Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarzellen versorgen Handy mit Energie

13.02.2009
Samsung produziert Mobiltelefon aus recycelten Plastikflaschen

Samsung hat mit "Blue Earth" ein solarbetriebenes Mobiltelefon vorgestellt. Das Touchscreen-Handy hat auf der Rückseite Solarzellen integriert, mit denen die Batterie bei genügend Sonnenlicht aufgeladen wird. Alternativ dazu kann der Akku in Notfällen jedoch auch mithilfe eines herkömmlichen Ladegeräts mit Energie betankt werden.

Samsung hebt das Blue Earth als Paradebeispiel für sein ökologisch nachhaltigs Programm hervor und will damit das Engagement für den Umweltschutz betonen. Bei der Produktion des Geräts wurde ebenfalls auf Umweltverträglichkeit geachtet. Das Blue Earth besteht aus recycelten Kunststoffen, die aus alten Plastikflaschen gewonnen werden. Diese Methode helfe, den Kraftstoffverbrauch und den Kohlenstoffausstoß beim Herstellungsprozess zu verringern, so Samsung. Darüber hinaus wurde das Mobiltelefon sowie das Ladegerät ohne Verwendung von schädlichen Substanzen wie bromierten Flammschutzmitteln, Beryllium und Phthalaten hergestellt.

Abseits der umweltschonenden Herstellung des Blue-Earth-Handys wollen die Entwickler jedoch auch mit zusätzlichen Funktionen die Aufmerksamkeit des Users auf das Thema Umweltschutz lenken. Der Besitzer kann das Handy beispielsweise mit einem Knopfdruck auf den Eco-Modus umschalten. Dabei werden stromfressende Funktionen wie Bluetooth abgeschaltet und Bildschirmhelligkeit sowie Hintergrundbeleuchtungsdauer entsprechend angepasst. Mit der "Eco-Walk"-Funktion kann der eingebaute Schrittzähler aktiviert werden. Ein Programm berechnet, um wie viel die Kohlenstoffbelastung reduziert wird, indem man die Strecke zu Fuß und nicht per Kraftfahrzeug zurücklegt.

"Blue Earth veranschaulicht unsere kleinen aber bedeutungsvollen Entscheidungen für die Zukunft und unsere Umwelt", sagt JK Shin, Executive Vice President und Head of Mobile Communication Division bei Samsung Electronics. "Wir sind entschlossen, das höchste ökologische Ansehen bei unseren Kunden und Geschäftspartnern zu erlangen, indem wir die besten umweltgerechten Produkte liefern und ökologische Aktivitäten fördern."

Der Konzern will das umweltfreundliche Handy im Rahmen des Mobile World Congress, der kommende Woche in Barcelona stattfindet, der Öffentlichkeit vorstellen, heißt es vonseiten Samsungs auf Anfrage von pressetext. Darüber, wann das Gerät auf dem Markt erhältlich sein wird, liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Andreas List | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.samsung.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht IT-Kühlung: So schaffen Kleinbetriebe den Sprung in die IT-Profiliga
23.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Plug & Play: Drei auf einen Streich
29.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie