Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sonnenwagen der Hochschule Bochum durchquert die USA - Ein Drittel der Weltumrundung ist geschafft

27.03.2012
Sieben Wochen waren die Studierenden unterwegs, von San Francisco aus wurden 7.037 Kilometer auf den Highways von Nordamerika zurückgelegt.
Am vergangenen Wochenende erreichte SolarWorld GT das Etappenziel Charleston an der Ostküste des zweiten Kontinents der Weltumrundung. Nach Australien und Neuseeland konnte damit der dritte Teilabschnitt der Rekordfahrt erfolgreich abgeschlossen werden.

Nur mit der Energie der Sonne hat SolarWorld GT dabei 10 Bundesstaaten passiert. Strahlende Sonne in Florida, Regen in Lousiana, Schnee in New Mexico – das Wetter war nicht immer gnädig mit den Weltreisenden in Sachen solarer Mobilität.

Nicht nur die klimatischen Bedingungen waren eine Herausforderung für die angehenden Ingenieure aus Bochum. Wie bei einem Prototyp nicht anders zu erwarten, gab es auch technisch das ein oder andere Problem zu lösen. Reifen, Motor, Lenkung, Verkabelung – alles am vierrädrigen Solarmobil aus Bochum wurde auf den teilweise ruppigen Pisten einem Härtetest unterzogen. Aber selbst ein Bruch im Fahrwerk kurz hinter Dallas konnte die USA-Tour nur für zwei Stunden unterbrechen.

Durch die Wüste nach Arizona
Hochschule Bochum

Angetreten als Botschafter einer elektromobilen Zukunft freute sich das Studenten-Team immer wieder über die Begeisterung der Amerikaner bei den zahlreichen Begegnungen bei Stopps am Straßenrand. Der kanariengelbe Solarrenner beeindruckte die Menschen unterwegs und an den Hochschulen auf dem Wege, angefangen mit der Stanford University über die Texas Christian University bei Dallas und das Glendale Community College bis hin zur Hawks Rise Elementary School, einer Grundschule mit 800 begeisterten Kindern.

Das Team erfuhr die besondere Gastfreundschaft der Amerikaner, wie etwa die der Familie Hallam, die alle Studierenden für zwei Tage bei sich zu Hause einquartierte. Welche Auswirkungen die spezielle amerikanische Diät aus Hamburgern, Pfannkuchen, Brausegetränken und sonstigen Kalorienbomben auf die Körper der Globetrotter hatte, wird wohl erst die Waage zu Hause zeigen.

Was bleibt sonst? Sicher viel mehr als nur Bilder von amerikanischen Traumstraßen wie dem Pacific Coast Highway oder den Strandpromenaden an Floridas Küste. Da ist zum Beispiel der Internet-Film von TV-Moderator Carsten Schwanke, produziert für die Telekom-Stiftung, auf den sich alle schon freuen können oder die sonnige Aussicht für Bochumer Studierende, einmal im „Sunshine-State“ beim „Florida Solar Energy Center“ ein Auslandssemester zu verbringen.

Der nächste Kontinent, den es für das Weltumrundungsteam zu „erobern“ gilt, ist der eigene: Ende April startet SolarWorld GT seine Europa-Etappe in Süditalien, am 29. Mai präsentiert sich der Bochumer Sonnenwagen in seiner Heimatstadt.

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-bochum.de/solarcar-usa/

Weitere Berichte zu: Highway SolarWorld SolarWorld GT Sonnenwagen Weltumrundung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht ISFH-CalTeC ist anerkanntes Kalibrierlabor für die Bestätigung von Solarzellen-Weltrekorden
16.01.2018 | Institut für Solarenergieforschung GmbH

nachricht Natrium-Leerstellen verbessern Batterieeigenschaften
15.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften