Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starke Region durch Erneuerbare Energie

25.11.2009
Bodensee-Hochschulen forschen nach Lösungen für globale Probleme

Am 2. Dezember wird das neue Forschungsprojekt Bodensee-Alpenrhein Energieregion (BAER) an der Hochschule Liechtenstein vorgestellt. BAER sucht nach Strategien für eine vollständige Selbstversorgung der Regio Bodensee mittels Wind-, Wasser- und Sonnenenergie.

Das grenzüberschreitende Kooperationsprojekt der Internationalen Bodensee-Hochschule bündelt Fachkompetenzen aus fünf Hochschulen. Es stellt sich angesichts der globalen Erwärmung und dem Risiko der Erdöl- und Erdgasverknappung diesem entscheidenden Zukunftsthema.

Dr. Martin Meyer, stellv. Regierungschef und Wirtschaftsminister des Fürstentums Liechtenstein referiert zu diesem Anlass über die "Energiepolitik der Zukunft " und beschreibt die Vision des Fürstentums von einer autonomen Energieregion ab 2020. "Globale Probleme können nur grenzüberschreitend gelöst werden. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit der IBH-Hochschulen der richtige Weg zum Erfolg", betont Dr. Martin Meyer.

Projektleiter Prof. Peter Droege von der Hochschule Liechtenstein führt gemeinsam mit den Experten der IBH-Partnerhochschulen das Publikum in die Forschungsfelder von BAER ein. Besonderes Augenmerk gilt den Wirkungen und Chancen für Raumentwicklung, Städtebau, Landschaft und Architektur. "Die Bodenseeregion befindet sich in einem historischen Umbruch, der europa- und gar weltweite Dimensionen hat. Das Projekt BAER hat Modellcharakter. Lassen sich die Herausforderungen an die Energieversorgung der Zukunft hier in der Region lösen, sind sie auf alle Industrienationen übertragbar", so Prof. Droege.

In dem vielschichtigen Forschungsvorhaben arbeiten die beteiligten Hochschulen interdisziplinär zusammen: Raumentwicklung (Hochschule Liechtenstein), Energiekonzepte für Siedlungsräume (HTWG Konstanz), CO2-bezogene Energieflüsse (Hochschule Rapperswil), Erneuerbare Mobilität (ZHAW Winterthur) und Kaufentscheidungen für Erneuerbare Energien (Universität St. Gallen).

BAER zählt zu den neuen Kooperationsprojekten der Internationalen Bodensee-Hochschule mit dem Fokus auf "Energie, Umwelt, Mobilität". Die IBH stellt für diesen neuen Schwerpunkt bis 2013 ein erhöhtes Fördermittelbudget zur Verfügung.

Regina Lautenschläger | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule.li
http://www.baernet.org
http://www.bodenseehochschule.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik