Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Solarkraftwerk in Jülich versorgt 400 Haushalte mit Strom

12.05.2010
Ein rund 20.000 Quadratmeter großes Spiegelfeld in Jülich - so groß wie drei Fußballfelder - und ein Solarturm, in dem die Sonnenstrahlen gebündelt werden, sollen die Forschung in der Solarenregie vorantreiben und versorgen gleichzeitig etwa 400 Haushalte mit Strom.

Der Solarturm in Jülich ist eigentlich ein konventionelles Dampfkraftwerk. Und dann aber auch so gar nicht: Die bislang mit Öl, Gas oder Kohle befeuerte Brennkammer wurde durch eine solare Brennkammer ersetzt und wird mit umweltfreundlichem Wasser, Dampf und Luft betrieben.

Durch die starke Konzentration der Sonneneinstrahlung entstehen an der Spitze des Turms Temperaturen, wie sie bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen auftreten. Die so gewonnene Energie erzeugt Wasserdampf, der eine Turbine antreibt. Der erzeugte Strom fließt anschließend ins öffentliche Netz.

Das solarthermische Kraftwerk in Jülich ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zu Klima- und Umweltschutz, sondern auch Beweis für die technologische Vorreiterrolle NRWs im Bereich erneuerbarer Energien. National und international macht NRW auf sich als Energieregion aufmerksam.

3.300 Firmen und Einrichtungen mit insgesamt 5.200 Fachleuten sind in der EnergieRegion.NRW, dem NRW-Cluster für die Energiewirtschaft, gebündelt. Wie vielfältig die Aktiviäten im Land sind, stellt das Cluster nun im Film dar. EA.TV, der Video-Podcast der EnergieAgentur.NRW, zeigt so u.a. das Solarkraftwerk Jülich, sprach mit Wirtschaftsministerin Christa Thoben und Clustermanager Dr. Frank-Michael Baumann.

Erbaut wurde das Kraftwerk von der Kraftanlagen München GmbH, die Bildmaterial für den Beitrag zur Verfügung gestellt hat. Die Anlage wurde im August 2009 eingeweiht.

Dieses Video finden Sie im youtube-Channel der Energie Agentur NRW: http://www.youtube.com/EnergieAgenturNRW

Oliver Weckbrodt | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten