Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

15 Jahre Starthilfe für gute Geschäftsideen

24.06.2010
Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) unterstützt kreative Lösungen für aktuelle Herausforderungen und bereitet Unternehmen auf einen erfolgreichen Markteintritt vor

Seit 15 Jahren entstehen im Umfeld des BPW gute Ideen zu den Themen unserer Zeit, wie z.B. Mobilität, Gesundheit im demographischen Wandel oder Ressourceneffizienz. Der BPW ist damit ein wichtiger Impulsgeber für die gründungsfreudige Metropolregion: Berlin ist Gründerhauptstadt in Deutschland.

Brandenburg ist, was die Selbstständigenquote angeht, führend in den Neuen Ländern. Die Organisatoren des BPW stellten heute die sechs frisch gekürten Finalisten und ein gestandenes Unternehmen vor, dass seinen Anfang beim BPW nahm: die Sulfurcell Solartechnik GmbH gehört heute zu den drei bedeutendsten Herstellern von Solarmodulen weltweit.

Ulrich Kissing, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin (IBB), bemerkte: "Sulfurcell aus Berlin hat heute exemplarisch deutlich gemacht, wie mit Hilfe des BPW und seinem umfassenden Beratungsangebot gute Ideen in die Tat umgesetzt werden. Berlin benötigt erfolgreiche Unternehmensgründungen, für die wir uns als Förderbank auch über das Technologie Coaching Center (TCC) engagieren und für die wir im Jahr 2009 insgesamt 580 Finanzierungszusagen über 75 Mio. Euro getroffen haben."

Klaus-Dieter Licht, Vorstandsvorsitzender der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB), nutzte die Gelegenheit für einen kurzen Rückblick: "Unsere Beispiele zeigen, wie der BPW länderübergreifend kluge Köpfe fördert und ausbildet, damit sie sich im Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg erfolgreich etablieren können. In 15 Jahren BPW sind so über 1.300 erfolgreiche Unternehmen mit rund 5.900 Beschäftigten entstanden, die auch heute noch bestehen."

Klaus-Dieter Teufel, stellv. Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB) sagte: "Der BPW ist ein wichtiges Instrument der Innovationspolitik. Deshalb engagieren wir uns im BPW dafür, wissenschaftliches Know-How der Region in Produkte und Dienstleistungen zu übersetzen, die auch hier erbracht bzw. gefertigt werden. Der BPW vereint diese Aufgaben in einzigartiger Weise."

Neuer Teilnahmerekord
Die heute vorgestellten sechs Finalisten des BWP 2010 haben sich aus 885 Teams durchgesetzt, hinter denen 1.904 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen. Deutschlands größte regionale Existenzgründerinitiative verzeichnet damit einen neuen Teilnahmerekord. Insgesamt sind in den letzten 15 Jahren im Rahmen der länderübergreifenden Initiative 6.735 Businesspläne entstanden.
Finale Prämierung am 1. Juli
Die Platzierungen der Teams werden im Rahmen der 3. Prämierung des BPW 2010 verkündet. Den Gewinnern in den Kategorien [BPWservice] und [BPWtechnology] winkt jeweils eine Prämie von 10.000 Euro für den ersten, 8.000 Euro für den zweiten und 6.000 Euro für den dritten Platz.

Finalisten der Kategorie [BPWservice] in alphabetischer Reihenfolge

Der Journalist Alexander Visser informiert mit dem Magazin Berlin & I Touristen über das aktuelle Stadtgeschehen. Es erscheint monatlich und liegt bei rund 1000 Partnerhotel kostenlos aus.

Die Luft- und Raumfahrttechnikstudenten Sven Kornetzky und Sinikka Salchow sowie der Informatiker Daniel Riede aus Berlin schaffen mit spectaculair eine virtuelle Akademie für die Luftfahrt. Die Gründung wird in Berlin oder Brandenburg erfolgen.

Das Berliner Gründerteam um Sebastian Glende, Christian Lehsing, Dr. Christoph Nedopil will mit YOUSE die Nutzerfreundlichkeit von Produkten verbessern.

Finalisten der Kategorie [BPWtechnology] in alphabetischer Reihenfolge

Die Mediziner Dr. Peter Göttel und Dr. Johannes Müller aus Berlin und Brandenburg von BerlinHeals haben mit eine neuartige Methode zur Behandlung chronischer Herzmuskelschwäche entwickelt. Die Gründung ist in Brandenburg beabsichtigt.

Die Ingenieure Dr. Miklos Gäbler und Dietmar Gutzmer von Motion Intelligence Technologies aus Brandenburg wandeln durch ein Netz von "Bojen" Wellenbewegungen in elektrische Energie um.

Die Berliner Gründer Julia Suvorova, Frank Baldensperger und Nanette Gottschalk von KOVA medtech wollen durch innovative Beschichtungen die Lebensdauer von Gelenkprothesen verlängern.

Hintergrund
Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) sowie der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen der Region. Als Schirmherren fungieren der Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen des Landes Berlin, Harald Wolf, und der Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Ralf Christoffers. Auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept erhalten Existenzgründer Know-how, Feedback, Coachings und Kontakte im Rahmen eines mit insgesamt 63.000 Euro dotierten Wettbewerbs. Für Businesspläne, die im Rahmen einer Hochschulvorlesung erstellt wurden, gibt es seit diesem Jahr eine eigene Kategorie: [BPWstudy].
Pressekontakt
Matthias Haensch, Pressesprecher
Tel.: 0331 660 15 05
Fax: 0331 660 12 31
E-Mail: presse@ilb.de

Matthias Haensch | BPW
Weitere Informationen:
http://www.b-p-w.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie