Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit erste StreetPong-Ampel wird scharf geschaltet

13.11.2014

Die Nachricht ging mit Millionen Klicks um die Welt: Ampel-Spiel von HAWK-Studenten versüßt die Wartezeit

Die Nachricht ging mit Millionen Clicks um die Welt: „Ampel-Spiel von HAWK-Studenten versüßt die Wartezeit“. Die Idee war so naheliegend wie spektakulär. Medien auf der ganzen Welt brachten die Meldung: Keine Langeweile mehr beim Warten an der Ampel.


Finaler Test vor der Weltpremiere: Sandro Engel (vorn) und Amelie Künzler (gegenüber) testen erfolgreich den ersten Prototypem des Ampelspiels StreetPong.

HAWK

Der kleine Videoclip mit einer absolut echt wirkenden Simulation des Spiels war der Beginn einer fast zweijährigen Entwicklungsgeschichte. Technische Hürden, Sicherheitsfragen, Entwicklungskosten, Partnersuche und Firmengründung liegen hinter Sandro Engel und Amelie Künzler.

Jetzt schalten die Stadt Hildesheim, die HAWK und die beiden Studierenden Sandro Engel und Amelie den weltweit ersten Prototyp von StreetPong für eine Testphase von vier Wochen an einer Ampel vor der HAWK scharf. Mit von der Partie sind neben den Erfindern selbstverständlich auch HAWK-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Dienel und Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer.

Dienstag, 18. November 2014, 15 Uhr
HAWK
Goschentor 1
31134 Hildesheim

Die Stadt unterstützte von Anfang an das Projekt und Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau und Grün stehen dem Team mit Rat und Tat zur Seite. So stellt die Stadt eine Ampel für die vierwöchige Testphase zur Verfügung und leistete Unterstützung beim Anbau der StreetPong-Prototypen: „Wir sind sehr froh darüber, dass die innovative Idee nicht nur aus Hildesheim stammt, sondern selbstverständlich auch zuerst hier umgesetzt wird“, so Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer.

„StreetPong stellt einmal mehr die Kreativität des Bildungsstandorts Hildesheim unter Beweis und trägt den Namen der Stadt in alle Welt.“ HAWK-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Dienel: „Streetpong ist endlich Realität. Es ist einfach toll, dass diese Idee, die zuerst virtuell in der Hochschule entstanden ist, jetzt vor uns steht. Und noch schöner: Unsere Studierenden haben daraus ein Start-Up-Unternehmen gemacht. Das ist HAWK-Kreativität zum Anfassen.“

StreetPong – das Spiel

StreetPong vertreibt die Langeweile an der Ampel. Gespielt wird während der Rotphase für Fußgänger: An den beiden gegenüberliegenden Ampelmasten ist ein Touchscreen angebracht. Dieser wird mit dem Finger bedient. Angelehnt an das Kult-Computer-Spiel „Pong“ befinden sich auf dem Display zwei Balken, mit denen – vom Finger gesteuert– ein Ball hin und her gespielt werden kann.

Es gibt einen Punkt, wenn der andere den Ball nicht erwischt hat. Ein Klassiker also in einem neuen Gewand und vor allem in einer untypischen Umgebung. Zusätzlicher Charme des Spiels: Die Kontrahenten und Kontrahentinnen finden sich spontan und ohne sich zu kennen.

Visualisiert wurde die Projektidee 2012 mit einem kleinen Videoclip, in dem die Situation täuschend echt simuliert wurde. Tatsächlich war die Video-Präsentation eine perfekt gemachte Synthese von Animation und Realbild. Die Simulation ist am Rechner entwickelt und auf den mit Green Screen gefilmten Ampeltaster projiziert worden.

Kontakt

HAWK Pressestelle
Sabine zu Klampen
Tel.: 05121/881-124
E-Mail: zuklampen@hawk-hhg.de

Christina Grimm
Tel.: 05121/881-128
E-Mail: christina.grimm@hawk-hhg.de

Stadt Hildesheim
Büro des Oberbürgermeisters
Dr. Helge Miethe
Pressesprecher
Tel.: 05121/301-1032
Fax: 05121/301-1043
E-Mail: h.miethe@stadt-hildesheim.de

Urban Invention/StreetPong
Sandro Engel
Amelie Künzler
contact@urban-invention.com

Sabine zu Klampen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Ampel Anbau Clicks Firmengründung HAWK HAWK-Studenten Langeweile Projektidee Testphase Videoclip Weltweit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics