Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarenergie: "Supercell" erhöht Lichtausbeute

27.05.2009
Neo Solar Power wird Massenproduktion in Kürze starten

Der taiwanesische Hersteller Neo Solar Power hat eine neuartige Solarzelle auf Basis von polykristallinem Silizium entwickelt. Laut Angaben des Unternehmens soll mit "Supercell" ein Wirkungsgrad von 16,8 Prozent erreicht werden.

Dies entspricht einer Steigerung von rund einem Prozent im Vergleich zu herkömmlichen, aus polykristallinem Silizium gefertigten Solarzellen. Mit der Massenproduktion soll schon bald begonnen werden.

"In den letzten Jahren lag der Fokus vorwiegend auf der Ausweitung von Produktionskapazitäten. In Zukunft wird die Steigerung des Wirkungsgrads wieder in den Mittelpunkt des Interesses rücken", sagt Lars Podlowski, CTO von Solon, gegenüber pressetext. Der Wirkungsgrad von Solarzellen ist stark abhängig von den jeweiligen Fertigungsmaterialien. Der am meisten verwendete Werkstoff, polykristallines Silizium, ist vergleichsweise günstig, erlaubt jedoch bislang nur Wirkungsgrade bis maximal 16 Prozent.

"Ich denke, dass der Wirkungsgrad solcher Siliziumzellen in den nächsten Jahren auf etwa 18 Prozent gesteigert werden kann", meint Podlowski. In puncto Energieausbeute sind Solarzellen auf Basis von Halbleiterwerkstoffen wie Galliumarsenid am geeignetsten. "Materialien, die Wirkungsgrade jenseits der 30 Prozent zulassen, sind jedoch aufgrund der enormen Kosten für die Massenfertigung keine Alternative zu Silizium. Solcherart Solarzellen finden demnach vorwiegend in der Raumfahrt Verwendung", gibt Podlowski zu verstehen.

Der Wirkungsgrad der in Taiwan entwickelten Supercell übertrifft bisherige Werte von polykristallinen Siliziumzellen aufgrund einer besseren Absorption des Sonnenlichts sowie wegen verbesserter Elektroden, heißt es bei Neo Solar Power. Supercell sei auch schon an Hersteller in Deutschland und Italien zur Fertigung von 240-Watt-Photovoltaikmodulen ausgeliefert worden, berichtet das Fachportal Digitimes.

Die ab heute, Mittwoch, in München stattfindende Fachmesse Intersolar wird sich trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines noch größeren Zuspruches erfreuen als im Vorjahr. Die Veranstalter erwarten über 60.000 Besucher. Der Schwerpunkt wird auch hier auf Effizienzsteigerungen, insbesondere auf Konzentrator-Technologien (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/090221008/), liegen, heißt es auf dem Messeportal http://www.intersolar.de . Eine Rekordzahl von 1.400 Ausstellern wird von 27. bis 29. Mai eine Vielzahl von Produkten aus den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie präsentieren.

Nikolaus Summer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.neosolarpower.com
http://www.solon.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen
12.12.2017 | Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES

nachricht Meilenstein in der Kreissägetechnologie
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie