Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verknappung von sauberem Wasser gefährdet Nahrungsproduktion

07.03.2012
Wasseraufbereitung mit UV-Lampen von Heraeus Noblelight
- Weltwassertag 2012 – Wasser und Nahrungssicherheit
- UV-Licht für eine umweltfreundliche Wasseraufbereitung
- Neue Longlife-Technologie vom Markt- und Technologieführer
Der Bedarf an sauberem Wasser wächst weltweit. Das meiste Wasser – etwa 70 Prozent des weltweiten Verbrauchs – wird für die Nahrungsproduktion, -verarbeitung und -verpackung verwendet. Im Jahr 2012 müssen 7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten ernährt werden. Die Nachfrage nach sauberem Wasser steigt und wird gleichzeitig durch Übernutzung und Verschmutzung durch Mensch und Industrie immer knapper. Der diesjährige Weltwassertag, den die Vereinigten Nationen (UN) jährlich am 22. März durchführen, möchte auf die Gefahr der weiteren Verknappung von sauberem Wasser hinweisen und verstärkt für den sorgsamen Umgang mit Wasser sensibilisieren.

Der diesjährige Weltwassertag, möchte auf die Gefahr der weiteren Verknappung von sauberem Wasser hinweisen und verstärkt für den sorgsamen Umgang mit Wasser sensibilisieren.
(Bild: UN Water Organisation)


Longlife-Amalgam-Lampen von Heraeus zur Wasseraufbereitung (Bild: Heraeus Noblelight GmbH)

UV-Licht für eine umweltfreundliche Wasseraufbereitung

Mit der UV Technologie von Heraeus Noblelight wird gebrauchtes Wasser aufbereitet und wiederverwendbar. Ohne die Zugabe von Chemikalien wie Chlor oder Ozon, zerstören spezielle UV-Lampen nicht nur Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilze, sondern sind auch in der Lage, gesundheitsschädliche Chemikalien abzubauen. Weder Geschmack, Geruch noch pH-Wert des Wassers werden dabei beeinträchtigt. Für eine Vielzahl an Anwendungen, wie die Trinkwasseraufbereitung, Prozesswasser in der Getränke- und Lebensmittelproduktion, Fischzucht sowie in Bewässerungssystemen der Landwirtschaft, ist es zusätzlich notwendig, Rückstände von Medikamenten, Hormonen, Pestiziden und Unkrautbekämpfungsmittel abzubauen.

In der Fischzucht beispielsweise, werden dem Wasser Antibiotika zugesetzt, um das Wachsen und Ausbreiten von Krankheitserregern zu vermindern. Steht beim Menschen antibiotikabehandelter Fisch auf dem Speisezettel, kann dies dauerhaft zu einer Resistenz bei der Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten führen und somit ein Gesundheitsrisiko darstellen. Durch die Wasseraufbereitung mittels UV kann auf den Einsatz von Antibiotika häufig verzichtet werden. Auf diese Weise können Antibiotikaresistenzen im menschlichen Körper vermieden werden.

Bei einem weiteren Verfahren „Advanced Oxidation“ (AOP), wird zusätzlich die UV-Strahlung im Bereich unter 250 Nanometer genutzt. Durch dieses noch energiereichere Licht werden biologisch schwer oder nicht abbaubare Stoffe im Wasser zersetzt, chemische Verbindungen aufgebrochen und unwirksam gemacht. Dieser Prozess wird zum Beispiel gegen den „Chlorgeruch“, so genannte Chloramine, in öffentlichen Schwimmbädern eingesetzt. Chloramine bilden sich im Wasser durch die Reaktion von Chlor, Harnstoff, Kreatinin und Aminosäuren. Mit Hilfe von kurzwelligem UV-Licht können diese Verbindungen abgebaut werden.

Longlife-Amalgam-Lampen vom Markt- und Technologieführer

Heraeus Noblelight, Markt- und Technologieführer bei Speziallichtquellen, bietet ein breites Spektrum von UV-Lampen für eine Vielzahl an Wasseranwendungen. Zum Einsatz kommen Niederdruck UVC-Lampen, kompakte, leistungsstarke Mitteldruck UV- Lampen sowie Longlife-Amalgam-Lampen. Die Heraeus Longlife-Amalgam-Lampen sind marktführend - vor allem wegen ihrer langen Lebensdauer durch die einzigartige Longlife-Technologie.

Ein spezielles Herstellungsverfahren der Heraeus UV-Lampen verhindert den bei herkömmlichen UV-Niederdrucklampen störenden Transmissionsverlust des Quarzglases. Das Ergebnis ist eine nahezu gleichbleibende Desinfektionswirkung über die gesamte Lebensdauer der Lampe. Auch nach bis zu 16.000 Betriebsstunden werden noch bis zu 90 Prozent der UVC-Ausgangsleistung erreicht.

Darüber hinaus erreichen die Longlife-Amalgam-Lampen die bis zu zehnfache UV-Leistungsdichte von klassischen Quecksilber-Niederdrucklampen und können bei höherer Umgebungstemperatur von bis zu 90° C eingesetzt werden. Amalgam-Lampen sind zudem unempfindlich gegen Temperaturschwankungen.

Im Vergleich zu anderen Lampentechnologien liefern UV-Amalgam-Lampen eine bestmögliche Kombination aus Effizienz und Nutzungsdauer. Dank der höheren UV-Leistung und der hohen Lebensdauer benötigen Anlagenbauer weniger Lampen bei der Auslegung von UV-Anlagen zur Desinfektion. Zudem ist ein Austausch der Lampen nur alle zwei bis drei Betriebsjahre erforderlich. Dadurch eröffnet sich erhebliches Einsparpotential bei Lampenanzahl, Anlagenkomponenten, Energiebedarf, Serviceintervallen sowie bei Betriebs- und Servicekosten. Kompakte Anlagen werden möglich, was den erforderlichen Platzbedarf weiter minimiert.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China und Australien, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen. Heraeus Noblelight wies 2010 einen Jahresumsatz von 98,9 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 689 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Heraeus
Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer 160-jährigen Tradition. Unsere Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 4,1 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 17,9 Mrd. € sowie weltweit über 12 900 Mitarbeitern in mehr als 120 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Heraeus Noblelight GmbH
Heraeusstraße 12-14, D-63450 Hanau

Vertrieb:
Volker Adam
P : +49 6181 35-9925
E: hng-uv@heraeus.com
Presse:
Katharina Schäfer
P: +49 6181 35-3112
E: katharina.schaefer.hng@heraeus.com

Katharina Schäfer | Heraeus Noblelight GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus-noblelight.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wärme in Strom: Thermoelektrische Generatoren aus Nanoschichten
16.03.2017 | Universität Duisburg-Essen

nachricht Flüssiger Treibstoff für künftige Computer
15.03.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise