Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

100 Ideen für Deutschlands Städte von morgen

29.08.2013
Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank geben Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14 bekannt

Die 100 Preisträger des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14 stehen seit heute fest. Rund 1.000 Unternehmen, Vereine und Forschungseinrichtungen hatten sich mit ihren zukunftsweisenden Projekten zum Thema „Ideen finden Stadt“ beworben.

Unterstützt durch einen Fachbeirat wählte eine 18-köpfige Jury die Preisträger in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ richtet den Wettbewerb gemeinsam mit der Deutschen Bank aus. „Die ‚Ausgezeichneten Orte‘ übernehmen Verantwortung und entwickeln wegweisende Ideen für die Metropolen von morgen“, betont Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands und des Group Executive Committee, Deutsche Bank AG. „Mit Technologielösungen für die Stadt gehört unsere Industrie schon heute weltweit zu den wichtigsten Akteuren“, so Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. und Präsident des Deutschland – Land der Ideen e. V.

Gemeinsam Städte und Gemeinden von morgen gestalten
Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ prämiert wegweisende Impulse für den Standort Deutschland, in diesem Jahr erstmals zu einem Thema: „Ideen finden Stadt“. Gefragt waren Lösungsansätze aus allen Bereichen und allen Regionen Deutschlands. Die 100 Preisträger aus allen 16 Bundesländern stellen mit ihren zukunftsweisenden Ansätzen mögliche Lösungen für das Leben in den Städten der Zukunft dar.

„Wie viele findige Menschen in Deutschland dabei sind, innovative und kreative Lösungen für die Probleme der Stadt der Zukunft zu entwickeln, beweist der Wettbewerb sehr eindrucksvoll“, so Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e. V., der gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Roth, Direktor des Victoria and Albert Museum in London, den Juryvorsitz bildet. Anlässlich des Bewerbungsstarts im Mai erschien die Publikation „Stadtansichten. Thesen und Positionen für morgen“, in der namhafte Experten ihre Gedanken zu den kommenden Herausforderungen formulieren.

Abwechslungsreiche Monate im Land der Ideen
Nach der Bekanntgabe der Preisträger beginnt für die „Ausgezeichneten Orte“ ein Wettbewerbsjahr voller Ereignisse: Bereits Ende September findet in Berlin ein Netzwerktreffen der 100 Preisträger statt. Von Oktober bis März 2014 feiert jeder von ihnen seine Auszeichnung an einem bestimmten Tag. Im Oktober und November 2013 wählt die Öffentlichkeit per Online-Abstimmung den Publikumssieger. Dieser wird gemeinsam mit sechs Bundessiegern – einer in jeder Kategorie – im Laufe des Wettbewerbsjahres geehrt. Jeder dieser Anlässe bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Netzwerk im Land der Ideen zu erweitern.
Engagierte Partner: „Deutschland – Land der Ideen und die Deutsche Bank
„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Die Standortinitiative zeichnet seit 2006 gemeinsam mit der Deutschen Bank zukunftsweisende Projekte für den Standort Deutschland aus. Ziel der Bank ist es, den wichtigsten Rohstoffen Deutschlands – den Ideen in den Köpfen der Menschen – eine Bühne zu geben und die Innovationskraft des Standorts zu stärken.

Auf www.ausgezeichnete-orte.de sind weitere Informationen zu den einzelnen Projekten abrufbar.

Impressionen von der Jurysitzung von der Jurysitzung können Sie hier ansehen.
Finden Sie in Kürze „Ausgezeichnete Orte“ in Ihrer Umgebung: www.land-der-ideen.de/ausgezeichnete-orte/preistraeger/map
Pressekontakt
Deutschland – Land der Ideen
Stefan Volovinis
Tel.: 030/206459-160
presse@land-der-ideen.de
Deutsche Bank Presse
Sandra Haake-Sonntag
Tel.: 069/910-42925
sandra.haake-sonntag@db.com

Stefan Volovinis | Deutschland – Land der Ideen
Weitere Informationen:
http://www.land-der-ideen.de
http://www.deutsche-bank.de/ideen
http://www.ausgezeichnete-orte.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Projekt „FucoSan – Gesundheit aus dem Meer“ erhält 2,2 Millionen Euro
27.07.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie