Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni Bremen und ttz Bremerhaven fördern Solarkompetenz in Bangladesh

18.02.2009
Pünktlich zum Start der ersten Trainingskurse im März wird das "Solar Energy Training Center" in Khulna bezugsfertig.

In der drittgrößten Stadt von Bangladesh werden künftig Vertreter kleiner und mittelständischer Unternehmen lernen, wie sich die Potentiale der Solarenergie effektiv in Industrie und Haushalten nutzen lassen.

Zusammen mit der Khulna City Corporation und dem italienischen Fachinstitut EURAC in Bozen wollen das Institut Technik & Bildung (ITB) der Universität Bremen und das ttz Bremerhaven das Know-how im Land erhöhen und die wirtschaftliche Entwicklung durch die stärkere Erschließung nachhaltiger Energien fördern.

Neues Trainingscenter will Versorgungssicherheit verbessern

Die Region im Südwesten von Bangladesh ist bekannt für ihre Shrimps- und Juteproduktion. Bald könnte sie jedoch auch als Zentrum der Solarenergienutzung von sich reden machen. Ein Informationsworkshop mit Fachausstellung auf dem Gelände des neuen "Solar Energy Trainings Centers" zog viele neugierige Besucher an: Unternehmer, die trotz schwankender Elektrizitätsversorgung eine termingerechte Produktion garantieren möchten, Privatleute aller Schichten, die eine Grundversorgung ihres Haushaltes sichern und den kostenintensiven Betrieb von Benzingeneratoren ersetzen möchten. Die Europäische Union hat in Bangladesh bereits mehrere Vorstöße in Richtung der Nutzung erneuerbarer Energien gemacht: Photovoltaik-Anlagen und Biogas wurden für private Zwecke gefördert, nun soll systematisch des Potential von Solarenergie erschlossen werden. "Erstmals richtet sich eine Maßnahme gezielt an kleine und mittelständische Unternehmen.

Die Kombination von Technologie- und Know-how Transfer steht dabei im Mittelpunkt, um einen so genannten "White Elephant" zu vermeiden. Das bedeutet, dass Hochtechnologie in ein Land gebracht, aber nicht durch ein Anlernen der Menschen dort verankert wird. Um das zu erreichen, muss man die landestypische Lern- und Arbeitskultur kennen und berücksichtigen", erklärt Dr. Bibhuti Roy vom Institut of Technology & Education (ITB)der Universität Bremen. Nur so können Nutzen für beide Seiten erzielt werden. Die deutschen Partner lernen dabei, wie sie Systeme an die Bedingungen in Bangladesh anpassen können.

Das von der EU im Rahmen des Programmes Asia Pro Eco II geförderte Projekt "Promotion of Renewable Energy in Khulna Division" wird von Dr. Bibhuti Roy von der Universität Bremen koordiniert. Das ttz Bremerhaven wurde mit ins Boot geholt, um technisches Know-how aus zahlreichen Projekten mit dem Schwerpunkt erneuerbare Energien beizusteuern. "Sehr gern bringen wir unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich Solartechnik ein, um den Menschen in Bangladesh Zugang zu dieser sauberen Energiequelle zu ebnen. Durch den modularen Aufbau der Lösungen, die im Trainingscenter vorgestellt werden, kann sowohl der Ein-Familien-Haushalt als auch der Kleinbetrieb profitieren", erläutert Dr. Gerhard Schories, Leiter des Bereiches Wasser-, Energie- und Landschaftsmanagement am ttz Bremerhaven. Systeme mit einer Leistung von 1 bis 15 KW/Stunde machen den Einstieg für breite Bevölkerungsschichten sowie für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe erschwinglich.

Kontakt:

ttz Bremerhaven
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
Britta Rollert
Fischkai 1 - 27572 Bremerhaven - Germany
Phone: +49 (0)471 48 32 -121
Fax: +49 (0)471 48 32 -129
Email: brollert@ttz-bremerhaven.de
University Bremen - Germany
Institute of Technology & Education (ITB)
Dept: Electrical Engineering & Computer Science
Dr. Engineer Bibhuti Roy
Tel: + 49 421 218 2758
Fax: + 49 421 218 9019
Email: biroy@uni-bremen.de

Britta Rollert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bremen.de
http://www.ttz-bremerhaven.de
http://www.solarenergy-khulna.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher entwickeln effizientere Systeme für Brennstoffzellen und Kraft-Wärme-Kopplung
19.04.2017 | EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.

nachricht Forscher entwickeln Elektrolyte für Redox-Flow-Batterien aus Lignin aus der Zellstoffherstellung
18.04.2017 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie