Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Niedersächsischer Außenwirtschaftspreis 2012 - Bewerbungsfrist gestartet

30.11.2011
Im Exportgeschäft erfolgreiche niedersächsische Unternehmen können sich ab sofort für den 3. Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis bewerben.

Das Land Niedersachsen schreibt bereits zum dritten Mal den Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis aus, der mittlerweile zu einer der wichtigsten Auszeichnungen für mittelständische Unternehmen zählt. Bewerben können sich vorrangig kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die Erfolge und kreative Ideen im Exportgeschäft vorweisen.

Aber auch Bewerbungen von Großunternehmen werden in einer Sonderkategorie berücksichtigt und prämiert. Aufgrund der sehr knappen Juryentscheidungen in den Vorjahren, sind Unternehmen berechtigt, erneut ihre Bewerbung einzureichen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11.Februar 2012.

Ziel des Außenwirtschaftspreises ist es niedersächsische Unternehmen, die sich weltweit erfolgreich auf Auslandsmärkten behaupten und Spitzenleistungen im internationalen Wettbewerb erzielen, auszuzeichnen und deren außergewöhnliche Leistungen zu würdigen. Die Aktivitäten von exportorientierten Unternehmen sollten dabei auch beschäftigungswirksam in Niedersachsen sein. Die Jury unter Vorsitz des Wirtschaftsministers a. D. Walter Hirche, setzt sich aus den Gesellschaftern von NGlobal zusammen.

Die Preisverleihung erfolgt am 24. April 2012 durch den Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Jörg Bode im Rahmen des 9. Niedersächsischen Außenwirtschaftstages auf der HANNOVER MESSE 2012 (Nord / LB Forum). Auf diesem international besetzten Außenwirtschaftsforum gilt die Auszeichnung der Sieger und Nominierten als einer der Höhepunkte der Veranstaltung.

Exportorientierte niedersächsische Unternehmen können sich darüber hinaus für die Unternehmerreisen im kommenden Jahr anmelden. Die Reisen werden durch NGlobal in Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern organisiert und bieten insbesondere KMU gute Gelegenheiten, um Geschäftskontakte im Ausland zu knüpfen und die wirtschaftliche Situation vor Ort aus eigener Anschauung kennen zu lernen. Die politische Begleitung durch den Niedersächsischen Wirtschaftsminister Jörg Bode oder Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Oliver Liersch öffnet zusätzlich Türen zu einflussreichen ausländischen Geschäftspartnern und in Regierungskreise. Dieses Außenwirtschafts-Service-Angebot kann von allen niedersächsischen Unternehmen mit außenwirtschaftlichen Interessen genutzt werden.

Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NGlobal ist noch bis Ende 2011 für die Bereiche Ansiedlung und Außenwirtschaft in Niedersachsen zuständig. Der Bereich des Ansiedlungsmanagements wird dann von dem Innovationszentrum Niedersachsen übernommen und das Standortmarketing von der Innovatives Niedersachsen GmbH. Ab Januar 2012 wird die Deutsche Management Akademie Niedersachsen (DMAN) mit NGlobal in einer gemeinsamen Gesellschaftsstruktur zusammengeführt. NGlobal wird dann als Gesellschaft für Außenwirtschaft und Qualifizierung weitergeführt.

Pressekontakt:
NGlobal
Katrin Kreil
Tel. 0511/ 89 70 39-26
Katrin.kreil@nglobal.de

Katrin Kreil | Niedersachsen Global GmbH
Weitere Informationen:
http://www.nglobal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics