Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarzellen versorgen Handy mit Energie

13.02.2009
Samsung produziert Mobiltelefon aus recycelten Plastikflaschen

Samsung hat mit "Blue Earth" ein solarbetriebenes Mobiltelefon vorgestellt. Das Touchscreen-Handy hat auf der Rückseite Solarzellen integriert, mit denen die Batterie bei genügend Sonnenlicht aufgeladen wird. Alternativ dazu kann der Akku in Notfällen jedoch auch mithilfe eines herkömmlichen Ladegeräts mit Energie betankt werden.

Samsung hebt das Blue Earth als Paradebeispiel für sein ökologisch nachhaltigs Programm hervor und will damit das Engagement für den Umweltschutz betonen. Bei der Produktion des Geräts wurde ebenfalls auf Umweltverträglichkeit geachtet. Das Blue Earth besteht aus recycelten Kunststoffen, die aus alten Plastikflaschen gewonnen werden. Diese Methode helfe, den Kraftstoffverbrauch und den Kohlenstoffausstoß beim Herstellungsprozess zu verringern, so Samsung. Darüber hinaus wurde das Mobiltelefon sowie das Ladegerät ohne Verwendung von schädlichen Substanzen wie bromierten Flammschutzmitteln, Beryllium und Phthalaten hergestellt.

Abseits der umweltschonenden Herstellung des Blue-Earth-Handys wollen die Entwickler jedoch auch mit zusätzlichen Funktionen die Aufmerksamkeit des Users auf das Thema Umweltschutz lenken. Der Besitzer kann das Handy beispielsweise mit einem Knopfdruck auf den Eco-Modus umschalten. Dabei werden stromfressende Funktionen wie Bluetooth abgeschaltet und Bildschirmhelligkeit sowie Hintergrundbeleuchtungsdauer entsprechend angepasst. Mit der "Eco-Walk"-Funktion kann der eingebaute Schrittzähler aktiviert werden. Ein Programm berechnet, um wie viel die Kohlenstoffbelastung reduziert wird, indem man die Strecke zu Fuß und nicht per Kraftfahrzeug zurücklegt.

"Blue Earth veranschaulicht unsere kleinen aber bedeutungsvollen Entscheidungen für die Zukunft und unsere Umwelt", sagt JK Shin, Executive Vice President und Head of Mobile Communication Division bei Samsung Electronics. "Wir sind entschlossen, das höchste ökologische Ansehen bei unseren Kunden und Geschäftspartnern zu erlangen, indem wir die besten umweltgerechten Produkte liefern und ökologische Aktivitäten fördern."

Der Konzern will das umweltfreundliche Handy im Rahmen des Mobile World Congress, der kommende Woche in Barcelona stattfindet, der Öffentlichkeit vorstellen, heißt es vonseiten Samsungs auf Anfrage von pressetext. Darüber, wann das Gerät auf dem Markt erhältlich sein wird, liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Andreas List | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.samsung.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik