Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Testbetrieb beendet: Gasturbine übertrifft Leistung

01.10.2009
Die neue Gasturbine von Siemens hat den Testbetrieb erfolgreich abgeschlossen und dabei einen Rekord aufgestellt. Die größte Gasturbine der Welt lief im E.ON-Kraftwerk Irsching bei Ingolstadt mehr als 1.200 Stunden bei voller Last.

Die ursprünglich angepeilte Nennleistung von 340 Megawatt wurde dabei deutlich übertroffen. Die Auswertung der Messdaten ergab, dass die Leistung nun mit 370 Megawatt angegeben werden kann. Jetzt wird an die Gasturbine eine Dampfturbine angebaut.


In diesem kombinierten Betrieb wird der Kraftwerksblock dann eine Leistung von mehr als 570 Megawatt haben. Damit können rund 3,2 Millionen Menschen mit höchst effizient erzeugtem Strom versorgt werden: Der Wirkungsgrad der GuD-Anlage soll mehr als 60 Prozent betragen und damit zwei Prozentpunkte mehr als das bisher effizienteste GuD-Kraftwerk, ebenfalls von Siemens.

Diese Effizienzsteigerung lässt sich auch in gesparten Tonnen Kohlendioxid ( CO2 ) ausdrücken: Die zunächst gering erscheinenden zwei Prozentpunkte an höherem Wirkungsgrad bedeuten eine Verringerung an CO2-Ausstoß pro Jahr um 43.000 Tonnen. Das ist die Menge, die 23.000 Mittelklassewagen im Jahr ausstoßen, wenn sie 20.000 Kilometer fahren. Noch eindrucksvoller sähe die Rechnung aus, wenn der CO2-Ausstoß des Effizienzweltmeisters von Irsching mit dem durchschnittlichen CO2-Ausstoß bei der Stromerzeugung verglichen würde. Dann würde die Einsparung rund 700.000 Tonnen pro Jahr betragen. Hocheffiziente Gasturbinen sind ein wichtiger Bestandteil des Umweltportfolios von Siemens, mit dem der Konzern im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro erzielte. Das macht Siemens zum weltweit größten Anbieter umweltfreundlicher Technik.

Die Gasturbine ist 440 Tonnen schwer. Eine einzige der rund 1000 Turbinenschaufeln bringt die Leistung von zehn Porsche 911 auf. Eine Keramikschicht als Wärmedämmung und weitere Haftschichten machen die Schaufeln der ersten Kränze gegen Brenntemperaturen von bis zu 1.500 Grad Celsius immun. Diese speziellen Schichten ermöglichen insgesamt eine Lebensdauer von 25.000 Stunden – sechsmal länger, als das reine Metall im heißen Strom der Verbrennungsgase überstehen würde.

Die Gasturbine besteht zu 95 Prozent aus Stahl. Einzelne Teile wiegen Tonnen, andere sind winzig. Insgesamt sind es 7000 Bauteile, die mit der Präzision eines Uhrwerks ineinandergefügt sind. In der Maschine stecken zahlreiche Innovationen, so ist etwa das Brennkammergehäuse auf völlig neue Weise konstruiert. Die Turbine erhielt im Sommer bei der Verleihung des Stahl-Innovationspreises den Sonderpreis „Klimaschutz mit Stahl“. (IN 2009.10.1)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schnell, günstig, tragbar: Testgerät PIDcheck prüft Solarmodule im Feld auf PID
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Faszination Weltall - Erlanger Forscher züchten Kristalle in der Schwerelosigkeit
15.06.2018 | Fraunhofer IISB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics