Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme

23.05.2012
Bayerisches Wissenschaftsministerium genehmigt 3,65 Mio. Euro für ein neues Graduiertenkolleg an der Universität Augsburg.

Mit einer Ausstattung von 3,65 Mio. Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren hat das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst der Universität Augsburg das neue Graduiertenkolleg "Ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme" bewilligt.

Koordinator des Graduiertenkollegs ist der Inhaber des Lehrstuhls für Ressourcenstrategie, Prof. Dr. Armin Reller. Ziel ist es, interdisziplinär qualifizierte Fachkräfte auszubilden, die in der Lage sind, die dringlichen und komplexen Herausforderungen und Probleme, wie sie mit dem Thema des Kollegs umrissen sind, zu bewältigen und zu lösen.

Die Bewilligung dieses neuen Graduiertenkollegs ermöglicht es, dass sich ein interdisziplinäres Forscherteam an der Universität Augsburg während der kommenden fünf Jahre intensiv mit ressourcenstrategischen Konzepten für zukunftsfähige Energiesysteme wird beschäftigen können. Neben Rellers Lehrstuhl für Ressourcenstrategie sind die Lehrstühle für Experimentalphysik V (Prof. Dr. Alois Loidl) und II (Prof. Dr. Siegfried Horn) sowie der Lehrstuhl für Production & Supply Chain Management (Prof. Dr. Axel Tuma) an diesen Forschungen und am Kolleg beteiligt.

Bedingt durch die globale Erwärmung, die zunehmende Globalisierung, den Einstieg in die E-Mobilität sowie den Ausstieg aus der Kernkraft steht unsere Gesellschaft vor einem substantiellen Wandel, der die rasante Entwicklung neuer Technologien einfordert. Insbesondere bedeutet dies, dass die Nachfrage nach mineralischen und energetischen Ressourcen steigen wird und zugleich neue Werkstoffe entwickelt werden müssen. Für eine effiziente Energieversorgung der Zukunft ist es erforderlich, die Ressourcen- und Energieeffizienz drastisch zu verbessern, die Belastung des Öko- und Klimasystems nicht weiter zu steigern und sozio-kulturelle Konfliktpotentiale zu mindern.

Das neue Graduiertenkolleg "Ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme" greift somit einen hochaktuellen Herausforderungskomplex auf und begegnet ihm mit der Leitidee einer Optimierung der Ressourcen- und Energieeffizienz für bestehende und neue Technologien. Ziel ist einerseits die Umsetzung einer zukunftsweisenden Stoffkreislaufwirtschaft, die nicht nur der Primärnutzung von Ressourcen, sondern auch der wiederholten Nutzung (ReUse, Remanufacturing) und dem Recycling große Bedeutung zumisst. Andererseits sollen durch die Entwicklung energietechnisch relevanter Funktionsmaterialien und Leichtbauwerkstoffe Lösungsansätze für drängende ressourcenstrategische und wirtschaftliche Fragen entwickelt werden.

Aufgrund der enormen Dynamik und Komplexität des Forschungsgebiets ist es unabdingbar, zur langfristigen Lösung der Problemfelder interdisziplinär geschulte Fachkräfte auszubilden. Hier setzt das neue Graduiertenkolleg an: Eingebunden in eine enge Zusammenarbeit zwischen natur-, geistes- und wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen sollen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Rahmen ihrer Promotionsarbeiten ressourcenstrategische Konzepte für zukunftsfähige Energiesysteme entwickeln.

Ansprechpartner und Sprecher des Graduiertenkollegs:

Prof. Dr. Armin Reller
Lehrstuhl für Ressourcenstrategie
Universität Augsburg
Universitätsstraße 1 a
86159 Augsburg
Telefon +49(0)821-598-3000
armin.reller@wzu.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.ressourcenforschung.de
http://www.uni-augsburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen
27.02.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor
23.02.2017 | University of Minnesota / Università degli Studi di Milano-Bicocca

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik