Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roboter-U-Boot nutzt Ozean-Antrieb

06.04.2010
Stromversorgung mittels Wärmeunterschieden im Meerwasser

US-Forscher haben den ersten erfolgreichen Praxistest des autonomen Unterwasserfahrzeug "Sounding Oceanographic Lagrangrian Observer Thermal RECharging" (SOLO-TREC) absolviert. Das Roboter-U-Boot gewinnt die gesamte für den Betrieb nötige Energie aus seiner Umgebung. Dazu nutzt der Prototyp ein System, das mittels der thermischen Energie unterschiedlich warmer Wassermassen Strom erzeugt.

"Das ist zwar kein wirkliches Perpetuum mobile, weil es doch Umgebungsenergie verbraucht", meint Jack Jones vom NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL) und Mit-Projektleiter. Allerdings soll der Prototyp den Weg für autonome Unterwasserfahrzeuge ebnen, bei denen die nötige Energieversorgung keine Einschränkung der Missionsdauer mehr bedeutet.

Wachsartige Energieversorgung
Forscher des NASA JPL und der Scripps Institution of Oceanography der University of California in San Diego http://scripps.ucsd.edu haben vor der Küste Hawaiis bereits mehr als drei Monate lang Ausdauertests für Solo-Trec absolviert. Dabei konnte das Roboter-U-Boot mit seinem thermischen Aufladesystem die eigene Energieversorgung sichern. Dieses System nutzt zehn Röhren, in denen sich wachsartige Phasenwechselmaterialien befinden.

Wenn das Unterwasserfahrzeug aufsteigt und in warmes Wasser kommt, schmilzt und expandiert dieses Material, während es beim Absinken in kälteres Wasser wieder fest wird und kontrahiert. Dadurch kommt es zu Druckänderungen in einem Öl, das den hydraulischen Motor antreibt und die Akkus des Roboter-U-Boots auflädt. Bei bereits über 300 Tauchgängen auf 500 Meter Tiefe hat Solo-Trec so je etwa 1,7 Wattstunden erzeugt, was für den Betrieb von wissenschaftlichen Geräten, GPS-Empfänger, Kommunikationsausrüstung sowie Auftriebskontrollpumpe ausreicht.

Großes Anwendungspotenzial

"Die Energiegewinnung aus der natürlichen Umgebung öffnet das Tor für eine gewaltige Ausweitung der Nutzung autonomer Systeme in zivilen und marinen Anwendungen", meint Thomas Swean, Solo-Trec-Programmleiter am Office of Naval Research der US Navy. Das gelte insbesondere für Systeme, welche die meiste Zeit unter Wasser verbringen.

Für das JPL und die Scripps Institution steht freilich das Potenzial im Vordergrund, das thermischen Energieversorgungssystem für Forschungs-U-Boote diverser Größen umzusetzen und so zeitlich praktisch unbegrenzte Missionen beispielsweise zur Überwachung von Strömungen oder dem Studium von Meeresbewohnern durchzuführen. "Der Großteil der Erde wird von Wasser bedeckt, doch wir wissen weniger über das Meer als über die Oberfläche mancher Planeten", betont Yi Chao, a Solo-Trec-Projektleiter am JPL.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://solo-trec.jpl.nasa.gov
http://www.onr.navy.mil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Seilzugsensor MH60 – erfolgreicher Einsatz in rauer Umgebung
20.04.2018 | WayCon Positionsmesstechnik GmbH

nachricht Treiber für Digitalisierung von Industrieanlagen: ABB, HPE und Rittal stellen Secure Edge Data Center vor
20.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics