Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verknappung von sauberem Wasser gefährdet Nahrungsproduktion

07.03.2012
Wasseraufbereitung mit UV-Lampen von Heraeus Noblelight
- Weltwassertag 2012 – Wasser und Nahrungssicherheit
- UV-Licht für eine umweltfreundliche Wasseraufbereitung
- Neue Longlife-Technologie vom Markt- und Technologieführer
Der Bedarf an sauberem Wasser wächst weltweit. Das meiste Wasser – etwa 70 Prozent des weltweiten Verbrauchs – wird für die Nahrungsproduktion, -verarbeitung und -verpackung verwendet. Im Jahr 2012 müssen 7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten ernährt werden. Die Nachfrage nach sauberem Wasser steigt und wird gleichzeitig durch Übernutzung und Verschmutzung durch Mensch und Industrie immer knapper. Der diesjährige Weltwassertag, den die Vereinigten Nationen (UN) jährlich am 22. März durchführen, möchte auf die Gefahr der weiteren Verknappung von sauberem Wasser hinweisen und verstärkt für den sorgsamen Umgang mit Wasser sensibilisieren.

Der diesjährige Weltwassertag, möchte auf die Gefahr der weiteren Verknappung von sauberem Wasser hinweisen und verstärkt für den sorgsamen Umgang mit Wasser sensibilisieren.
(Bild: UN Water Organisation)


Longlife-Amalgam-Lampen von Heraeus zur Wasseraufbereitung (Bild: Heraeus Noblelight GmbH)

UV-Licht für eine umweltfreundliche Wasseraufbereitung

Mit der UV Technologie von Heraeus Noblelight wird gebrauchtes Wasser aufbereitet und wiederverwendbar. Ohne die Zugabe von Chemikalien wie Chlor oder Ozon, zerstören spezielle UV-Lampen nicht nur Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilze, sondern sind auch in der Lage, gesundheitsschädliche Chemikalien abzubauen. Weder Geschmack, Geruch noch pH-Wert des Wassers werden dabei beeinträchtigt. Für eine Vielzahl an Anwendungen, wie die Trinkwasseraufbereitung, Prozesswasser in der Getränke- und Lebensmittelproduktion, Fischzucht sowie in Bewässerungssystemen der Landwirtschaft, ist es zusätzlich notwendig, Rückstände von Medikamenten, Hormonen, Pestiziden und Unkrautbekämpfungsmittel abzubauen.

In der Fischzucht beispielsweise, werden dem Wasser Antibiotika zugesetzt, um das Wachsen und Ausbreiten von Krankheitserregern zu vermindern. Steht beim Menschen antibiotikabehandelter Fisch auf dem Speisezettel, kann dies dauerhaft zu einer Resistenz bei der Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten führen und somit ein Gesundheitsrisiko darstellen. Durch die Wasseraufbereitung mittels UV kann auf den Einsatz von Antibiotika häufig verzichtet werden. Auf diese Weise können Antibiotikaresistenzen im menschlichen Körper vermieden werden.

Bei einem weiteren Verfahren „Advanced Oxidation“ (AOP), wird zusätzlich die UV-Strahlung im Bereich unter 250 Nanometer genutzt. Durch dieses noch energiereichere Licht werden biologisch schwer oder nicht abbaubare Stoffe im Wasser zersetzt, chemische Verbindungen aufgebrochen und unwirksam gemacht. Dieser Prozess wird zum Beispiel gegen den „Chlorgeruch“, so genannte Chloramine, in öffentlichen Schwimmbädern eingesetzt. Chloramine bilden sich im Wasser durch die Reaktion von Chlor, Harnstoff, Kreatinin und Aminosäuren. Mit Hilfe von kurzwelligem UV-Licht können diese Verbindungen abgebaut werden.

Longlife-Amalgam-Lampen vom Markt- und Technologieführer

Heraeus Noblelight, Markt- und Technologieführer bei Speziallichtquellen, bietet ein breites Spektrum von UV-Lampen für eine Vielzahl an Wasseranwendungen. Zum Einsatz kommen Niederdruck UVC-Lampen, kompakte, leistungsstarke Mitteldruck UV- Lampen sowie Longlife-Amalgam-Lampen. Die Heraeus Longlife-Amalgam-Lampen sind marktführend - vor allem wegen ihrer langen Lebensdauer durch die einzigartige Longlife-Technologie.

Ein spezielles Herstellungsverfahren der Heraeus UV-Lampen verhindert den bei herkömmlichen UV-Niederdrucklampen störenden Transmissionsverlust des Quarzglases. Das Ergebnis ist eine nahezu gleichbleibende Desinfektionswirkung über die gesamte Lebensdauer der Lampe. Auch nach bis zu 16.000 Betriebsstunden werden noch bis zu 90 Prozent der UVC-Ausgangsleistung erreicht.

Darüber hinaus erreichen die Longlife-Amalgam-Lampen die bis zu zehnfache UV-Leistungsdichte von klassischen Quecksilber-Niederdrucklampen und können bei höherer Umgebungstemperatur von bis zu 90° C eingesetzt werden. Amalgam-Lampen sind zudem unempfindlich gegen Temperaturschwankungen.

Im Vergleich zu anderen Lampentechnologien liefern UV-Amalgam-Lampen eine bestmögliche Kombination aus Effizienz und Nutzungsdauer. Dank der höheren UV-Leistung und der hohen Lebensdauer benötigen Anlagenbauer weniger Lampen bei der Auslegung von UV-Anlagen zur Desinfektion. Zudem ist ein Austausch der Lampen nur alle zwei bis drei Betriebsjahre erforderlich. Dadurch eröffnet sich erhebliches Einsparpotential bei Lampenanzahl, Anlagenkomponenten, Energiebedarf, Serviceintervallen sowie bei Betriebs- und Servicekosten. Kompakte Anlagen werden möglich, was den erforderlichen Platzbedarf weiter minimiert.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China und Australien, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen. Heraeus Noblelight wies 2010 einen Jahresumsatz von 98,9 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 689 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Heraeus
Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer 160-jährigen Tradition. Unsere Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 4,1 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 17,9 Mrd. € sowie weltweit über 12 900 Mitarbeitern in mehr als 120 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Heraeus Noblelight GmbH
Heraeusstraße 12-14, D-63450 Hanau

Vertrieb:
Volker Adam
P : +49 6181 35-9925
E: hng-uv@heraeus.com
Presse:
Katharina Schäfer
P: +49 6181 35-3112
E: katharina.schaefer.hng@heraeus.com

Katharina Schäfer | Heraeus Noblelight GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus-noblelight.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Was riecht denn da? – Elektronische Nase erkennt unterschiedliche Gerüche
26.04.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife
25.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der lange Irrweg der ADP Ribosylierung

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Belle II misst die ersten Teilchenkollisionen

26.04.2018 | Physik Astronomie

Anzeichen einer Psychose zeigen sich in den Hirnwindungen

26.04.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics