Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert weltweit ersten Pflanzenöl-Transformator im 420-kV-Bereich

26.02.2014

TransnetBW als Vorreiter in Sachen Umweltschutz nimmt mineralölfreien Transformator in Betrieb

Der erste besonders umweltfreundliche Transformator im 420-kV-Bereich von Siemens ist von dem baden-württembergischen Stromnetzbetreiber TransnetBW in Betrieb genommen worden.


Inbetriebnahme des mit Pflanzenöl gekühlten und isolierten Großtransformators von Siemens im Umspannwerk Bruchsal-Kändelweg

Der weltweit erste Leistungstransformator, der mit Pflanzenöl isoliert und gekühlt wird, verbindet im Umspannwerk in Bruchsal die 380-kV-Höchstspannungsebene mit dem 110-kV-Netz des unterlagerten Verteilnetzbetreibers. Auf diese Weise sorgt er dafür, dass der über Höchstspannungsleitungen nach Bruchsal transportierte Strom in die 110-kV-Netze der Verteilnetzbetreiber eingespeist wird und sicher bei den Haushalten und der Industrie in der Region ankommt.

Das Besondere an diesem Transformator ist seine Füllung. Denn erstmals kommt in dieser Spannungsklasse zur Isolierung und Kühlung Pflanzenöl anstatt Mineralöl zum Einsatz. Das Pflanzenöl ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch schwerer entflammbar als Mineralöl.

"Entscheidend für den Einsatz dieses Transformators war für uns die Verwendung des grundwasserneutralen, biologisch abbaubaren Isolieröls und die damit verbundene hohe Umweltverträglichkeit", betont Michael Schäfer, Leiter Anlagentechnik bei TransnetBW. Das Isolieröl für den neuen Transformator wird ausschließlich aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen gewonnen und ist vollständig biologisch abbaubar.

Damit leistet Siemens einen entscheidenden Beitrag zur umwelttechnischen Nachhaltigkeit. Der neue Leistungstransformator für das Umspannwerk Bruchsal-Kändelweg ist der weltweit erste Transformator in der 420-kV-Höchstspannungsebene, für den keine Wassergefährdungsklasse ausgewiesen werden muss. Daher kann der Transformator ohne weitere Schutzvorkehrungen in Wasserschutzgebieten oder in Zonen mit höheren Umweltanforderungen aufgestellt und betrieben werden.

"Die Eigenschaften des Pflanzenöls machen sich nicht nur für die Umwelt bezahlt, sondern bieten dem Kunden einen Kostenvorteil gegenüber konventionell gekühlten Transformatoren", erklärt Beatrix Natter, CEO der Business Unit Transformers bei Siemens Energy. "Dank der biologischen Abbaubarkeit des Isolieröls werden zusätzliche Auffangbehälter und Separationsanlagen am Einsatzort des Transformators überflüssig und können eingespart werden."

Weitere wichtige Aspekte sind im Vergleich zum bisher eingesetzten Mineralöl die deutlich höheren Flamm- und Brennpunkte des Pflanzenöls: Durch die geringere Entzündlichkeit des Isolieröls hat der Transformator eine höhere Brandschutzklasse. So kann die Brandschutzeinrichtung entsprechend optimiert und der Transformator auch in dicht besiedelten Wohngebieten vorteilhaft eingesetzt werden.

Pflanzenöl-Transformatoren und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

Ansprechpartner

Herr Torsten Wolf
Sektor Energy

Tel: +49 (9131) 18-82532

Torsten Wolf | Siemens Power Transmission
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht »FLUX-LMDR« will Energieeffizienz von Transformatoren erhöhen
18.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie