Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens startet Elektroflotte für Mitarbeiter

08.10.2010
In einem Pilotprojekt zeigt Siemens, dass die Vision vom Elektroauto jetzt schon Realität geworden ist. Das Unternehmen baut eine Elektroflotte von insgesamt 100 Fahrzeugen auf, die von Mitarbeitern erprobt und getestet werden.

Bei 4-S (4-Sustain­electromobility) steht das Zusammenspiel zwischen Infrastruktur und Elektroautos im Mittelpunkt. Hier geht es neben der Erprobung der Komponenten sehr konkret um die Erforschung und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.


Siemens geht davon aus, dass in absehbarer Zeit weltweit mehr als eine Million Elektroautos fahren und Teil eines Smart Grid sein werden.

Das Pilotprojekt ist in drei Phasen unterteilt und zunächst auf die Standorte München und Erlangen begrenzt. In der ersten Phase des Projektes, die im November startet, werden 20 Fahrzeuge an Testfahrer in München-Neuperlach und Erlangen Süd ausgegeben. Hier steht zunächst die Erprobung der Infrastruktur im Mittelpunkt.

In der zweiten Phase, die im Frühjahr 2011 starten soll, werden 15 Elektrofahrzeuge mit dem von der zentralen Siemens-Forschung (Corporate Technology, CT) entwickelten Antrieb ausgestattet und von Mitarbeitern getestet. Parallel dazu wird in Berlin ein Siemens-internes Elektroauto-Sharingmodell aufgebaut. In der dritten und letzten Phase, die im Herbst 2011 starten soll, werden die Fahrzeuge dann mit Antrieben aus dem Sektor Industry ausgestattet.

Das Projekt wird von CT gesteuert. Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die Siemens im Rahmen dieses Pilotprojektes sammeln kann, fließen direkt in die Entwicklung neuer Komponenten. Ziel ist herauszufinden, wie Elektroautos und Ladeinfrastruktur optimal aufeinander abgestimmt werden können.

Siemens ist bereits an mehreren Pilotprojekten beteiligt, unter anderem bei Harz.EE-mobility und in der Modellregion München mit BMW und den Stadtwerken (SWM) im Projekt Drive eCharged. Hier wurden bereits 40 elektrisch angetriebene MINI E an Testfahrer übergeben. Sie sollen zehn Monate in und um München unterwegs sein. Siemens liefert die Infrastruktur von privaten und öffentlichen Ladestationen. Der grüne Strom kommt von den SWM. Ein weiterer Aspekt ist das Schnellladen mit Gleichstrom. Damit könnten Elektrofahrzeuge auch für längere Strecken von mehreren hundert Kilometern eingesetzt werden. (RN 2010.10.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Antrieb Elektroauto Elektrofahrzeug Elektroflotte Erprobung SWM Testfahrer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht »FLUX-LMDR« will Energieeffizienz von Transformatoren erhöhen
18.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie