Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

34 Normungsexperten aus Deutschland mit IEC 1906 Award geehrt

03.12.2014

Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) würdigt jedes Jahr Expertenwissen und hohes Engagement für die internationale Normung mit dem IEC 1906 Award. Die Preisträger müssen sich in entscheidendem Maße um gegenwärtige Normungsprojekte verdient gemacht haben. "Unsere Expertinnen und Experten tragen mit ihrem Know-how und engagiertem Dienst an der Normung in hohem Maße zum Ansehen der deutschen Normungsarbeit auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bei", freut sich Dr. Bernhard Thies, Sprecher der Geschäftsführung der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE(VDE|DKE).

Wie bereits in den vergangenen Jahren steht die VDE|DKE in der internationalen elektrotechnischen Normung an erster Stelle: Auf der Generalversammlung der IEC in Tokio wurde im November 2014 der VDE|DKE-Normungsexperte Dr. Ulrich Spindler zum Vorsitzenden des IEC-Komitees für Konformitätsbewertung sowie zum IEC-Vizepräsidenten gewählt. Deutschland stellt in der IEC 37 Vorsitzende und liegt damit vor den USA (28), Großbritannien (21) und Frankreich (21) an der Spitze. Bei der Sekretariatsverantwortung steht Deutschland mit 34 Sekretariaten deutlich vor Frankreich (24) und den USA (23) ebenfalls auf Platz Eins.

Die Preisträger 2014:

Prof. Martin Doppelbauer
Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe (TC 2 "Rotating machinery")

Gilbert Grosse
Voith AG, Heidenheim (TC 4 "Hydraulic turbines")

Pablo Llosa
Andritz Hydro GmbH, Ravensburg (TC 4 "Hydraulic turbines")

Gernot Hans
Bombardier Transportation Systems GmbH, Mannheim (TC 9 "Electrical equipment and systems for railways")

Ulricht Feucht
Thales Transportation Systems GmbH, Stuttgart (TC 9 " Electrical equipment and systems for railways")

Dirk Kunze
Siemens AG, Erlangen (TC 17 "Switchgear and controlgear")

Jürgen Bliesner
Siemens AG - Industry Sector, Erlangen (TC 22 "Power electronic systems and equipment")

Erik Jacobson
Reutlingen (TC 25 "Quantities and units")

Dr. Ulrich Johannsmeyer
PTB, Braunschweig (TC 31 "Equipment for explosive atmospheres")

Andreas Scholtz
Osram GmbH, München (TC 34 "Lamps and related equipment")

Ingo Arnrich
BJB GmbH & Co. KG, Arnsberg (TC 34 "Lamps and related equipment")

Norbert Mikli
TE Connectivity, Raychem GmbH, Ottobrunn (TC 36 "Insulators")

Arrndt Lindner
TÜV Rheinland ISTec-GmbH, Garching (TC 45 "Nuclear instrumentation")

Patrick Sullivan
Avago Technologies GmbH, Böblingen (TC 47 "Semiconductor devices")

Dr. Andreas Levermann
Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH, Lügde (TC 55 "Winding wires")

Prof. Rainer Stamminger
Universität Bonn (TC 59 "Performance of household and similar electrical appliances")

Dr. Klaus-Dieter Fischer
Bretten (TC 61 "Safety of household and similar electrical appliances")

Georg Freese
Siemens AG - Healthcare Sector, Erlangen (TC 62 "V")

Dr. Hans-Joachim Selbach
PTB, Braunschweig (TC 62 "Electrical equipment in medical practice")

Ludwig Winkel
Siemens AG - Industry Sector, Karlsruhe (TC 65 "Industrial-process measurement, control and automation")

Dr. Ralf Heinrich
Teseq GmbH, Berlin (TC 77 "Electromagnetic compatibility")

Frank Rottmann
Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn (TC 79 "Alarm and electronic security systems")

Dr. Hans Busch
Bosch Software Engineering GmbH Nürnberg (TC 79 "Alarm and electronic security systems")

Monika Patterson
Bender GmbH & Co. KG, Grünberg (TC 85 "Measuring equipment for electrical and electromagnetic quantities")

Bernd Horrmeyer
PHOENIX CONTACT GmbH, Blomberg (TC 86 "Fibre optics")

Udo Welzel
Robert Bosch GmbH, Stuttgart (TC 91 "Electronics assembly technology")

Jürgen Steinhäuser
ELESTA GmbH, Seligenstadt (TC 94 "All-or-nothing electrical relays")

Peter Sieper
Remscheid (TC 99 "System engineering and erection of electrical power installations in systems with nominal voltages above 1 kV a.c. and 1,5 kV d.c., particularly concerning safety aspects")

Bernd Komanschek
Tyco Electronics Raychem GmbH, Ottobrunn (TC 112 "Evaluation and qualification of electrical insulating materials and systems")

Axel Bauer
WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden (TC 121 "Switchgear and controlgear and their assemblies for low voltage")

Thilo A. Kootz
DARC, Deutscher Amateur-Radio-Club e. V., Baunatal (CISPR "International special committee on radio interference")

Dr. Dieter Schicketanz
Gröbenzell (ISO/IECJTC1/SC 25 "Interconnection of information technology equipment")

Hans-Joachim Langels
Siemens AG, Regensburg (ISO/IEC JTC1/SC 25 "Interconnection of information technology equipment")

Wolfgang Niedziella
VDE-Prüfinstitut, Offenbach (IECEE "IEC System of Conformity Assessment Schemes for Electrotechnical Equipment and Components")

Die vom VDE getragene DKE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 % das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.

Melanie Unseld

Pressesprecherin
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: 069 6308-461
Mobil: 0175 1874333
Fax: 069 63089461
E-Mail: melanie.unseld@vde.com
E-Mail: presse@vde.com
http://www.vde.com

Melanie Unseld | VDE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten