Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Typgeprüfte Niederspannungs-Schaltanlagen jetzt bis 5.500 A

16.12.2008
Rittal Flat-PLS: neues Sammelschienensystem

Rittal erweitert mit Flat-PLS sein Ri4Power-Programm für typgeprüfte Niederspannungsschaltanlagen um ein neues Sammelschienensystem bis 5.500 A. Neben dem Führen höherer Bemessungsströme überzeugt die Innovation durch hohe Flexibilität und Montagefreundlichkeit, kostengünstige Steigerung der Kurzschlussfestigkeit und effektiven Berührungsschutz.

Um dem weltweit steigenden Energiebedarf gerecht zu werden, müssen auch Niederspannungsschaltanlagen immer größer und leistungsstärker werden. Heutzutage werden Anlagen immer häufiger mit Bemessungsströmen von 3.200 bis 4.000 A und noch höher eingesetzt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat Rittal mit Flat-PLS ein neues Sammelschienensystem entwickelt. Durch Einbau im Ri4Power Niederspannungs-Schaltanlagensystem von Rittal ist das neue Sammelschienensystem für Bemessungsströme bis zu 5.500 A belastbar.

Mit einem einzelnen Sammelschienenhalter lassen sich bis zu vier Flachkupferschienen pro Leiter befestigen. Dabei können diese zu 1- bis 4-poligen Systemen aufgebaut werden. Rittal bietet zwei Sammelschienenhalter-Varianten, durch die sich Schienenformate von 40x10 bis 60x10 so-wie 80x10 und 100x10 mm einsetzen lassen. Damit ist eine optimale Anpassung an den entsprechenden Be-messungsstrom gewährleistet. Hohe Flexibilität und Montagefreundlichkeit zeigt das Flat-PLS-System durch die 4-teilige Halterkonstruktion, mit der sich jedes Schienenpaket im Sammelschienenhalter in 90-Grad-Schritten drehen lässt.

Durch den zusätzlichen Einsatz der neu entwickelten Sammelschienenkralle kann der Anlagenbauer das Mehrfachschienensystem in seiner Eigenfestigkeit verstärken. Damit lässt sich die Kurzschlussfestigkeit des Systems kostengünstig erhöhen. In der nächsten Ausbaustufe wird mit einer Stabilisierungsschiene das Sammelschienensystem mechanisch verstärkt, so dass das System Kurz-schlussströme von bis zu 110 kA für 1 Sekunde bzw. 244 kA im Stoß Stand hält.

Um das Entstehungspotenzial für Unfälle und Störlichtbogen aktiv zu senken und somit die Zuverlässigkeit der Niederspannungsschaltanlage deutlich zu steigern, bietet Rittal ein variables Sortiment von Abdeckprofilen und Abdeckelementen. Damit lassen sich die verschiedenen Bauformen des Flat-PLS einfach und passgenau abdecken. Auch die optionalen Sammelschienenkrallen können in den Berührungsschutz integriert werden.

Mit der Integration des neuen Flat-PLS Sammelschienensystems in das Rittal Ri4Power Niederspannungsschaltanlagensystem wurde das bewährte Baukastenangebot für den Schaltanlagenbauer deutlich erweitert. Damit ist Ri4Power sowohl in der offenen Bauform 1 als auch den höheren Bauformen 2-4 als typgeprüftes Niederspannungsschaltanlagen-System bis 5.500 A verfügbar.

Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2693 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: Koch.HR@Rittal.de

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie