Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Automotive Innovations-Wettbewerb startet am 14.1.2009 in Düsseldorf

17.12.2008
Seit 2007 suchen die Automobilhersteller sowie namhafte Zulieferer und Ingenieurs-Dienstleister gemeinsam nach Ideen und Lösungen, die sich durch hohen Kundennutzen auszeichnen und die ein hohes Transferpotenzial in die Automobilwirtschaft besitzen. Allerdings ist der Weg von einer innovativen Idee bis zu ihrer Realisierung als Produkt in der Automobilindustrie oft sehr lang.

Hier bietet das Network of Automotive Excellence (NoAE) als automobile Innovationsplattform für Erfinder, Forscher und mittelständische Unternehmen wertvolle Chancen.

Die Kick-off-Veranstaltung am Mittwoch, 14. Januar 2009 wird vom Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und von Frau Ministerin Christa Thoben eröffnet. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr in der Halle 29 am Wasserturm auf dem Gelände der Böhlerwerke in Düsseldorf-Lörick, Hansaallee 321 und endet gegen 18.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Interessierte Unternehmen und Experten, die zu folgenden Themen Projektideen einreichen wollen, sind eingeladen, an dem Kick-Off-Meeting teilzunehmen oder diese Einladung an entsprechende Partner weiterzuleiten:

1. Mehrwert für den Kunden - Komfort und Funktion am Menschen gemessen.
2. Infotainment, Entertainment - das Fahrzeug erfüllt neue Kundenwünsche.
3. Effizienzsteigerung und Leichtbau - neue Wege zur C02-Reduzierung.
4. Effiziente und flexible Produktion.
Für die Durchführung des Innovationswettbewerbes 2009 sind das Network of Automotive Excellence (NoAE) und die EnergieAgentur.NRW verantwortlich.

Alle bis zum 15. Mai 2009 eingereichten Ideen werden von einer fachkundigen und unabhängigen Jury nach einem systematischen Punkteverfahren auf ihre Leistungsfähigkeit hin bewertet. Die Sieger werden am 9. Juli 2009 auf dem Würzburger Automobilgipfel präsentiert.

Weitere Infos und Online-Anmeldung: http://www.kraftstoffe-der-zukunft.de

Oder bei
Gerd-Uwe Funk
EnergieAgentur.NRW
Kompetenz-Netzwerk Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft
Munscheidstrasse 14, 45886 Gelsenkirchen
Tel.: (02 09) 167 - 28 13 und Mobil: (0173) 235 27 37

Gerd-Uwe Funk | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de
http://www.kraftstoffe-der-zukunft.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik