Nachhaltigkeit austauschen.

Das internationale Vorhaben sei nicht nur für Schulen vorgesehen, sondern richte sich an alle interessierten Kinder weltweit, sagt Radijojo-Projektleiterin Nicole Wilden. Sie könnten sich mit ihren Ideen in Form von Videos, Audios, Zeichnungen, Fotos und anderen Aktionen in das Projekt einbringen. „Durch das Projekt erhalten die Teilnehmer Einblicke in wichtige globale Zusammenhänge von Umwelt und Entwicklung. Neben dem Entwickeln einer gemeinsamen Vision für eine bessere Zukunft wird auch die Medienkompetenz der Kinder gestärkt“, betont Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Die DBU gibt 125.000 Euro.

Innerhalb der nächsten drei Jahre seien neun Projekt-Module mit Grundschulen aus Deutschland und Osteuropa vorgesehen, die über Radijojo in Kontakt mit Kindern aus Lateinamerika, Afrika und Asien treten. Die Inhalte der Arbeitskreise stünden im Kontext der UNESCO-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und der Millenniumsentwicklungsziele der Vereinten Nationen (United Nations, UN), sagt Wilden. „Alle teilnehmenden Grundschulen arbeiten dann mit ihrer Partnerschule oder -organisation auf der Südhalbkugel an jeweils einem der folgenden Zukunftsthemen: Fairer Handel, Klimawandel und Bevölkerungswachstum, Artenvielfalt und Forstwirtschaft, Gesundheit und Entwicklung, traditionelle oder bedrohte Kulturen, Bildung und Artenschutz.“ Austauschen könnten sie sich unter anderem über das kostenlose Internet-Telefon Skype. Geplant sei für dieses Jahr zum Beispiel die Zusammenarbeit einer Berliner Grundschule mit einem Umwelt- und Jugendradio in Indonesien, einer thüringischen Grundschule mit einer Organisation in Namibia sowie zwischen Schulkindern aus Ungarn und einem Kindermedien-Projekt in Indien.

Besonders engagierte Schüler in Deutschland, Polen, Tschechien und Ungarn sollten nach den einwöchigen Arbeitskreisen zu Botschaftern für Umwelt- und Nachhaltigkeit ernannt werden und die erarbeiteten Ergebnisse weiter verbreiten, betont Wilden. Auch Lehrer sollten darin geschult werden, wie sie die Projekte in den Schulen und die Nord-Süd-Partnerschaften verstetigen können. Nach Abschluss des dreijährigen Projekts würden alle beteiligten Kinder weltweit eingeladen, zu den Projekten der vergangenen Jahre eine Bilanz zu ziehen. Gemeinsam solle besprochen werden, wie die globale Zukunftsplanung für Umwelt und Nachhaltigkeit weitergeführt werden könne.

„Alle Kinder, die an dem Projekt teilnehmen wollen, können ihre Ideen zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Zeichnungen, Fotos, Videos oder Liedern festhalten – alles ist erlaubt“, sagt Wilden. Schicken könnten sie ihre Botschaften an die E-Mail-Adresse greenkids@radijojo.de. Dann seien sie schon bald im Global-Green-Kids-Internet-Blog unter http://www.radijojo.de/globalgreenkids/ zu sehen.

Brickwedde: „Durch das Einbeziehen der UN-Dekade in den Unterricht und die weltweite mediale Verbreitung werden viele Menschen erreicht.“ Kooperationspartner des Projekts sind das Freizeit- und Erholungszentrum Berlin, Radio Mittendrin aus Polen, Roma Youth Radio aus Tschechien, Gyermekmedia aus Ungarn, Green Radio aus Indonesien, Desert Soul aus Namibia und The University of Zambia School of Humanities and Social Sciences.

Franz-Georg Elpers | DBU-Presseabteilung
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel34143_335.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie