Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stretchable electronics

17.12.2012
Professor works to develop power sources for flexible, stretchable electronics
Electronic devices become smaller, lighter, faster and more powerful with each passing year. Currently, however, electronics such as cell phones, tablets, laptops, etc., are rigid. But what if they could be made bendable or stretchy?

According to the University of Delaware’s Bingqing Wei, stretchable electronics are the future of mobile electronics, leading giants such as IBM, Sony and Nokia to incorporate the technology into their products.

Beyond traditional electronics, potential stretchable applications include biomedical, wearable, portable and sensory devices, such as cyber skin for robotic devices and implantable electronics.

“Advances in soft and stretchable substrates and elastomeric materials have given rise to an entirely new field,” says Wei, a mechanical engineering professor at UD.

But even if scientists can engineer stretchable electronics – what about their energy source?

“Rechargeable and stretchable energy storage devices, also known as supercapacitors, are urgently needed to complement advances currently being made in flexible electronics,” explains Wei.

Wei’s research group at the University is making significant progress in developing scalable, stretchable power sources for this type of application using carbon nanotube macrofilms, polyurethane membranes and organic electrolytes.

This, he says, requires new thinking about materials processing and device manufacturing to maximize energy storage without compromising energy resources.

To reveal a stretchable supercapacitator’s true performance, the Wei group examined the system’s electrochemical behavior using buckled single-wall nanotube (SWNT) electrodes and an elastomeric separator.

According to Wei, the supercapacitor developed in his lab achieved excellent stability in testing and the results will provide important guidelines for future design and testing of this leading-edge energy storage device.

As they work to refine the technology, Wei has filed a provisional patent to protect his team’s research. The work was recently published in Nano Letters, a journal of the American Chemical Society.

Article by Karen B. Roberts

Andrea Boyle Tippett | EurekAlert!
Further information:
http://www.udel.edu

More articles from Power and Electrical Engineering:

nachricht Trojan Transit Rolling Out
27.03.2015 | University of Arkansas at Little Rock

nachricht Ultra-Thin Silicon Films Create Vibrant Optical Colors
25.03.2015 | University of Alabama Huntsville

All articles from Power and Electrical Engineering >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: FiberLab-Roboter begeistert auf Photonics West in San Francisco

Mit ihrem „humanisierten“ Roboter zeigten Anna Lena Baumann und Wolfgang Schade erstmalig die erfolgreiche Umsetzung der 3D-Navigation über eine neuartige Lasermethode, der Standard Single-Mode-Glasfaser. Mehr als 17.000 Teilnehmer konnten den Roboter und FiberLab, das erste Projekt des Photonik Inkubators in Göttingen, auf der Photonics West in San Francisco kennen lernen.

Mit Hilfe eines in die Kleidung eingenähten Fasersensors wurden Armbewegungen eines Probanden dokumentiert und nach entsprechender Auswertung an den Roboter...

Im Focus: Femto Photonic Production: Neue Verfahren mit Ultrakurzpulslasern für die Fertigung von morgen

Für die deutsche Wirtschaft spielt die Lasertechnik eine herausragende Rolle: Etwa 40 Prozent der weltweit verkauften Strahlquellen und 20 Prozent der Lasersysteme für die Materialbearbeitung stammen aus Deutschland.

Beim Einsatz von Lasern in der Produktion sind deutsche Unternehmen führend. Diese Stärken gilt es zu erhalten und auszubauen. Deswegen hat das...

Im Focus: Theorie der starken Wechselwirkung bestätigt: Supercomputer bestimmt Neutron-Proton-Massendifferenz

Nur weil das Neutron ein klein wenig schwerer ist als das Proton, haben Atomkerne genau die Eigenschaften, die unsere Welt und letztlich unsere Existenz ermöglichen.

80 Jahre nach der Entdeckung des Neutrons ist es einem Team aus Frankreich, Deutschland und Ungarn unter Führung des Wuppertaler Forschers Zoltán Fodor nun...

Im Focus: Neurochip für die Hirnforschung erfolgreich im Markt

Neues Mess- und Stimulationssystem nimmt die Kommunikation von Nervenzellen in Echtzeit auf und ermöglicht damit lang erhoffte Grundlagenforschung

Für die Enträtselung neurologischer und neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer, Depression oder verschiedene Erblindungsformen verspricht ein...

Im Focus: Klassisch oder nicht? Physik der Nanoplasmen

Die Wechselwirkung von intensiven Laserpulsen mit Partikeln auf einer Nanometer-Skala resultiert in der Erzeugung eines expandierenden Nanoplasmas.

In der Vergangenheit wurde die Dynamik eines Nanoplasmas typischerweise durch klassische Phänomene wie die thermische Emission von Elektronen beschrieben. Im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

THETIS - Branchentreff für Meeresenergien

27.03.2015 | Veranstaltungen

1. HAMMER BIOENERGIETAGE

27.03.2015 | Veranstaltungen

Technologietag bei der SCHOTT AG - Neue Strukturierungstechnologien für Dünngläser

26.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Motormanagement-System kommuniziert per Modbus

27.03.2015 | HANNOVER MESSE

Ein Elektron auf Tauchgang

27.03.2015 | Physik Astronomie

Material für dichtere Magnetspeicher

27.03.2015 | Materialwissenschaften